Zum 1. Dezember:

Plan zur Wiedereröffnung der Schongauer Geburtshilfe steht

Baby Schongau Geburtshilfe
+
Die Geburtshilfe am Schongauer Krankenhaus soll zum 1. Dezember wieder eröffnen.

Schongau – Mit rund 600 Geburten jährlich nimmt das Krankenhaus Schongau eine zentrale Rolle als Geburtsklinik im Landkreis ein. Aufgrund des aktuell herrschenden Aufnahmestopps müssen Gebärende aktuell auf andere Kliniken ausweichen. Nun steht ein Termin für die Wiederöffnung.

Die Wiederöffnung der Geburtsstation am Krankenhaus Schongau zur Sicherstellung einer adäquaten Versorgung werdender Eltern habe oberste Priorität, allerdings in maximaler Sicherheitsabwägung, so Sprecherin der Krankenhaus GmbH Dorothea Je­städt. In seiner Sitzung am vergangenen Freitag hat der Aufsichtsrat das vom Krankenhaus erarbeitete Konzept zur Wiederöffnung der Geburtshilfe gebilligt. Das Gremium unterstützte ausdrücklich das Ziel, die Geburtshilfe zum 1. Dezember 2020 wieder in Betrieb zu nehmen.

Die definitive Entscheidung wird jedoch in den nächsten Tagen „in engster Abstimmung“ mit dem örtlichen Gesundheitsamt und dem Bayerischen Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) unter anderem auf Basis der aktuellen Mitarbeiter-Infektionszahlen und den Ergebnissen der wöchentlichen Reihentestungen getroffen.

Der Aufsichtsrat hat sich zudem explizit dafür ausgesprochen, umfassende geburtshilfliche Strukturunterstützungszahlungen unter anderem für die am Krankenhaus Schongau tätigen Beleghebammen zu leisten, so Jestädt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare