Fahrlässige Körperverletzung

Der Dobermann und die Notwehr im Kneippkurort

+
Ein freilaufender Dobermann hat am Samstag einen 63-Kauferinger verletzt.

Kaufering – Seinen Aufenthalt im Kneippkurort Bad Wörishofen hat sich ein 63-Jähriger aus Kaufering ganz anders vorgestellt: Bei einem Spaziergang mit seinem kleinen Mischlingshund ist er am Samstagvormittag von einem freilaufenden Dobermann angegriffen und verletzt worden.

Laut Zeugen­aussagen sei der Dobermann zielgerichtet auf den kleinen Hund des Kauferingers zugelaufen und habe ihn mehrmals gebissen. Als Herrchen dazwischen ging, biss der aggressive Vierbeiner auch ihn und fügte ihm an beiden Händen blutende Verletzungen zu. Herrchen und Mischlingshund mussten sich in ärztliche Behandlung geben. Die erst nach dem Vorfall eintreffende Halterin (30) des Dobermanns gab vor, ihr Hund habe sich nur gewehrt.

Die junge Frau erwartet nun eine Anzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung, zudem wird der Vorfall an die zuständigen Behörden weitergeleitet.
Toni Schwaiger

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schondorferin seit Freitag vermisst!
Schondorferin seit Freitag vermisst!
Arbeit trotz Kultur-Lockdown: Was im Landsberger Kulturbüro geschieht
Arbeit trotz Kultur-Lockdown: Was im Landsberger Kulturbüro geschieht
Dießen: Unkrautvernichtung löst Hausbrand aus
Dießen: Unkrautvernichtung löst Hausbrand aus
Angespannte Situation in den Wohnheimen der Lebenshilfe
Angespannte Situation in den Wohnheimen der Lebenshilfe

Kommentare