Bei Rückkehr aus Ausland: Das muss beachtet werden

+

Weilheim-Schongau – Auf Grund einer Verordnung des Bundesministeriums für Gesundheit müssen sich Reisende nach ihrer Rückkehr aus dem Ausland ab sofort für 14 Tage in häusliche Selbstisolation begeben.

Des Weiteren sind Betroffene dazu verpflichtet, sich beim zuständigen Gesundheitsamt zu melden. Das hiesige Gesundheitsamt hat hierzu ein Merkblatt für Reiserückkehrer entwickelt, welches auch auf der Website des Landratsamts www.weilheimschongau.de zur Verfügung steht.

Darin heißt es unter anderem, dass während der 14 Tage selbstständig eine Gesundheitsüberwachung durchgeführt werden soll. Dazu gehört zweimal täglich die Körpertemperatur zu messen und ein Tagebuch zu führen. In diesem sollen Symptome, Körpertemperatur, allgemeine Aktivitäten und Kontakte zu weiteren Personen dokumentiert werden. Wenn Symptome auftreten, muss das Gesundheitsamt verständigt werden. Sollten die Betroffenen ärztliche Hilfe benötigen, können sie ihren Hausarzt telefonisch kontaktieren. In dringenden Situationen gibt es unter Tel. 112 Unterstützung. In beiden Fällen muss die Person angeben, dass sie aus dem Ausland zurückgekehrt ist.

Wie das Landratsamt Weilheim-Schongau weiter mitteilt, sind die Neuerkrankungszahlen immer noch niedrig. Aktuell sind 315 Personen im Landkreis positiv getestet (Stand 15. April). Davon sind allerdings 178 Bürger bereits wieder genesen.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf FACEBOOK.

Auch interessant

Meistgelesen

Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung im Landkreis Weilheim-Schongau
Waldbrandgefahr: Luftbeobachtung im Landkreis Weilheim-Schongau
Kreistag bestätigt Ausschussmitglieder
Kreistag bestätigt Ausschussmitglieder

Kommentare