Mit Vorbildern ins neue Jahr

Die Ausgezeichneten: Unterstützt von seinem Stellvertreter Peter Fastl (rechts) ehrte Bürgermeister Herbert Kirsch (2 .v. links) zahlreiche ehrenamtlich Tätige mit Bürgermedaillen in Silber und Bronze. Foto: Nagl

13 erfolgreiche Sportler und 17 ehrenamtlich engagierte Bürger hat Bürgermeister Herbert Kirsch am Sonntag beim 15. Neujahrsempfang der Marktgemeinde Dießen im Traidtcasten zu sich auf die Bühne gebeten. Musikalisch umrahmt und verzaubert wurde der Abend von vier jungen, beim Wettbewerb „Jugend musiziert“ mehrfach ausgezeichneten Geigerinnen Jule Doiwa, Magdalena Fißl, Sofia Kiemer und Theresa Mauch.

Angesichts all dieser Vorbilder, da war sich der Bürgermeister sicher, könne das Jahr 2011 nur ein gutes werden. Positiv fiel auch der Rückblick auf 2010 aus: Nachdem sich im September 2008 die Wirtschaftskrise be­merkbar gemacht habe, habe man heute schon wieder deutlich sehen können, dass es aufwärts gehe. Im vergangenen Jahr, so Kirsch, konnte sich die Gemeinde über gute Steuereinnahmen freuen, auch wenn 2012 aus diesem Grund die Umlagen steigen werden. Ein Problem seien in den letzten Jahren die schwankenden Einnahmen gewesen, was kommunale Planungen schwierig mache. Deshalb lud Kirsch die zahlreich erschienen Bürger der Marktge­meinde zu den anstehenden Haushaltsberatungen ein, um zu sehen, wie die Ratsmitglieder mit dieser Herausforderung umgehen. Als prägenden Faktor für 2010 bezeichnete Kirsch die Schulreform: „Der Schulverband mit Utting und Windach war notwendig. Jetzt hat die Hauptschule Bestand“, auch wenn sich ihm nicht erschließe, warum die Hauptschule nun Mittelschule heißen müsse. Kirsch betonte auch die Notwendigkeit der weiteren Einführung von Ganztagsklassen an der Carl-Orff-Volksschule. Dafür gebe es einen ganz klaren Elternwunsch. Ein Erfolg sei im abgelaufenen Jahr die fortschreitende Versorgung der Ortsteile mit schnellem Internet via Glasfaserkabel gewesen. Auch für Riederau sei diesbezüglich bereits ein Versorgungsvertrag geschlossen worden. Hoch erfreut zeigte sich Kirsch über die Investitionen des ortsansässigen Unternehmen in das neue Gewerbegebiet. Dadurch würden der Standort Dießen gestärkt und Arbeitsplätze erhalten. Dießener Höhepunkte Als unvergessliche Höhepunkte des zurückliegenden Jahres würdigte der Bürgermeister die Huosigau-Heimattage, die der Heimat- und Trachtenverein anlässlich des 90. Vereinsjubiläums und des 40-jährigen Bestehens des Spielmannszuges aus­- gerichtet habe. Und schließlich habe die Verleihung des Goldenen Ehrenrings an Liselotte Orff das Jahr 2010 zu etwas ganz Besonderem gemacht. Heuer, so Kirsch, werde die Weiterentwicklung des Flä­chen­nutzungsplanes im Mittelpunkt stehen, der für Jedermann einsehbar im Rathaus ausgehängt sei. Bauland sei in Dießen ausreichend vorhanden, Neuausweisungen werde es kaum geben. Eine Entscheidung werde auch hinsichtlich der Gemeinde-Immobilien in der Prälatenstraße fallen. Seines Erachtens stünden die Zeichen hier weniger auf Abriss und Neubau, sondern auf Sanierung der Wohnanlage. Geehrt und ausgezeichnet: Beim Neujahrsempfang der Marktgemeinde Dießen wurde Michael Deininger, der als Wassermeister für die Gemeinde Dießen tätig ist, für seine Spendenaktion zugunsten der Haiti-Hilfe geehrt. Die Bürgermedaille in Bronze für ehrenamtliche Vereinstätigkeit erhielten: Josef Wimmer von der Jagdgenossenschaft, Conrad Kotzbauer von der Kolpingfami­- lie, Wolfgang Blaschek vom Förderverein Jugendsport des MTV-Dießen, Klaus Wiemann vom Sportkegelclub Riederau, Alexander Lampl, Dieter Schweingruber und Peter Rehfeld vom Motorsport-Club Dießen, Johann Berghofer von der Freiwilligen Feuerwehr und vom Ski-Club Obermühlhausen, Georg Unsinn vom FC-Dettenschwang, Heidi Adelsberger vom Pfarrgemeinderat Mariä Himmelfahrt, Hiltrud Wahl und Peter Keck von der Gemeinschaft der Vereine von Dießen St. Georgen und Wengen sowie Rudi Egger, langjähriger Vorsitzender des AWO-Ortsvereins und Mitbegründer der Dießener Tafel. Die Bürgermedaille in Silber bekamen Wolfgang Bleicher vom Skiclub Obermühlhausen, Bertram Wagner vom den Wanderfreunden St. Georgen und Reinhard Marter vom FC-Dettenschwang.

Auch interessant

Meistgelesen

40 Mal direkt in die Lehre
40 Mal direkt in die Lehre
Neue Könige der Gesellschaft?
Neue Könige der Gesellschaft?
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben

Kommentare