Update zum Unfall bei Wildsteig

Von wegen Fahrerflucht: 17-Jähriger bei Sturz aus Auto schwer verletzt

Polizei
+
Die Unfallfluchtfahnder der Verkehrs­polizei Weilheim und die Inspektion Schongau suchten mit Hochdruck nach dem vermeintlich flüchtigen Fahrer. Mittlerweile stellt sich alles aber ganz anders dar.
  • VonRasso Schorer
    schließen
  • Astrid Neumann
    Astrid Neumann
    schließen

Wildsteig – „Angefahren und abgehauen“, so hatten wir am vorgestrigen Montag nach einer entsprechenden Polizeimitteilung getitelt. Doch wie sich nun herausstellte, hatten die Beteiligten den Beamten eine Geschichte aufgetischt, bei der sie es mit der Wahrheit nicht ganz genau nahmen.

Update vom 30. Juni

Schwer verletzt hat sich ein Jugendlicher am Sonntagmorgen auf der Verbindungsstraße Peustelsau-Unternogg. Doch die Schilderung, er sei durch ein unbekanntes Fahrzeug angefahren worden, hat sich mittlerweile in Luft aufgelöst. Das teilte die Polizei heute mit. „Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der 17-Jährige sich zusammen mit mehreren Personen in einem Klein-PKW befand und aus bislang unbekannter Ursache in einer Kurve von der Beifahrerseite aus dem Auto fiel“, erklärt Herbert Kieweg, Chef der Schongauer Inspektion. Seine schweren Verletzungen zog er sich zu, als er auf die Fahrbahn prallte. Der Fahrer brachte den jungen Mann nach Hause und übergab ihn dort seinen Eltern. Nachdem sich sein Gesundheitszustand verschlechterte, musste er per Rettungsdienst ins Krankenhaus. „Der Fahrer des Klein-PKW räumte den Unfallhergang bereits ein“, so Kieweg. Gegen ihn werde nun wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt. Hinweise auf eine Unfallflucht ergaben sich nicht. 

Erstmeldung vom 28. Juni

Wildsteig – Ein Autofahrer hat am Sonntagmorgen einen 17-Jährigen angefahren und ihn schwer verletzt liegen gelassen. Die Polizei sucht mit Hochdruck nach dem Unfallflüchtigen.

Zwischen 5.30 und 5.45 Uhr war der 17-Jährige zu Fuß auf der Verbindungsstraße Peustelsau-­Unternogg unterwegs, als ihn ein bislang unbekanntes Fahrzeug anfuhr. Nur kurz darauf wurde er auf einem Feld von einem anderen Verkehrsteilnehmer gefunden. Nach kurzer Erstversorgung brachte dieser den Jugendlichen nach Hause. Aufgrund der sichtbaren Verletzungen lieferte ihn der alarmierte Rettungsdienst anschließend in ein Krankenhaus ein.

Zum genauen Unfallablauf sowie zum Fahrzeug können bislang noch keine Angaben gemacht werden, so Schongaus Polizeichef Herbert Kieweg. Bei den Ermittlungen unterstützen die Unfallfluchtfahnder der Verkehrs­polizei Weilheim die Inspektion Schongau.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Europaweit einzigartiges Trainingszentrum in Altenstadt ausgezeichnet
Schongau
Europaweit einzigartiges Trainingszentrum in Altenstadt ausgezeichnet
Europaweit einzigartiges Trainingszentrum in Altenstadt ausgezeichnet
Abkochgebot für Schongaus Leitungswasser
Schongau
Abkochgebot für Schongaus Leitungswasser
Abkochgebot für Schongaus Leitungswasser
Eschen verschwinden weiter aus Schongau
Schongau
Eschen verschwinden weiter aus Schongau
Eschen verschwinden weiter aus Schongau
Nah dran am Rathaus
Schongau
Nah dran am Rathaus
Nah dran am Rathaus

Kommentare