Kontrollierte Sprengung

Landwirt aus Schwabniederhofen findet Panzergranate aus dem 2. Weltkrieg

Das Sprengkommando musste nach Schwabniederhofen anrücken, um die noch scharfe Granate kontrolliert zu sprengen.
+
Das Sprengkommando musste nach Schwabniederhofen anrücken, um die noch scharfe Granate kontrolliert zu sprengen.

Schwabniederhofen - Riesiges Glück hatte ein Landwirt aus Schwabniederhofen, der bei Feldarbeiten am gestrigen Montag eine Panzergranate auf seinem Acker gefunden hatte. Er nahm die Granate zu sich auf sein Hofgrundstück und verständigte erst danach die Polizeiinspektion Schongau. Das Sprengkommando München stellte am heutigen Dienstagmorgen vor Ort fest, dass die Granate mit einem scharfen Zünder ausgestattet war.

Nach Evakuierung von sieben Nachbargebäuden und Sperrung und Umleitung des Verkehrs auf der Kreisstraße WM 6 wurde die Granate auf eine freiliegende Wiese verbracht und in einer von einem Bagger ausgehobenen Vertiefung gegen 14 Uhr kontrolliert gesprengt. Dadurch wurde der Zündmechanismus der Panzergranate entschärft, wie Landratsamtssprecher Hans Rehbehn mitteilt.

Neben den zwei Einsatzkräften des Sprengkommando München waren vier Beamte der Polizeiinspektion Schongau, zwei Beamte des Einsatzzuges der Polizei Murnau sowie 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren Altenstadt und Schwabniederhofen, der Kreisbrandinspektion sowie zwei Einsatzkräfte von Rettungsdienst und zwei Einsatzkräfte des Katastrophenschutzes vor Ort.

Bürgermeister Andreas Kögl, der ebenfalls vor Ort war, bedankte sich bei allen Einsatzkräften für die vorbildliche Zusammenarbeit. Die Polizeiinspektion Schongau weist darauf hin, dass bei Auffinden von Munition bzw. Sprengkörpern unverzüglich die Polizei zu verständigen ist. Eine Aneignung oder ein Verbringen an einen anderen Ort ist lebensgefährlich.

Meistgelesene Artikel

Corona in Weilheim-Schongau: Aktuelles und Zahlen
Schongau-Weilheim
Corona in Weilheim-Schongau: Aktuelles und Zahlen
Corona in Weilheim-Schongau: Aktuelles und Zahlen
Krankenhaus GmbH erweitert chirurgisches Angebot mit neuester Technik
Schongau-Weilheim
Krankenhaus GmbH erweitert chirurgisches Angebot mit neuester Technik
Krankenhaus GmbH erweitert chirurgisches Angebot mit neuester Technik
In Bernried und Steingaden fahren Gäste kostenlos Bus
Schongau-Weilheim
In Bernried und Steingaden fahren Gäste kostenlos Bus
In Bernried und Steingaden fahren Gäste kostenlos Bus
Nahverkehrsplan verabschiedet – Schwierige Umsetzung
Schongau-Weilheim
Nahverkehrsplan verabschiedet – Schwierige Umsetzung
Nahverkehrsplan verabschiedet – Schwierige Umsetzung

Kommentare