Liebfrauenschule in Topform

Zertifizierung für nachhaltige Schulentwicklung – Qualitätssiegel überreicht

+
Für nachhaltige Schulentwicklung erhielt die Liebfrauen-Mädchenrealschule Dießen das Qualitätssiegel des Katholischen Schulwerks in Bayern. Von links: Schulleiterin Theresa Wilhelm, Peter Kosak, Direktor des Schulwerks der Diözese Augsburg und Dunja Müller, die Referentin für Schulentwicklung und Evaluation.

Dießen – Ein überdimensionales Qualitätssiegel im Eingangsbereich der Liebfrauen-­Mädchenrealschule zeugt jetzt von der nachhaltigen Schulentwicklung als Ergebnis einer Evaluation. Die Auszeichnung der umfangreichen Begutachtung und Bewertung erhielt Schulleiterin Theresa Wilhelm vom Schulwerk der Diözese Augsburg im Rahmen einer Feierstunde in der Turnhalle überreicht. Schulwerk-Direktor Peter Kosak fasste die Begründung in einem Satz zusammen: „Die Dießener Liebfrauenschule ist in Topform!“

Das Ziel der Evaluation bestand nicht nur darin, die bereits bestehenden Strukturen der Schule aufzuzeigen. Es ging auch um Ansatzpunkte für die Entwicklung eines selbstbewussten Schulprofils mit Visionen und eine gezielte nachhaltige Schulentwicklung. Schulleiterin Theresa Wilhelm und Konrektor Josef Pritzl erläuterten „die aufregenden Tage“ der Evaluation und das Ergebnis, das letztendlich zur Auszeichnung führte.

Demnach war das Resultat vieler Konferenzen und Auswertungen der Fragebögen für Schülerinnen, Lehrkräfte und Eltern durchwegs positiv. Die Liebfrauenschule biete eine fundierte Ausbildung, einen geschützten Raum zur Persönlichkeitsentfaltung in allen Facetten und lege einen soliden Grundstein für den Lebensweg, was menschliche Wärme und die Vermittlung sozialer Kompetenzen beinhalte. Wertschätzung, Toleranz, Offenheit und Hilfsbereitschaft würden den Schulalltag prägen. Eine weitere Stärke liege in umfangreichen Angeboten, die den Fachunterricht direkt ergänzen oder durch außerunterrichtliche Aktivitäten im sozialen, kulturellen und religiösem Bereich erweitern, um die Schülerinnen ganzheitlich zu bilden.

Christlicher Charakter

Das Evaluations-Team sehe in der Schulgemeinschaft eine Institution mit großer Kraft und hohem persönlichen Einsatz, die bereits viele Herausforderungen erfolgreich bewältigt und sich für die Zukunft weitere Ziele gesetzt hat. Die Liebfrauenschule genieße durch ihre kontinuierliche, nachhaltige und engagierte Arbeit in der Region einen ausgezeichneten Ruf, was auch der Schulträger, die Diözese Augsburg, sehr schätze. Der christliche Charakter der Schule und ihre Ausrichtung an christlichen Werten fänden im Schulleben ihren Niederschlag.

Die Liebfrauenschule sei ein Erfolgsmodell, was Dunja Müller, Referentin für Schulentwicklung und Evaluation der Diö­zese Augsburg, noch steigerte: „Traumschule“. Unter dem Beifall der Schülerinnen überreichte sie das Siegel „Zertifizierte Katholische Schule im Katholischen Schulwerk in Bayern“ für nachhaltige Schulentwicklung. Die Feierstunde in der Turnhalle wurde umrahmt von der „Tanz AG“ unter Leitung von Kristina Jeziorowski und dem Schulchor unter Marianne Bauer.

Dieter Roettig

Auch interessant

Meistgelesen

Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Zwei- und Vierbeinern!
Neues Zuhause gesucht: Helfen Sie diesen liebenswerten Zwei- und Vierbeinern!
Dießener Trachtenjugend begeistert mit ihrem Adventstheater
Dießener Trachtenjugend begeistert mit ihrem Adventstheater
Ein Rathaus mit Flügeln
Ein Rathaus mit Flügeln
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare