1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Schongau-Weilheim

Aktionsbündnis Pro Krankenhaus Schongau startet Bürgerbegehren

Erstellt:

Kommentare

Unterschriften Sammlung
Notwendig sind etwa 5 500 Unterschriften. © Symbolbild: Bildagentur PantherMedia / pressmaster

Weilheim-Schongau – Das Aktionsbündnis Pro Krankenhaus Schongau startete diese Woche das Bürgerbegehren für den Erhalt der beiden Krankenhäuser Schongau und Weilheim und gegen den Bau eines neuen Zentralklinikums im Landkreis.

„Obwohl in den Kreistagssitzungen immer wieder betont wurde, dass sowohl die Standortauswahl für das mögliche Zentralklinikum ergebnisoffen als auch die Abwägung aller anderen Optionen inklusive Erhalt der beiden Standorte geplant ist, wird bei den öffentlichen Auftritten der Landrätin oder des Geschäftsführers der Krankenhaus GmbH nur von der Zukunft des Zentralklinikums in Weilheim gesprochen“, teilt Stefan Konrad, Sprecher des Aktionsbündnis, mit.

Teilnahmeberechtigt sind alle Bürger über 18 Jahren, mit deutschem oder EU Pass und Hauptwohnsitz im Landkreis. Sie können an einem der Infostände oder Orte, an denen Listen ausliegen, unterschreiben oder sich eine Liste online herunterladen und ausgefüllt zurückschicken. Das Aktionsbündnis hat sich vorgenommen, die Unterschriften bis zum 8. September zu sammeln. Notwendig sind fünf Prozent der stimmberechtigten Landkreisbürger, also etwa 5 500 Unterschriften. Wenn das Bürgerbegehren erfolgreich ist, werden im nächsten Schritt in allen Gemeinden Listen zum Bürgerentscheid ausgelegt. Für den Bürgerentscheid, der dann für den Kreistag bindend wäre, muss also nochmal unterschrieben werden.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Von Kreisbote

Auch interessant

Kommentare