Zwei Fahnen und ein großes Fest

Gleich zwei Vereine, der Musikverein und die Landjugend, feiern in Denk- lingen Fahnenweihe. Und dieser Anlass wird in dem Lechrainort mit einem ganz großen Fest begangen: Vier Tage lang dauern die Feierlichkeiten, bei denen ein umfangreiches Programm geboten ist.

Das große „Fest der Fahnen“ zeigt, wie sehr sich beide über ihre künftigen Standarten freuen und welchen Stellenwert diese für die zwei Vereine haben: Der Musikverein hat sich eine ganz neue Standarte angeschafft, und die Landjugend hat sich der alten Fahne des ehemaligen Katholischen Burschenvereins „St. Michael“ angenommen und diese restaurieren lassen. Damit ist die Denklinger Landjugend erstmals in Besitz einer eigenen Fahne. Die restaurierte Fahne, die früher der Katholischen Burschenverein mitführte, ist hundert Jahre alt: Sie wurde seinerzeit genau am 12. Juni 1910 eingeweiht. Und ein knappes Jahrhundert später darf nun die Landjugend eben diese Standorte als ihre eigene weihen lassen. Statt „Burschenverein“ (vor dem Krieg waren die Jugendlichen noch in Burschen und Mädels getrennt) steht jetzt „Landjugend“ auf der Fahne – die Jahreszahl 1910 bleibt jedoch nach wie vor stehen. Etwa genauso alt ist übrigens die bisherige Fahne des Musikvereins: Diese gehörte ursprünglich dem Radfahrerverein Denklingen, welcher im Jahre 1907 gegründet worden war und sich dann um 1910 diese Standarte angeschafft hatte. Die Fahne wurde damals bei Radtouren sowie Festbesuchen in der näheren und weiteren Umgebung mitgeführt. Der Radfahrerverein wurde jedoch Mitte der dreißiger Jahr von den Nazis aufgelöst. Die Vereinsstandarte wurde 1963 vom Musikverein übernommen und zur Musikstandarte mit Lyra umgemodelt. Eigentlich wollten die Musiker diese alte Standarte jetzt renovieren lassen. Doch eine Renovierung wäre viel teurer gekommen als die Neuanschaffung. Letzlich entschied sich der Musikverein dann doch für den Kauf einer neuen Fahne, die nun etwa 4000 Euro gekostet hat. Für die Fahnenweihe konnte der Musikverein Denklingen den Epfacher Trachtenverein als Paten gewinnen, bei der Denklinger Landjugend ist die Landjugendgruppe aus Schwabsoien Pate. Der offizielle Startschuss für die Feierlichkeiten fällt am Donnerstag mit einem Festumzug, an den sich eine Andacht mit der Weihung der beiden Vereinsfahnen anschließt. Die Tage darauf geht es dann richtig rund mit „Bammboochaa-Party“, Stimmungsabend, Oldtimertreffen mit Rundfahrt und vielem mehr. Und auch an die Fußballfans haben die beiden Vereine gedacht: Da ja am Samstag das große Champions- League-Finale zwischen dem FC Bayern München und Inter Mailand steigt, haben die Organisatoren jetzt sogar extra noch eine Leinwand organisiert, auf der dann das Endspiel live aus Madrid ins Festzelt geholt wird. Und wenn die Bayern dann (hoffentlich) die begehrte Trophäe geholt haben, kann im Zelt dann gleich noch so richtig abgefeiert werden. Das Festprogramm Donnerstag, 20. Mai: 18.45 Uhr Aufstellung zum Festumzug am Kriegerdenkmal 19.15 Uhr Andacht mit Fahnenweihe, danach Festabend; Freitag, 21. Mai: 20 Uhr Bammboochaa-Party; Samstag, 22. Mai: 20 Uhr Stimmungsabend mit den Waidigel und Fußballübertragung; Sonntag, 23. Mai: 10 Uhr Gottesdienst, 11 Uhr Oldtimertreffen und Landmaschinenausstellung,Früh- schoppen, 14 Uhr Oldtimerkonvoi durchs Dorf, Kaffee und Kuchen, Unterhaltung mit der Jugendkapelle Fuchstal, 19 Uhr Sternmarsch, 20 Uhr Stimmungswettstreit der Kapellen.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tempo 30 in der Münchener Straße
Tempo 30 in der Münchener Straße
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck
Geister steigen aus dem See
Geister steigen aus dem See

Kommentare