1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Schongau-Weilheim

Caritas Weilheim-Schongau stellt Leitfaden für freiwilliges Engagement vor

Erstellt:

Von: Mihriban Dincel

Kommentare

Vorstellung des neuen Leitfadens.
(V. li.) Thomas Koterba, Nikola Simon, Gabi Hager-Königbauer, Hilde Sporer, Eva Kaletsch-Lang, Marianne Eisenschmid und Maria Rasche bei der Vorstellung des neuen Leitfadens für freiwilliges Engagement. © Dincel

Weilheim – Der Caritasverband des Landkreises Weilheim-Schongau e.V. hat kürzlich seinen Leitfaden für freiwilliges Engagement in Form einer Broschüre vorgestellt. Diese informiert rund um das Thema Ehrenamt. 

Das Erstlingswerk mit dem Motto „Gemeinsam.stark.“ beinhaltet zum einen allgemeine Informationen zum Caritasverband und zum anderen Bereiche beim Verband, in denen ein Ehrenamt möglich ist. „Wir leben in einer Zeitenwende. Alles verändert sich und auch die Caritas muss sich anpassen“, so Thomas Koterba, Geschäftsführer der Caritas Weilheim-Schongau. Für diese Wende, aber auch, um alte Werte weiterhin erhalten zu können, brauche es Ehrenamtliche, so Koterba. „Ohne sie geht es nicht“.

Um solche zu gewinnen, wurde daher ein Arbeitskreis eingerichtet, welcher die Broschüre hervorbrachte. „Es ist ein Richtungspfeil“, erklärt der Geschäftsführer. Ziel sei es, genau über das Ehrenamt und die Möglichkeiten zu informieren und dadurch weitere Menschen zu finden, die etwas Gutes für die Gesellschaft tun wollen. So wie Marianne Eisenschmid, Hilde Sporer und Maria Rasche, die sich schon länger in der CariCorner engagieren und beim Pressegespräch von ihrer anstrengenden, aber dennoch erfüllende Arbeit sprachen. Doch es braucht noch weitere helfenden Hände.

Nikola Simon von der Offenen Behinderten-Arbeit (OBA) ist der Auffassung, dass die Zurückhaltung vieler durch das „Gebundensein“ herrührt. Doch sei es bei der Caritas und explizit bei der OBA möglich, bei punktuellen, einzelnen Aktionen mitzuhelfen. „Ein fester Anfang- und Endpunkt erleichtert den Einstieg zum freiwilligen Engagement“, findet Eva Kaletsch-Lang vom Mehrgenerationenhaus (MGH). Und das sei beispielsweise auch bei Aktionen des MGH möglich. Das Ehrenamt muss somit nicht immer auf Langzeit laufen.

Der Leitfaden ist in Papierform sowie digital auf der Website der Caritas oder per E-Mail erhältlich, E-Mail: zentrale@caritas-wm-sog.de. Wer sich für ein Ehrenamt interessiert oder Hilfe bei der Wahl benötigt, kann sich bei Gabi Hager-Königbauer, Koordinatorin der Freiwilligenagentur„Anpacken mit Herz“ des Caritasverbands, unter Tel. 0881/90959017 melden.

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare