Schläger gesucht

17-Jähriger in Schongauer Unterführung von vier Männern attackiert

Symbolbild Schlägerei Unterführung Polizei
+
Symbolbild

Schongau – Von vier Männern ist ein 17-Jähriger aus dem Altlandkreis am gestrigen Montag in der Fußgängerunterführung am Krankenhaus attackiert worden. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Kurz nach 18 Uhr teilte eine Bewohnerin des Schwesternwohnheims der Polizei telefonisch mit, dass ihr Freund wenige Minuten zuvor in der Fußgängerunterführung an der Alten Steige von vier Männern dunkler Hautfarbe zusammengeschlagen worden sei. Der 17-Jährige konnte nur angeben, dass er in der Unterführung nach unten auf sein Handy geschaut hatte, als er unvermittelt und ohne vorhergehende Ankündigung von vier Unbekannten geschlagen und getreten wurde. Er wurde dabei leicht im Gesicht und im Bereich der Rippen verletzt. Laut seinen Angaben, seien die Männer zwischen 20 und 30 Jahre alt, einer mit einer orangen Jacke bekleidet. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Gespräch mit Schongaus erstem schweren Corona-Fall
Im Gespräch mit Schongaus erstem schweren Corona-Fall
Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren
Kämmerer verlässt die Verwaltungsgemeinschaft Bernbeuren
Ein zusätzliches Standbein der Wasserversorgung
Ein zusätzliches Standbein der Wasserversorgung
SPD nur noch drittstärkste Fraktion im Peitinger Gemeinderat
SPD nur noch drittstärkste Fraktion im Peitinger Gemeinderat

Kommentare