7-Tage-Inzidenz unter 100: Neue Regelungen ab 7. April

Frau trägt FFP2-Maske und mehrere bunte Einkaufstüten.
+
Unter anderem ist nun wieder Click & Meet möglich.

Weilheim-Schongau - Seit Montag, 8. März, ist die 12. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmenverordnung in Kraft. Abhängig von der Höhe des 7-Tage-Inzidenzwertes finden sich Regelungen zu Kontaktbeschränkungen, Einzelhandel, Museen, Galerien, zoologischen und botanischen Gärten sowie Gedenkstätten oder Sport.

Im Landkreis Weilheim-Schongau lag die 7-Tage-Inzidenz nach dem aktuellen Stand der Veröffentlichung des Robert Koch-Institutes am 2. April bei 97,4, am 3. April bei 92,3, am 4. April bei 85,6 und am 5. April bei 87,8, so dass an vier aufeinanderfolgenden Tagen der Wert von 100 nicht überschritten wurde.

Damit ändert sich am Mittwoch, 7. April, im Landkreis Weilheim-Schongau in verschiedenen Bereichen folgendes:

 Private Zusammenkünfte sind wieder zwischen zwei Haushalten möglich, allerdings auf fünf Personen beschränkt. Die zu diesen Hausständen gehörenden Kinder unter 14 Jahren werden nicht mitgezählt.

 Die nächtliche Ausgangssperre ist aufgehoben.

 Die Öffnung von Ladengeschäfte für einzelne Kunden nach vorheriger Terminbuchung für einen fest begrenzten Zeitraum ist zulässig.

 Museen, Galerien und botanische Gärten können mit Terminbuchung öffnen.

 Kontaktfreier Individualsport ist unter Beachtung der Kontaktbeschränkungen und in Gruppen von bis zu zwanzig Kindern bis 14 Jahren im Außenbereich möglich.

 Aus-, und Fort- und Weiterbildung sowie Angebote der Erwachsenenbildung und sonstige außerschulische Bildungsangebote sind in Präsenzform möglich. An Musikschulen kann im Einzelunterricht Gesangs- und Instrumentalunterricht angeboten werden.

 Für Kinderbetreuung und Schulen gelten spezielle Regeln, die jeweils am Freitag für die darauffolgende Woche amtlich bekannt gemacht werden.

Weitere Informationen unter www.weilheim-schongau.de.

Von Kreisbote

Bilder, Videos und aktuelle Ereignisse aus Ihrer Heimat: Besuchen Sie den Kreisboten Weilheim-Schongau auch auf Facebook.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kommentare