Schüler weihen 40.000 Euro-Instrument ein

ASG nun offiziell beflügelt

+
Für das bravourös dargebrachte Klavierkonzert in D-Dur von Joseph Haydn bekam Yannick Wedi stürmischen Applaus beim Winterkonzert des Ammersee-Gymnasiums Dießen.

Dießen – Ulla Kurz, stellvertretende Landrätin von Landsberg, bedauerte und gratulierte gleichzeitig. Beim großen Winterkonzert im Ammersee-Gymnasium Dießen stellte sie in ihrem Grußwort fest, wie wichtig die musikalische Förderung in den Schulen sei. Trotzdem sei im Finanzplan des Landkreises leider kein Geld für einen kostspieligen Flügel vorgesehen. Umso mehr freute sie sich, dass das ASG in Eigenregie 40.000 Euro für einen neuen Yamaha-Flügel gesammelt habe, der beim Konzertabend in der voll besetzten Aula ganz offiziell eingeweiht wurde. Immerhin überreichte sie Schuldirektor Alfred Lippl einen Spendenscheck des Landratsamtes für Notenmaterial.

Wie berichtet, hatte das „Flügel-Team“ des Gymnasiums unter der Regie von Natalia ­Ritzkowsky drei Jahre lang für die Anschaffung des Flügels geworben und gesammelt. Dank der Sparkassenstiftung mit 8.000 Euro, einem Benefizkonzert mit der Opernsängerin ­Juliane Banse, dem Verkauf von „Flügel-Schokolade“ und vielen kleinen und mittleren Spenden konnte im Sommer der Flügel angeschafft werden, der jetzt in der Aula des ASG seinen festen Platz hat.

Das Premierenkonzert genossen nicht nur viele Eltern, Schüler und Ehrengast Juliane ­Banse, auch Elternbeiratsvorsitzende Valeria Scheffel-­Jurisch, Dr. Claudia Weidner vom ASG-Förderverein und Marktgemeinderätin Antoinette Bagusat in Vertretung von Bürgermeister ­Herbert Kirsch waren begeistert von den vielfältigen Darbietungen der musikalisch hochbegabten Schüler. Immerhin sind rund ein Viertel der 800 Gymnasiasten in einer der vielen Musikformationen aktiv.

Pfiffig anmoderiert von den Schülern Lara Stegmann und ­Lorenz Keppler präsentierten sich die Big Band, das Juniororchester sowie das große Orchester und natürlich die stimmgewaltigen Chöre. Und immer wurde der neue Flügel als „Star des Abends“ mit einbezogen. Neben den Musiklehrkräften zauberten auf den ­Tasten die Schüler ­Leon Postel und ­Yannick Wedi. Letzterer wagte sich an Joseph Haydns schwieriges Klavierkonzert in D-Dur, für das er stürmischen Beifall bekam.

Ein Highlight der Veranstaltung war auf Auftritt von ­Elias Evers, Katharina Schultheiß und Ronan Scroggs, die als „Die Siebties“ den internen Bandwettbewerb des Gymnasiums mit haushohem Vorsprung gewonnen hatten. Das flotte Siebtklässler-Trio mit Piano, Trompete und Gitarre jazzte die Eigenkomposition „Blues Ride“ lässig wie alte Profis. Beflügelt vom Sieg benannten sie sich jetzt um in „The Small Band“.

Neben klassischen und populären Stücken standen natürlich auch weihnachtliche Weisen auf dem Spielplan. Gemeinsam mit dem begeisterten Publikum spielten und sangen alle Mitwirkenden zum Finale „Feliz Navidad“ und freuten sich, dass der Flügel nun endgültig im Ammersee-Gymnasium gelandet ist.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Lösten Schweißarbeiten den Hausbrand aus?
Lösten Schweißarbeiten den Hausbrand aus?
Finninger opfern 250 Stunden Freizeit fürs Feuerwehrauto
Finninger opfern 250 Stunden Freizeit fürs Feuerwehrauto
Exhibitionist am Dießener Altenheim
Exhibitionist am Dießener Altenheim

Kommentare