Zwei mal Bronze

Bei ihrem erst zweiten gemeinsamen Turnier trumpften Lisa Schanderl und Thomas Walczak vom RRC im VfL Kaufering richtig auf und sicherten sich den 3. Platz beim Deutschland Cup in Berlin. Foto: Hübner

Deutschlandweit vorne mit dabei sind die Rock´n´Roll-Tänzer des VfL Kaufering: Beim Deutschland Cup in Berlin haben sich Lisa Schanderl und Thomas Walczak in der C-Klasse sich den 3. Platz gesichert. Auch in der Königsklasse gab es Bronze: Sonja Käufl und Thomas Wahl punkteten mit neuen Kombinationen. Der RRC Jahn Landsberg schickte mit Anja Westermayer und Lorenz Rädler nur ein Paar ins Rennen, sie kamen auf Platz 13 in der B-Klasse.

Für zwei Paare des RRC Kaufering lohnte sich die weite Anreise in die Hauptstadt allemal, für zwei weitere Mitgereiste wird das Qualifikationsturnier zur Deutschen Meisterschaft wohl unter „Erfahrungen“ abgehakt. In der C-Klasse starteten Lisa Schanderl und Thomas Walczak in ihren erst zweiten Wettkampf. Nach der Vorrunde, in der ihnen ein kleiner Patzer bei der Akrobatik unterlief, war die Freude über das Halbfinale groß. Auch dort glänzten sie wieder und zogen verdient ins Finale ein. In der Endrunde trumpften Schanderl/Walczak dann richtig auf und die Mühe wurde belohnt: Mit dem 3. Rang war ihnen der Platz auf dem Treppchen sicher. Das A-Tanzpaar Sonja Käufl und Thomas Wahl ging erstmals mit zwei schwierigen Kombinationen auf einen Wettkampf und nach zwei souveränen Runden erreichten sie sicher das Finale. Dort präsentierten sich das routinierte Paar, das mindestens vier Mal pro Woche trainiert, von ihrer besten Seite. Verdient standen auch die in der hart umkämpften Königsklasse auf Platz 3. Das Landsberger B-Paar Anja Westermayer und Lorenz Rädler zeigte sich in der Vorrunde sowohl in der Fußtechnik als auch der Aktobatikfolge spritzig. In der verdient erreichten Zwischenrunde aber wackelte es bei den anspruchsvollen Hebefiguren und somit standen Westermayer/Rädler mit einem 13. Platz vor dem vorzeitigen Aus. Die beiden anderen Kauferinger Paare hatten an diesem Wochenende das Pech auf ihrer Seite. In der C-Klasse steckten Janina Bauch und Martin Niederhuber ihr Ziel hoch, allerdings stürzten sie bei der zweiten Akrobatik und somit gingen sie als enttäuschte 27. von der Tanzfläche. Auf ihrem ersten Turnier in der B-Klasse lief es für das Spitzenpaar Amelie Michalke und Markus Bauch nach langer Pause durch Auslandsaufenthalte nicht besser. Zwar präsentierten sie eine nahezu perfekte Fußtechnik, doch die Aufregung war ihnen in der Akrobatik anzumerken und ausgerechnet die letzte Hebefigur klappte nicht. Michalke/Bauch mussten sich folglich mit Platz 17 abfinden. Der Landsberger Tänzer Tobias Planer ging am vergangenen Wochenende erstmals mit seiner neuen Partnerin, Carolin Steinberger, für den TSV Forstenried an den Start. In der hart umkämpften B-Klasse begannen sie souverän. Allerdings klappte auch bei ihnen eine Akrobatik nicht und damit wurde das frisch zusammengestellte Tanzpaar 19. In den kommenden Wochen laufen dann die Vorbereitungen für alle Tänzer im Landkreis auf Hochtouren, denn am 7. Juli geht es in Mering um die bayerischen Meistertitel.

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Lisa will Bierkönigin sein
Lisa will Bierkönigin sein
Eine Leiche muss her!
Eine Leiche muss her!
Ein Rezept für das Miteinander
Ein Rezept für das Miteinander

Kommentare