Zum Wohle der Stadt aktiv

Mit „Marienbrunnenfest“ im nächsten Jahr und dem Ruethenfest 2011 stehen Landsberg bald große Aktivitäten bevor. Auch der Verkehrs- und Verschönerungsverein der Stadt wird dabei gefragt sein und hat daher bei seiner Jahreshauptversammlung schon einmal in die Zukunft geblickt.

Vorerst standen bei der Zusammenkunft mit den Stadtoberen OB Ingo Lehmann, dem 2. Bürgermeister Norbert Kreuzer und der 3. Bürgermeisterin Sigrid Knollmüller die letzten Aktivitäten und Projekte im Interesse. Zum Beispiel: der Ausflugspunkt „Zur schönen Aussicht“ auf dem Krachenberg, die Beschilderung des Stadtrundganges, die Mitfinanzierung der Lechwehranstrahlung und die Gestaltung von Wahltafeln mit Schülern. Hans-Jürgen Schulmeister sprach schließlich über die Zukunfts-projekte wie dem im Juli 2010 stattfindenden „Marienbrunnenfest“ oder dem „Ruethenfestmarkt“ und gab einen Ausblick. Wichtig für die Vereinsarbeit waren auch die Informationen von Ursula Kurz, der Leiterin des Kultur- und Fremdenverkehrsamtes. Sie berichtete über Übernachtungszahlen von Touristen in Landsberg, deren Verweildauer und die Anzahl der Stadtführungen. Wie der Vereinsvorstand in Zukunft aussehen wird, wurde neu bestimmt: So ist Hans-Jürgen Schulmeister wieder zum 1. Vorsitzenden gewählt worden. Auch Geschäftsführer Peter Reinhold bleibt im Amt. Neu dabei, als 2. Vorsitzende, ist die Stadtarchivarin und Stadtheimatpflegerin Elke Kiefer. Sie folgt Christian Kinzel, der nicht mehr zur Wahl angetreten war. Die bisherige Schatzmeisterin Silvia Rauch kandidierte ebenfalls nicht mehr – neue Schatzmeisterin wurde Bärbel Wolf-Riedrich. Um die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kümmert sich Andreas Binek.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Ziegelanger: Wohnungsbau mit Stolpersteinen
Ziegelanger: Wohnungsbau mit Stolpersteinen
Der zahnlose Tiger im Nahverkehr
Der zahnlose Tiger im Nahverkehr
40 Mal direkt in die Lehre
40 Mal direkt in die Lehre

Kommentare