"Wollen um Platz 5 spielen" – EVL-Coach Norbert Zabel blickt auf die Oberligasaison

Bis Sonntag müssen die Cracks des EV Landsberg 2000 noch warten. Weil sie gleich am ersten Spieltag spielfrei haben, steigen sie erst am Sonntag ins Geschehen der Oberliga ein. Der KREISBOTE hat sich kurz vor dem Saisonstart ausführlich mit EVL-Coach Norbert Zabel über die kommende Spielzeit unterhalten

. Herr Zabel, wie waren Sie mit der Vorbereitung zufrieden? Zabel: „Insgesamt war’s o.k.. Ich war sicher nicht mit allen Spielen zufrieden, vor allem am Sonntag in Füssen. Ansonsten war’s ganz gut.“ Welcher Ihrer Spieler hat Sie besonders positiv überrascht? Zabel: „Auf jeden Fall Veli-Antti Leinonen. Er ist läuferisch sehr gut, gibt der Abwehr einen großen Halt und kann mit den vielen Eiszeiten ganz gut um gehen. Im Grunde will ich keinen Spieler eigentlich groß herausheben.“ Gab es in der Vorbereitung jemanden, von dem Sie mehr erwarten? Zabel: „Ja gibt’s. Aber das werde ich Ihnen nicht erzählen.“ Wie gut haben sich die neuen Ausländer, wie etwa Kapicka und Zahumensky, schon integriert? Zabel: „Wir haben sicherlich das Problem, dass es wegen der Sprache noch Verständigungsschwierigkeiten gibt. Aber wir müssen halt schauen, dass wir da das bestmöglich rausholen.“ Welches Saisonziel haben Sie denn angepeilt? Einige Experten sehen den EVL 2000 ganz weit oben… Zabel: „Also vorrangig wollen wir mal die Playoffs erreichen. Schön wäre es, wenn wir um Platz 5 mitspielen könnten.“ Die Saison startet am Freitag ohne den EVL, weil Sie spielfrei haben. Ein Nachteil? Zabel: „Ich denke für uns wär es besser gewesen, wenn wir gleich gespielt hätten. Jeder fiebert seit Wochen darauf hin und will endlich loslegen. Jetzt müssen wir die Spannung noch zwei weitere Tage hochhalten. Aber das müssen wir so akzeptieren.“ Am Sonntag geht’s beim Absteiger in Bad Tölz los. Was erwarten Sie da? Zabel: „Ich habe im Vorfeld ein bisschen was gehört über das Team. Da sind sehr viele junge Leute mit ein paar älteren Spielern. Die werden uns richtig unter Druck setzen wollen. Generell sind die Tölzer alle gut ausgebildete Eishockey-Spieler, da viele von ihnen schon in der DNL dabei waren.“ Und wie geht’s aus am Sonntag? Zabel: „Ich tippe auf einen Sieg für uns, was sonst…“

Meistgelesen

Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Toll: Das erste Azubi+ ist da!
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
Söder: "Nazi-Vorwürfe sind eine Sauerei"
"So nicht, Herr Erdogan!"
"So nicht, Herr Erdogan!"
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg

Kommentare