Vier beschädigte Fahrzeuge und ein Auffahrunfall

Wildschweine auf der B17

+
Eine Wildschweinquerung auf der B17 kurz vor der Ausfahrt Unterdießen wurde heute Morgen mehreren Fahrzeugen zum Verhängnis.

Unterdießen – Eine Wildschweinquerung auf der B17 kurz vor der Ausfahrt Unterdießen wurde heute Morgen mehreren Fahrzeugen zum Verhängnis. Ein 7,5 Tonner und ein Daihatsu prallten unmittelbar auf die Tiergruppe. Der Pkw wurde dabei gegen den Lkw geschleudert und riss dessen Tank auf. Zwei weitere Autos wurden aufgrund der herumliegenden Fahrzeugteile beschädigt. Durch den anschließenden Stau kam es zusätzlich zu einem Auffahrunfall.

Ein 27-Jähriger war gegen 6 Uhr morgens mit seinem 7,5-Tonner Richtung Süden auf der B17 unterwegs. Kurz vor der Abfahrt Unterdießen wollte er einen weiteren Lkw überholen. Dabei bemerkte er die querenden Wildschweine zu spät und konnte nicht mehr abbremsen. Er prallte mit einem der Tiere zusammen. Auf der Gegenfahrbahn fuhr zur gleichen Zeit ein 18-Jähriger mit seinem Daihatsu und erwischte ebenfalls ein Tier. Dabei wurde er gegen den Lkw geschleudert und riss dessen Tank auf, sodass Diesel-Kraftstoff auslief. Das Auto landete schließlich in einer Wiese neben der Fahrbahn. 

Im Anschluss fuhren zwei weitere Pkw über die Wildschweine und herumliegende Fahrzeugteile und wurden dabei beschädigt. Personen wurden nicht verletzt. Der Gesamtschaden der Fahrzeuge wird auf rund 6.000 Euro geschätzt. Der Lkw und zwei Autos waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Ein Pkw konnte seine Fahrt fortsetzen. 

Die Fahrbahn wurde für Bergung und Fahrbahnreinigung für eineinhalb Stunden gesperrt, dadurch kam es zur Verkehrsstauung. Infolge dessen kam es noch zu einem Auffahrunfall in Richtung Norden der B17, auch hierbei wurde keine Person verletzt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

"Ich wär' so gern Thomas Müller!"
"Ich wär' so gern Thomas Müller!"
The Wombats und Lili Tralala rocken die Kaltenberger Arena
The Wombats und Lili Tralala rocken die Kaltenberger Arena
landsbergblog zieht zum KREISBOTEN um
landsbergblog zieht zum KREISBOTEN um
Der Amtsschimmel lässt das Wiehern auf der Bienenweide
Der Amtsschimmel lässt das Wiehern auf der Bienenweide

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.