Im Suff durchgedreht

Ärger um alkoholisierten Peitinger

Alkohol Symbolfoto Peiting
+
Bereits erheblich alkoholisiert hat sich ein Peitinger am Karfreitag auf die Suche nach Nachschub begeben. Dabei benahm er sich daneben, die Nacht endete in polizeilichem Gewahrsam.
  • vonRasso Schorer
    schließen

Peiting – Erheblich alkoholisiert und ohne Maske hat ein 36-Jähriger am Karfreitag gegen 20 Uhr eine Peitinger Tankstelle betreten. Das blieb nicht der einzige Ärger.

Ein zufällig anwesender 20-jähriger Schongauer beobachtete den Mann beim Versuch, hochprozentigen Alkohol zu stehlen. Der Jüngere hielt den Älteren fest, bei einem Handgemenge schlug der Peitinger dem Schongauer ins Gesicht. Als die Polizei den 36-Jährigen zur Blutentnahme ins Krankenhaus brachte, beschädigte er das Dienstfahrzeug; die restliche Nacht verbrachte er in polizeilichem Gewahrsam. Immerhin: Für seine Fahrt zur Tankstelle hatte der Mann nicht das Auto, sondern sein Rad genommen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg
»Wichtiger Schritt« für Muslime in Bayern: Bestattung im Leintuch, ohne Sarg
Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung
Gemeinderat Altenstadt bestätigt Vorrang auf Innenentwicklung
Neuer Kommandeur in der Kaserne Altenstadt
Neuer Kommandeur in der Kaserne Altenstadt
Bilanz zum Schongauer Volksfest fällt gemischt aus
Bilanz zum Schongauer Volksfest fällt gemischt aus

Kommentare