Lag´s nur am Alkohol?

+

Schongau – Sturzbetrunken ging ein 30-Jähriger vergangenen Freitag in einen Schongauer Modemarkt. Dort urinierte er in die Umkleidekabine. Später, bereits in Gewahrsam der Polizei, erleichterte sich der Mann noch auf den Boden seiner Haftzelle.

Damenwäsche und -oberbekleidung hatte sich der Mann in dem Modegeschäft zunächst zusammengesucht, um es in der Umkleidekabine anzuziehen. Damit aber nicht genug: In ein bereits getragenes Damen-T-Shirt urinierte der derzeit Wohnsitzlose ebenso wie in die Kabine selbst. Daraufhin griff der Ladendetektiv in die Szene ein: Er hielt den ungewöhnlichen Kunden fest, wurde dabei mit Tritten ins Schienbein malträtiert. Die Polizeistreife, die kurz darauf eintraf, nahm den mit über zwei Promille alkoholisierten Mann fest. 

In seiner Haftzelle setzte der 30-Jährige auf seine zuvor demonstrierten Toiletten-Gepflogenheiten noch einen drauf: Wie die Polizei berichtet, kotete und onanierte der Mann auf den Boden seiner Zelle. Dies hatte zur Folge, dass er in die Psychiatrie nach Landsberg eingewiesen wurde.

Auch interessant

Meistgelesen

"Maximale Herausforderung und professionelle Zusammenarbeit"
"Maximale Herausforderung und professionelle Zusammenarbeit"
Sprachlos in München
Sprachlos in München
Unterstützung fürs Plantsch?
Unterstützung fürs Plantsch?
Erneuerung des Dorfplatzes ist abgeschlossen
Erneuerung des Dorfplatzes ist abgeschlossen

Kommentare