Geschäftsstelle in Pflugdorf-Stadl

Wo eine Bank noch eine neue Filiale eröffnet - Und das in einer Zeit vieler Schließungen

+
Über 500 Besucher kamen zur Eröffnung und Segnung der neuen Bankfiliale in Pflugdorf-Stadl

Pflugdorf/Stadl – In Zeiten, wo landauf landab eher Filialschließungen für Nachrichten sorgen, hat die VR-Bank Landsberg-Ammersee nun eine Geschäftsstelle eröffnet. Dies war nun in der Gemeinde Vilgertshofen der Fall. Die neue Filiale steht in Pflugdorf-Stadl. An zwei Tagen ist eine Beraterin vor Ort. Es ist die 20. Geschäftsstelle der VR-Bank Landsberg-Ammersee.

Die Filiale befindet sich in einem Raummodul, der südlich des Bürgerheimes an der Gemarkungsgrenze zwischen den Ortschaften Pflugdorf und Stadl steht. Die Gemeinde Vilgertshofen hat dafür ein Grundstück verpachtet. Die Eröffnung der Geschäftsstelle ist im Zusammenhang damit zu sehen, dass sich die VR-Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg vor mehreren Monaten mit der persönlichen Beratung aus der Gemeinde Vilgertshofen verabschiedet hat und in ihrem Gebäude nur noch eine SB-Filiale vorhält.

Eröffnung der neuen Bankfiliale in Pflugdorf-Stadl

Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj
Die neue Filiale der VR-Bank Landsberg-Ammersee in Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße. © jj

Bevor Pfarrer Fernandes Joaquim und Diakon Franz Bauer den kirchlichen Segen für das Raummodul und für die Berater spendeten, wunderten sich einige Pflugdorfer am Sonntagvormittag doch, dass nahe der neuen Geschäftsstelle und des Zeltes, wo sich tagsüber mehr als 500 Besucher zu dem von den Vereinen bewirteten und organisierten Fest einfanden, ein orangefarbener Kombi der VR-Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg abgestellt war. Diesen hatten einige Bürger aber mit Tischdecken abgeklebt. Nur 100 Meter weiter war vor der Filiale der VR-Bank Starnberg-Herrsching-Ammersee zudem eine Fahne aufgezogen.

Knalloranger Kombi auf dem Parkplatz 

Dies veranlasste den Chef der VR-Bank Lech-Ammersee, Stefan Jörg, doch zu einer Bemerkung in der Begrüßung. Das knall-orange Auto der Mittbewerber, die sich von diesem Standort aus der persönlichen Beratung verabschiedet haben, sei ebenso wie die aufgehängte Fahne zu dieser Feier doch seltsam. „So ein Niveau bei so einer Feier – ich enthalt‘ mich da der Stimme“, kommentierte Vorstandsvorsitzender Stefan Jörg (52).

Im Raummodul der Geschäftsstelle Pflugdorf-Stadl an der Leonhardstraße befinden sich ein Überweisungsterminal, ein Kontoauszugsdrucker sowie ein Automat zum Ein- und Auszahlen, die rund um die Uhr genutzt werden können. Im Beratungszimmer ist am Montag eine Ansprechpartnerin von 9 bis 12.30 Uhr vor Ort sowie am Donnerstag von 9 bis 12.30 Uhr und Donnerstag von 9 bis 12.30 Uhr und nachmittags von 15 bis 18 Uhr. Terminvereinbarungen an anderen Tagen sind ebenfalls möglich.

Geschäftsstellenleiterin ist Sigrun Doll. Sie kommt aus Lengenfeld (Gemeinde Pürgen) und war bisher bei der VR-Bank in Schwabhausen. Sigrun Doll stellte sich bei der Feier zur Segnung kurz vor: Sie ist Mutter zweier erwachsener Söhne und seit 2006 bei der VR-Bank Landsberg-Ammersee angestellt. Für fachliche Beratungen kommen auch Mitarbeiter aus Landsberg nach Pflugdorf-Stadl; Direktor Jörg hatte die Kollegen bei der Feier kurz vorgestellt.

„Beweis für Bürgernähe“ 

Landrat Thomas Eichinger bekundete, es sei eine Seltenheit geworden, eine solche Filiale zu eröffnen. Die Bank beweise Bürgernähe. Bürgermeister Dr. Albert Thurner erklärte, die Proteste und die Versammlung vom Dezember 2017 nach der Ankündigung, dass die VR-Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg ihre persönliche Beratung in Stadl einstellt, hätten zu einem „zufriedenstellenden Ergebnis“ geführt. Gegenüber dem Kreisboten betonte Thurner, dass es die VR-Bank Starnberg-Herrsching-Landsberg gewesen sei, welche „die Scheidung eingereicht hat“.

Die neue Geschäftsstelle sei zweifelsohne ein Wagnis, sagte Aufsichtsratsvorsitzender Johann Forster. Und er fügte hinzu vor den zahlreichen Gästen aus Stadl und Pflugdorf hinzu: „Sie entscheiden, ob die Filiale bleibt, ausgebaut wird oder in ein paar Jahren schließen muss.“ Ein Ausbau sei kein Problem, meinte Planer Max Zangerl zu der modularen Bauweise. Da ließe sich der Container auch erweitern bzw. an einen anderen Standort versetzen.

Direktor Jörg überreichte schließlich an Bürgermeister Thurner einen symbolischen Scheck. Es folgt eine Überweisung von 5000 Euro, die für die Vereine bestimmt ist. 

jj

Auch interessant

Meistgelesen

Ein Rathaus mit Flügeln
Ein Rathaus mit Flügeln
Dießener Trachtenjugend begeistert mit ihrem Adventstheater
Dießener Trachtenjugend begeistert mit ihrem Adventstheater
Kostbares Nass aus Kaufering
Kostbares Nass aus Kaufering
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare