Betreiber gesucht

Impfzentrum in Peißenberg ‒ Mobile Teams unterstützen

Spritze mit Impfampulle
+
Das Impfzentrum für den Landkreis wird in Peißenberg errichtet.

Landkreis – Überall in Deutschland schießen derzeit Impfzentren aus dem Boden. Auch der Landkreis Weilheim-Schongau bekommt eines. Jetzt gab es von Landrätin Andrea Jochner-Weiß nähere Infos dazu.

Am 15. Dezember müssen die Impfzentren betriebsbereit sein. So die Vorgabe der Regierung. In Weilheim-Schongau läuft derzeit die Ausschreibung für einen Betreiber. Am 8. Dezember wird die Vergabe stattfinden. Das erklärte Jochner-Weiß in der Kreis- und Finanzausschusssitzung am vergangenen Montag. Es hätten sich auch schon einige potentielle Betreiber, wie etwa die Johanniter, angeboten.

Entstehen wird das Impfzentrum im alten Krankenhaus in Peißenberg. Nur noch kleinere Arbeiten seien hier nötig. Streichen, den Aufzug überprüfen, ein IT-System einrichten. 250 Impfungen pro Tag sollen dann in dem Impfzentrum möglich sein.

Zusätzlich zu dem Impfzentrum wird es auch mobile Impfteams geben. „50 Ärzte aus dem Landkreis haben sich dazu bereit erklärt, bei den mobilen Teams zu helfen“, sagte Jochner-Weiß. In dreier Teams würden diese dann zu Menschen fahren, die aufgrund ihres Alters, oder weil sie nicht mobil sind, nicht zum Impfzentrum kommen können.

Betont wurde in der Sitzung nochmals, dass die Impfungen freiwillig seien.

Die Kosten für Impfzentrum und mobiles Team werden vollständig vom Freistaat übernommen.

Von Stephanie Novy

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Aktuelle Meldungen und Zahlen zur Pandemie
Corona im Landkreis Weilheim-Schongau: Aktuelle Meldungen und Zahlen zur Pandemie
Weiter Ärger über unzuverlässige Lieferungen im Peißenberger Impfzentrum
Weiter Ärger über unzuverlässige Lieferungen im Peißenberger Impfzentrum

Kommentare