Für Jung und Alt

+
Zwerg-Nase war im Schnürl-Theater ein Spaß für die ganze Familie.

Kaufering – Restlos ausverkauft – ein großartiger Erfolg für das „Puppenspiel am Schnürl“ im neuen „TaG-Theater“ in Kaufering. Zwerg-Nase stand auf dem Spielplan: Verfolgten die Kinder interessiert das Märchen, so hatten die Erwachsenen ihren Spaß an den witzigen und kritisch-satirischen Dialogen.

Die Handlung, frei nach dem romantischen Märchen von Wilhelm Hauff, ist schnell erzählt: Kasperl verspottet eine alte Frau, die aber „in Wirklichkeit“ eine Kräuterhexe ist und ihm eine lange Rüsselnase und zwei große Segelohren anhext. Und nun dauert es spannende zwei Stunden, bis Kasperl erlöst wird und seine schöne kleine Kasperlnase zurückerhält.

Etwas verrückt geht es dabei schon zu: Die Fee Wünschdirwas beamt sich unversehens in das Geschehen, weil ihr der Regisseur den Auftrag gegeben hat, Ordnung in die völlig verwirrte Handlung zu bringen, und am Schluss heiratet der König eine Prinzessin, die vorher eine Gans war, und der er zunächst den Kopf abschlagen wollte.

Eine besondere Bereicherung war die musikalische Begleitung: Am Freitag und Sonntag spielte das Duo Harpa Santuri mit Jörg und Gisela Keller mittelalterliche Stücke auf selbstgebauten Instrumenten, am Samstag bot die Landsbergerin Jeanette Höfer eine Kostprobe ihrer Klarinettenkunst.

Auch interessant

Meistgelesen

Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Babys der Woche im Klinikum Landsberg
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Tiefe Einblicke ins Landsberger Klosterleben
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Passanten retten zwei Frauen aus brennendem Unfallauto
Umzug startet mit Schreck
Umzug startet mit Schreck

Kommentare