Peitinger rammt Kopf gegen Polizeiauto

+

Peiting – Völlig durchgedreht ist ein 28-jähriger Peitinger am Samstagabend. Die Folge: Mehrere Strafverfahren und ein demoliertes Polizeiauto.

Mit einem Streit mit zwei Bekannten fing alles an, dann schmiss der alkoholisierte Mann eine Schnapsflasche durch eine Fensterscheibe und die Polizei rückte an. Der Peitinger ließ sich auch von den Beamten nicht beruhigen, zerlegte sein eigenes Mobiliar und ging auf die Polizisten los. Nur mit Pfefferspray konnte der Mann fixiert und in den Streifenwagen verbracht werden. Dort rammte er seinen Kopf zweimal so hart gegen die Scheibe des Streifenwagens, dass diese zu Bruch ging. Der leicht verletzte Randalierer kam ins Schongauer Krankenhaus, dann in die Psychiatrie nach Landsberg.

Auch interessant

Meistgelesen

Freiheit und Integration
Freiheit und Integration
Gespräch zwischen Stadt, Polizei und Landratsamt bringt Klarheit
Gespräch zwischen Stadt, Polizei und Landratsamt bringt Klarheit
Fluch und Segen für Schongau
Fluch und Segen für Schongau
"Manchmal stoßen wir an Grenzen"
"Manchmal stoßen wir an Grenzen"

Kommentare