Weiterer Schritt zum Klassenerhalt

Seit mittlerweile sechs Partien sind die Fußballer des TSV Landsberg bereits ohne Niederlage. Auch beim bis dato Tabellendritten BCF Wolfratshausen holten Mayr, Buschel und Co. einen wichtigen Punkt im Abstiegsrennen. In einer spannenden Partie trennten sich beide Teams 1:1 unentschieden.

Es dauerte gerade einmal sechzig Sekunden ehe Sebastian Bonfert mit einem Kopfball nur knapp am gegnerischen Gehäuse vorbeizielte. Anschließend übernahmen die Loisachtaler das Geschehen in die Hand allerdings ohne zwingende Möglichkeiten. Dies änderte sich in der 24. Minute: Ein katastrophaler Abwehrschnitzer sorgte für Alarmstufe rot. Doch Abwehrspieler Matthias Schappert rettete in letzter Sekunde. In der Folgezeit hatten die Gastgeber mehr vom Spiel, konnten sich aber keine zwingende Torchance mehr erarbeiten. So gingen die Teams mit 0:0 in die Pause. Im zweiten Durchgang kamen die Gäste aus Landsberg mutiger aus der Kabine. Und so kamen Lechstädter durch Johannes Müller, Sebastian Bonfert und Stefan Strohhofer zu guten Einschussmöglichkeiten. Doch ohne das nötige Glück. Besser machten es die Hünen des BCF Wolfratshausen. Nach einem Eckball in der 81. Minute war ein Farcheter zur Stelle und vollendete mit dem Kopf zum 1:0. Wer nun dachte, die Landsberger würden sich aufgeben, der hatte sich getäuscht. Nur zwei Minuten nach dem Führungstreffer der Wolfratshausener, war Stefan Strohhofer zur Stelle und markierte den vielumjubelten 1:1-Ausgleich. Vorausgegangen war eine schöne Vorarbeit von TSV Stürmer Patrick Starker. Die letzten zehn Minuten der Partie waren dann noch einmal sehr turbulent, da beide Teams auf Sieg spielten. Doch ein weiteres Tor wollte an diesem Tag nicht mehr fallen. Und so blieb es letztendlich beim verdienten Unentschieden. TSV Coach Jochen Frankl äußerte sich so: „ Mit einem Punkt beim Tabellendritten bin ich sehr zufrieden“, so der Trainer. Und Abteilungsleiter Andy Jung meinte: „Ich muss der Mannschaft ein Riesenkompliment machen. Wie sie nach Rückschlägen zurückkommt ist sensationell. Ein Sonderlob hatte er für Alexander Buschel. Was dieser junge Spieler leistet ist Wahnsinn.“ Mit 34 Punkten befindet sich der TSV Landsberg weiter auf dem 12. Tabellenplatz. Um den Klassenerhalt endgültig zu sichern, benötigen die Frankl Schützlinge noch sechs Punkte. Die erst Gelegenheit dafür ist am Samstag, um 16 Uhr, gegen den SV Pullach.

Auch interessant

Meistgelesen

Töpfermarkt am Limit
Töpfermarkt am Limit
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Die Stadtwerke Landsberg steigern ihren Gewinn
Die Stadtwerke Landsberg steigern ihren Gewinn
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges
Eresing zelebriert sein 950-Jähriges

Kommentare