Mehr Fälle

Sieben weitere Corona-Infizierte im Landkreis Weilheim-Schongau

+
Sieben weitere Corona-Infizierte im Landkreis Weilheim-Schongau.

Landkreis - Es gibt im Landkreis Weilheim-Schongau weitere Corona-Fälle. Seit Freitag, 18. September, 12 Uhr, bis Montag,  21. September, 12 Uhr, wurden dem Gesundheitsamt sieben neue Fälle gemeldet.

Von den sieben neu hinzugekommenen Fällen sind fünf mit Reiseanamnese, davon drei Rückkehrer aus Risikogebieten. Das berichtet das Landratsamt Weilheim-Schongau. Die betroffenen Reisegebiete sind Kosovo, Frankreich und Griechenland. Zwei sind enge Kontaktpersonen zu verschiedenen bereits positiv gemeldeten Personen, die im Rahmen der Umgebungsuntersuchungen durch das Gesundheitsamt ermittelt wurden. Die betroffenen Gemeinden sind Bernried, Penzberg, Schongau, Wielenbach und Wildsteig.

Eine Person mit Wohnsitz in einem Nachbarlandkreis, die im Rahmen einer Umgebungsuntersuchung durch das Gesundheitsamt Weilheim positiv getestet wurde, hatte am 15. und 16. September, bevor bekannt wurde, dass sie engen Kontakt zu einem Erkranktem gehabt hatte, den Unterricht an der Berufsfachschulen für Pflege, Altenpflege und Altenpflegehilfe in Penzberg besucht. Das positive Ergebnis, der am 17. September durchgeführten Testung lag dem Gesundheitsamt am 19. September vor. Die Mitschüler und Mitarbeiter der Schule, die relevanten Kontakt mit der positiv-getesteten Person hatten, wurden von der Schulleitung in Absprache mit dem Gesundheitsamt umgehend informiert. Die betroffenen engen Kontaktpersonen wurden von den zuständigen Gesundheitsämtern und befinden sich in häuslicher Quarantäne.

Insgesamt sind im Landkreis Weilheim-Schongau bisher 440 Personen mit einem positiven Test auf Covid-19 gemeldet worden. Davon sind 407 Fälle wieder genesen, drei Personen sind verstorben.
Von Kreisbote

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Kommentare