10.000 Schrauben und Muttern gelöst:

Mühlkanal-Behelfsbrücke ist Geschichte

+
Per Autokran wurde die Bodenplatte der Ersatzbrücke am Schongauer Mühlkanal vergangene Woche abgehoben und für den Abtransport bereitgelegt.

Schongau – Vergangene Woche nachmittags in praller Sonne auf der Baustelle an der Kanalbrücke. Die Stimmung unter den Arbeitern ist gelöst, der heiß ersehnte Urlaub in greifbarer Nähe. Die Demontage der Ersatzbrücke ist ohne Komplikationen über die Bühne gegangen.

Teamleiter Norbert trommelt seine drei Mitstreiter aus Sachsen zu einem letzten Gruppenfoto zusammen. Natürlich gehört auch Olli als waschechter Bayer dazu. Er hat die Gruppe mit seinem Autokran bestens unterstützt. „Sonst hätten wir ihn gar nicht genommen“, flachst Norbert in humorvoller Art.

Zum Gruppenfoto nehmen sie alle auf dem letzten Teil der Ersatzbrücke Platz, bevor dies von Olli per Kran abgehoben wird. Bis alle Teile zerlegt waren, mussten in den vergangenen Tagen so an die 10.000 Schrauben von den Muttern gelöst und in Stahlkisten verpackt werden. Alles jetzt Geschichte. Wie von Norbert zu erfahren war, werden die noch vor Ort gelagerten Eisenteile an zwei Tagen mit Transportern abgeholt. Der letzte Kraftakt in Sachen Ersatzbrücke. Für das Demontage-Team unerheblich, da befinden sich die Männer schon im wohlverdienten Urlaub.

Hans-Helmut Herold

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schongau verabschiedet einen Haushalt für drei Monate
Schongau verabschiedet einen Haushalt für drei Monate
Bebauungsplan "Blumenschule" in Schongau aufgestellt
Bebauungsplan "Blumenschule" in Schongau aufgestellt
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Neueröffnung in Schongau: Elfhundert Quadratmeter Leidenschaft für Sport
Alkohol am Steuer: 19-Jähriger landet auf dem Bernbeurer Dorfbrunnen
Alkohol am Steuer: 19-Jähriger landet auf dem Bernbeurer Dorfbrunnen

Kommentare