1. kreisbote-de
  2. Lokales
  3. Schongau-Weilheim

Vollsperrung im Bereich des Böbinger Weilers Osterwald

Erstellt:

Kommentare

Grafik mit eingezeichneten Umleitungen.
Das Staatliche Bauamt Weilheim gibt die Umleitungen zwecks der Vollsperrung im Bereich des Böbinger Weilers Osterwald bekannt. © Staatliches Bauamt Weilheim

Böbing – Vom 6. bis 19. Juni erfolgt für das Teilstück der Staatsstraße 2058 im Bereich des Böbinger Weilers Osterwald eine Vollsperrung, so das Staatliche Bauamt Weilheim.

Es wird unter anderem ein Wellstahlrohrdurchlass eingebaut. Eine Umleitung über Peiting und Rottenbuch ist ausgeschildert. Abhängig von der Witterung sollen dann die weiteren Straßenbauarbeiten zum großen Teil unter halbseitigen Sperrungen des Verkehrs erfolgen. 

Für die Sommerferien müssen sich die Verkehrsteilnehmenden jedoch auf eine weitere Vollsperrung einstellen. Insbesondere zur Aufrechterhaltung des Schulbusverkehrs kann die Straße zwischen Peißenberg und Böbing nicht durchgehend für den gesamten Verkehr gesperrt werden. Dadurch begründet sich auch die vergleichsweise lange Bauzeit. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Ende September 2022 andauern.

Die Verkehrsteilnehmenden werden während der gesamten Bauzeit gebeten, nach Möglichkeit die Baustelle großräumig zu umfahren. Witterungsbedingte Verschiebungen können nicht ausgeschlossen werden.

Die rund 2,5 Millionen Euro teure Maßnahme wird vom Freistaat Bayern finanziert.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Kommentare