Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Dank und Anerkennung für Ehrenamtliche

Menschen halten Hände
+
Landratsamt will Ehrenamtlichen eine Freude bereiten.

Landkreis ‒ Wer arbeitet, bekommt normalerweise Geld für seine Arbeit. Bei einem Ehrenamt ist das anders. Anerkennung sollen sie aber dennoch bekommen.

Im Landkreis arbeiten viele Menschen freiwillig und unentgeltlich. Ehrenamtliche setzen sich in ihrer Freizeit für andere Menschen, Tiere oder für die Umwelt ein. „Dieser sehr geschätzte Einsatz, der neben ihrer Arbeit oder neben der Schule geleistet wird, verdient große Anerkennung und Wertschätzung“, erklärt Landrätin Andrea Jochner-Weiß nun in einem öffentlichen Schreiben. „Die Ehrenamtlichen halten unsere Gesellschaft zusammen. Bürgerschaftliches Engagement ist ein großes Geschenk von Menschen für Menschen.“

Normalerweise bekommen Ehrenamtliche jedes Jahr zum Tag des Ehrenamts am 5. Dezember eine kleine Anerkennung von der Landrätin. In der Vergangenheit waren das freie Eintritte für einen Kinobesuch. Das geht heuer freilich aus bekannten Gründen nicht. „Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben!“ Jochner-Weiß verspricht, sobald es wieder möglich ist, werden alle Ehrenamtlichen im Landkreis belohnt werden.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heimliche Fotos unter den Rock: Gespräch mit der Beratungsstelle Weilheim und Oberland
Heimliche Fotos unter den Rock: Gespräch mit der Beratungsstelle Weilheim und Oberland
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Aktuelle Meldungen und Zahlen zur Pandemie
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Aktuelle Meldungen und Zahlen zur Pandemie

Kommentare