Regeln für Aufenthalt im Freien gelockert

Wieder erlaubt: am Landsberger Lechwehr auf der Bank sitzen

+
Endlich wieder erlaubt - mit Sicherheitsabstand: In der Sonne auf der Bank sitzen.

Landsberg – Auf der Bank sitzen, die Sonne genießen und vielleicht sogar noch ein Bierchen trinken: Eine Situation, die bis vor Kurzem noch verboten war. Jetzt hat der Staat die Regeln gelockert. Und das Verweilen im Freien auch ohne sporteln wieder zu den Dingen gemacht, die genehmigt sind. „Aber trotz allem vernünftig bleiben und den Sicherheitsabstand wahren“, mahnt der Landsberger Polizeihauptkommissar Stefan Mang. Die Au

Die Ausgangsbeschränkung bleibt indessen bestehen: Man darf das Haus nur aus einem „triftigen Grund“ verlassen. Zum Einkaufen, Arbeiten oder eben zum Sporteln oder Spazierengehen. Denn frische Luft tut gut. „Und nach de Spaziergang darf man sich natürlich auch auf eine Decke in die Wiese oder auf eine Bank setzen und ausruhen, sagt Mang. Ausruhen allein ist aber kein triftiger Grund. „Wir sind da teilweise auch in einer unangenehmen Situation“, soMang in Bezug auf die eher schwammigen Regeln. Zum Beispiel der zeitlichen Unbegrenztheit des ‚Banksitzens‘. Die Polizei greife also auch nicht ein, wenn jemand fünf Bierchen auf der Bank trinke. „Wir empfehlen dann nur, nicht mehr mit dem Auto zu fahren.“ 

Man werde weiterhin kontrollieren, ebenso die Sicherheitswacht. Die habe letzte Woche erst wieder eine Corony-Party auflösen müssen. Generell ruft Mang nur dazu auf, vernünftig zu sein und den Sicherheitsabstand zu wahren. „Wir müssen ja auch irgendwann wieder in den Normalzustand zurück.“
Susanne Greiner

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kauferinger Arzt Kron mit Kind auf Berlin-Demo
Kauferinger Arzt Kron mit Kind auf Berlin-Demo
Corona im Landkreis Landsberg – der Stand der Dinge
Corona im Landkreis Landsberg – der Stand der Dinge
Kaufering: ein abgespecktes Volksfest
Kaufering: ein abgespecktes Volksfest

Kommentare