Schneebedeckte Fahrbahn

Schwerer Unfall auf der B472 - 25-Jähriger eingeklemmt

1 von 21
2 von 21
3 von 21
4 von 21
5 von 21
6 von 21
7 von 21
8 von 21

Hohenpeißenberg – Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es in der Nacht vom gestrigen Donnerstag auf Freitag auf der Hohenpeißenberger Umgehung gekommen. Ein 25-jähriger Peitinger wurde dabei schwer verletzt und musste mit dem Hubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen werden. Die B472 war mehrere Stunden gesperrt.

Gegen 00.10 Uhr fuhr der 25-jährige Peitinger mit seinem Pkw auf der B472 von Hohenpeißenberg kommend in Richtung Peiting. Auf Höhe Hohenbrand verlor er vermutlich aufgrund schneebedeckter Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug. Sein Auto stellte sich quer und geriet auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß er frontal mit dem entgegenkommenden Wagen eines 37-jährigen Peißenbergers zusammen. Durch den Aufprall wurde der Peitinger in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Freiwillige Feuerwehr Peiting aus dem Pkw befreit werden. Er wurde schwer verletzt und mittels Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Der Peißenberger erlitt leichte Verletzungen und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus Schongau verbracht. Der Sachschaden an den beiden Fahrzeugen beläuft sich auf etwa 12.000 Euro. Seitens der Staatsanwaltschaft wurde ein unfallanalytisches Gutachten in Auftrag gegeben. Die B472 war für rund viereinhalb Stunden komplett gesperrt. Eine Umleitung wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Hohenpeißenberg eingerichtet.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Frühling im Schongauer Märchenwald
Frühling im Schongauer Märchenwald
Kreisbote und Rotary-Club starten das Projekt "Leuchtturm" für Menschen in Notlagen
Kreisbote und Rotary-Club starten das Projekt "Leuchtturm" für Menschen in Notlagen
Start in die Schongauer Flohmarkt-Saison
Start in die Schongauer Flohmarkt-Saison
Bald verstärkt Blitzer in Rottenbuch
Bald verstärkt Blitzer in Rottenbuch

Kommentare