Einsatzbericht

Hütten-Party wird von Polizei aufgelöst

Symbolfoto: Junge Menschen feiern und trinken Alkohol.
+
In Rottenbuch musste die Polizei eine Feier mit 14 Personen auflösen.

Landkreis ‒ Einsätze mit Bezug zur Corona-Pandemie forderten die Dienststellen des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd auch an diesem Wochenende. Wieder mussten Privatfeiern und Zusammenkünfte aufgelöst und Verstöße gegen die nach wie vor geltenden Infektionsschutzbestimmungen angezeigt werden. So auch im Landkreis Weilheim-Schongau.

Einer Mitteilung über eine verbotene Feier in einer Hütte bei Rottenbuch ging die Polizeiinspektion Schongau am Samstagabend, 15. Mai, gegen 22.35 Uhr nach. 14 Personen im Alter zwischen 16 und 22 Jahren wurden dort bei lauter Musik und dem Konsum von Alkohol angetroffen. Die Party wurde aufgelöst, teilweise wurden die Gäste von ihren verständigten Eltern abgeholt. Alle Partyteilnehmer erwarten Bußgeldverfahren wegen Verstößen nach dem Infektionsschutzgesetz.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare