1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Schongau-Weilheim

Ende der Streckensperrung zwischen Schongau und Peißenberg in Sicht

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Rasso Schorer

Kommentare

Schienenersatzverkehr
Schienenersatzverkehr zu organisieren war während der Streckensperrung nicht einfach, teilte die BRB mit. Dass die Situation unbefriedigend sei, bestätigten auch Reaktionen aus der Kreisboten-Leserschaft. © Symbolfoto: Panthermedia/egubisch

Landkreis – Die Sperrung des Zugverkehrs auf dem Streckenabschnitt zwischen Schongau und Peißenberg wird am morgigen Freitag aufgehoben.

Es wurden allerdings weiterhin Langsamfahrstellen angeordnet, auf denen das Tempo auf bis zu 20 Stundenkilometern gedrosselt werden muss. Deshalb sei mit hohen Verspätungen zu rechnen, teilt die Bayerische Regio­bahn mit.

Der erste Zug um 5 Uhr von Schongau nach Peißenberg falle noch aus, danach sollen die Züge gemäß Regelfahrplan verkehren. Die Streckensperrung war am Mittwoch­abend in Kraft getreten und dann bis zum morgigen Freitag verlängert worden. Ein BRB-Triebfahrzeugführer hatte zuvor Schäden am Gleis erkannt.

Auch interessant

Kommentare