Zusammen geht´s leichter

Beim Freiwilligentag haben sich über 300 Menschen engagiert

+
In Schwabhausen haben rund 100 Helfer die Gemeinde von unachtsam weggeworfenem Müll befreit.

Landkreis – Beim alljährlichen Freiwilligentag haben über 300 freiwillige Helferinnen und Helfer zwischen fünf und 74 Jahren in acht Landkreisgemeinden die Ärmel hochgekrempelt und sich in 17 gemeinnützigen Projekten tatkräftig engagiert.

Besonders bemerkenswert war die Aktion des Katholischen Frauenbundes Schwabhausen. Die Bezirksvorsitzende, Bernadette Lutzenberger, mobilisierte für den Vormittag rund 100 Helfer, um die Gemeinde vom achtlos weggeworfenen Müll zu befreien. „Es war ein rundum gelungener Tag mit tollen Ergebnissen und fröhlichen Gesichtern bei Freiwilligen und Organisatoren“, zog Lutzenberger Bilanz. Am Nachmittag haben dann noch einige Helfer im Pfarrhof praktische Stoffbeutel zur Vermeidung von Plastikmüll genäht.

Das Spektrum der Mitmach-Projekte am Freiwilligentag war so abwechslungsreich wie die Vereinslandschaft im Landkreis: In Utting organisierte der Bürgerverein „Füreinander“ einen Nachmittag der Rückschau auf Uttings Geschichte und konnte dem Andrang der Teilnehmer nur schwer Herr werden.

In Schondorf sorgte ein Team um den Verein „Gemeinsam“ in der Seeanlage für neuen Glanz und die Initiative für Mobilität „mobi-LL“ informierte, diskutierte und entwickelte dabei neue Ideen. Und in Dießen brachte Familie Hofheinz mit ihren Helfern gemeindliche Grünflächen zur Blüte.

In Fuchstal hat Thea Wolf von der Naturschutzjugend im Landesbund für Vogelschutz fleißig Nistkästen gebaut, während im Kreisseniorenheim Theresienbad 50 Senioren Platz an der langen Kaffeetafel nehmen konnten und mit spontanen Gesangseinlagen unterhalten wurden.

In Landsberg startete ein 16-köpfiges Helferteam der Facebook-Gruppe „CleanUp LL“, um die Lechstadt ein bisschen sauberer zu machen. Stefan Erhard von der Wasserwacht aktivierte derweil die Taucherplattform an der Staustufe für den Sommer und der Kinder- und Jugendförderverein „Zirkusvirus“ bastelte verschieden Zirkusmaterialien.

Die über 300 freiwilligen Helfer haben mal wieder bewiesen, dass man zusammen viel erreichen kann – und haben dabei den Landkreis noch ein kleines bisschen schöner gemacht.

Auch interessant

Meistgelesen

Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019
Das sind die ersten 200 Kandidatinnen beim Kreisbote TrachtenMadl 2019
Popcorn-Pauli ist ein Star
Popcorn-Pauli ist ein Star
Shoppen und genießen in einer der schönsten Landsberger Straßen
Shoppen und genießen in einer der schönsten Landsberger Straßen
Simon Wais ist heuer der Ruethenfestherold
Simon Wais ist heuer der Ruethenfestherold

Kommentare