Geimpft in die Schule

600 Lehrer bekommen Biontech-Spritze bei Sonderimpfaktion

Antje Weinbuch,. Ärztin Dr. med. Corina Lucaciu  und Lehrer Clemens Hauck.
+
Antje Weinbuch (rechts) impfte am Sonntag im Akkord. Ärztin Dr. med. Corina Lucaciu konnte bei Fragen der Impfwilligen unterstützen. Lehrer Clemens Hauck hat seine erste Impfung nun hinter sich.
  • Ursula Gallmetzer
    vonUrsula Gallmetzer
    schließen

Landkreis – Die Impfquote im Landkreis Weilheim-Schongau steigt stetig an, nicht zuletzt durch Sammeltermine. Bei einer großen Impfaktion erhielten am Wochenende 600 LehrerInnen in Schongau und Weilheim die ersehnte Spritze. 

„Es läuft alles reibungslos“, zeigte sich die Pflegedirektorin der Krankenhaus GmbH Anne Ertel am Sonntagvormittag zufrieden. Das Prozedere sei in vorangegangenen Impfaktionen bereits optimiert worden. Alles war daher präzise terminiert, der Weg zum etwas versteckten Eingang des Medizinischen Versorgungszentrums (MVZ) wurde mit Pfeilen aus Klebestreifen markiert, die Abstände am Boden angezeigt und es gab eine Einbahnregelung.

„In den letzten Monaten gab es kaum ein freies Wochenende“, sagte Ertel und hatte nur lobende Worte für alle, die diesen Kraftakt bisher gemeinsam stemmten. Wie gut das Team, das aus Mitarbeitern des Krankenhauses und des MVZ besteht, inzwischen eingespielt ist, zeigte sich beim Ansturm der Impfwilligen. Als die Lehrer des Weilheimer Gymnasiums am Sonntagvormittag an der Reihe waren, bildete sich nur eine kurze Schlange. Nach ein paar Minuten Wartezeit ging es in eines der vier Impfzimmer weiter, wo die Spritzen – allesamt gefüllt mit Biontech-Vakzin – unter ärztlicher Aufsicht verabreicht wurden.

„Ich bin froh, dass das erledigt ist“, sagte Musiklehrer Clemens Hauck nach dem Piks und auch bei seinen anwesenden Kollegen war die Stimmung gut. Insgesamt wurden am Samstag in Schongau 180 Dosen verimpft, am Sonntag in Weilheim waren es 420. Der Großteil der Lehrer von beiden Gymnasien, der Oberlandschulen sowie von den Real- und Mittelschulen im Landkreis nahm das Angebot wahr.

An zwei Tagen in der Woche wird im MVZ, das als Außenstelle des Peißenberger Impfzentrums fungiert, derzeit regulär geimpft. Für die Zweitimpfung der am Wochenende dort Geimpften wird es nochmals eine Sonderaktion geben. Weitere Extratermine sind bisher nicht geplant.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare