Auf die Versickerung achten

Änderung des Bebauungsplans für Erweiterungen der Firma Gaplast

+
Beim Produktionsgebäude von Gaplast (weiß-schwarze Fassade) werden drei Hallenmodule dazu gebaut: eines im Norden, zwei im Süden auf der Wiese.

Peiting – Verschiedene Aspekte sind zur Sprache gekommen, als es um den Bebauungsplan „Westlich der Schnalzstraße“ ging, der aufgrund der Erweiterung um drei Hallen bei der Firma Gaplast geändert werden muss. Ein Punkt: Es müsse darauf geachtet werden, dass Niederschlagswasser komplett auf dem Gelände der Firma versickert und nicht wegen eines leichten Gefälles auf die Wiesen im Süden abläuft. Dies betonte Gemeinderat Andreas Barnsteiner (BVP).

Nachdem Paul Schöne von der Firma Abtplan (Kaufbeuren) den Entwurf im Gemeinderat vorgestellt hatte, schlug Norbert Merk (CSU) vor, dass große Teerflächen, wie sie auf dem Betriebsgelände vorhanden seien, aufgebrochen und gepflastert werden sollten. Dem habe sich ja die Marktgemeinde anderswo – beim Eisstadion und vor der Mehrzweckhalle Birkenried – verschrieben. Merk übte zudem Kritik an der Präsentation zur Bebauungsplanänderung; er bezeichnete die Erklärung als „relativ mager“.

Thomas Elste (Grüne) stellte fest, dass bei Gaplast auf der bisherigen Grünfläche an der August-Moralt-Straße „kein einziger Baum“ stehe. Die Gemeinde solle eine Bepflanzung verlangen „und kontrollieren“. Elste erkundigte sich auch nach der Lkw-Zufahrt im Anschluss an den Bau der drei Hallen. Dazu Rathaus­chef Peter Ostenrieder: „Ich geh davon aus, dass es so bleibt.“ Damit meinte er die Lkw-Schleuse an der Südwestseite.

Die Zahl der Parkplätze wird im Zuge der Betriebserweiterung auf zirka 160 erhöht, wie Marktbaumeister Fabian Kreitl vorrechnet. Das große Erweiterungsvorhaben bei Gaplast wird so realisiert, dass eine Halle auf der Nordseite des Produktionsgebäudes dazukommt und zwei weitere auf der Südseite. 

jj

Auch interessant

Meistgelesen

Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Diskussion im Brauhaus zum Thema Rassismus allgemein und im Landkreis
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Investition bei TQ-Systems auf ehemaligem Agfa-Gelände
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Verkehrte Welt im Hohenfurcher Schilderwald
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"
Aktionsgemeinschaft gegen "Müllverbrennungsanlage Altenstadt"

Kommentare