Landsbergs Jungmusiker sind erleichtert:

Die Stadtjugendkapelle bleibt

+
Der Widerstand war einfach zu stark: Die Bemühungen, aus Stadtkapelle und Stadtjugendkapelle (Foto) unter Dirigent Hans-Günter Schwanzer (Mitte), einen gemeinsamen Klangkörper unter neuer Leitung zu bilden, sind gescheitert.

Landsberg – Manchmal ist es eine gute Nachricht, wenn es keine Nachricht gibt. Der Stadtrat setzte in seiner Sitzung am Mittwoch vergangener Woche den Tagesordnungspunkt zur Zusammenführung der Stadtkapelle und der Stadtjugendkapelle Landsberg ab.

Der offizielle Grund: Die Stadtkapelle hatte ihren darauf zielenden Antrag zurückgezogen. Der wirkliche Grund: (Kultur-)Bürgermeister Axel Flörke war mit seinen Plänen zur Zusammenlegung beider Klangkörper auf erheblichen Widerstand gestoßen.

Mit der Zusammenlegung von Stadt- und Stadt­ju­gend­kapelle gescheitert: Bürgermeister Axel Flörke.

Dieser Widerstand zog sich quer durch alle politischen Lager und war auch von den Vertretern der Stadtjugendkapelle selbst vehement geltend gemacht worden. Die jungen Musiker wollten weder Teil-Ensemble einer großen Musikeinheit werden noch ihren langjährigen Dirigenten Hans-Günter Schwanzer verlieren, was dem Wortlaut der Sitzungsvorlage nach drohte.

Zwar versuchte Bürgermeister Flörke (Landsberger Mitte) im Laufe der sich über Wochen hinziehenden Debatte noch deutlich zu machen, es sei ja gar nicht um den „kompletten Neuanfang unter neuer musikalischer Leitung“, um die „Wiederzusammenführung der Kapellen unter einer neuen musikalischen Führung“, um die „Entbindung der Dirigenten beider Kapellen von ihren Aufgaben“ gegangen, wie in den Papieren steht. Vielmehr habe er Schwanzer doch die Gesamtleitung der neuen Kapelle angetragen. Sollte das wirklich je ernst gemeint gewesen sein, wäre auch das nicht durchsetzbar gewesen; für diesen Fall kam zwischenzeitlich Widerstand aus Reihen der Stadtkapelle.

Und die zog daher den Antrag auf Zusammenlegung, den sie in Absprache mit Oberbürgermeister Mathias Neuner (CSU) gestellt hatte, am Abend vor der entscheidenden Stadtratssitzung wieder zurück. Für sie muss nun eine neue Lösung gefunden werden.

Werner Lauff

Auch interessant

Meistgelesen

Der "Schwarze Prinz" begeistert das Ritter-Volk
Der "Schwarze Prinz" begeistert das Ritter-Volk
Adonis, Crysalis und das nächtliche Treiben der Gaukler
Adonis, Crysalis und das nächtliche Treiben der Gaukler
Wie zu Herkomers Zeiten: Oldtimer tuckern durch die Region
Wie zu Herkomers Zeiten: Oldtimer tuckern durch die Region
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?
Was haben alle Zeitungen gemeinsam?

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.