Parkdeck weicht Wohnblock

Grünes Licht für 40 Wohnungen am Ziegelanger

+
Am Landsberger Ziegelanger wird der Wohnkomplex um ein fünfstöckiges Gebäude ergänzt – dort, wo heute noch ein Parkdeck zu finden ist.

Landsberg – Nun ist es unter Dach und Fach: Die Vonovia SE darf die in ihrem Besitz befindliche Wohnanlage am Ziegelanger um ein fünfgeschossiges Gebäude mit 40 Wohnungen ergänzen. Außerdem wird sie das Parkhaus an der Münchener Straße aufstocken und durch die Anordnung einer hochwertigen, teilweise geschlossenen Fassade gestalterisch aufwerten. Nach dem Bauausschuss, dem Finanzausschuss und dem Stadtrat war nun ein letztes Mal der Bauausschuss im Spiel: Er legte Befreiungen vom Bebauungsplan fest – und zwar einstimmig.

Das Baurecht besteht in diesem Fall schon lang, nur hat die Vonovia (früher: Deutsche Annington) es bisher nicht genutzt. Stattdessen hatte sie im südlichen Bereich der Anlage ein Parkdeck errichtet; das soll nun abgerissen werden. Die frei gewordene Fläche wird teils als Grünfläche genutzt, teils dem neuen Wohngebäude zugeordnet.

Durch einen städtebaulichen Vertrag zwischen Stadt und ­Vo­novia wurden Stellplätze, Fassadengestaltung, Materialwahl, Farbkonzept des Neubaus, Frei­flächengestaltung, Ausführungsfristen für die geplante Umgestaltung des nördlichen Parkdecks und Flächennutzungen geregelt. Der Stadtrat hatte dazu in nichtöffentlicher Sitzungen noch Änderungen veranlasst. Inzwischen ist der Vertrag rechtswirksam abgeschlossen und beurkundet.

Die 40 Mietwohnungen sind der Planung nach sämtlich barrierefrei und haben jeweils eine Terrasse oder einen Balkon. ­Städtebaulich füge sich der höhere Baukörper in die Umgebung ein und schaffe einen harmonischen Übergang zwischen dem ­siebenstöckigen Gebäude im Westen und dem ­vierstöckigen Gebäude im Osten, betonte die Stadtverwaltung.

Das Projekt sei „ein wichtiger Beitrag zur Wohnraumversorgung der Bevölkerung“. Das Parkhaus werde durch die Errichtung einer Fassade und eines Daches attraktiver; die Akzeptanz werde dadurch erhöht. Auch die Schaffung überdachter Fahrradabstellplätze im Innenbereich sei positiv zu bewerten. Geplant ist außerdem ein neuer Spielplatz.

Werner Lauff

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Spaziergänger findet vier abgetrennte Rehköpfe
Spaziergänger findet vier abgetrennte Rehköpfe
Kein Alkohol auf dem Gaudiwurm-Wagen!
Kein Alkohol auf dem Gaudiwurm-Wagen!
Finninger opfern 250 Stunden Freizeit fürs Feuerwehrauto
Finninger opfern 250 Stunden Freizeit fürs Feuerwehrauto

Kommentare