Antwort auf unsere Demographie – Barbara Stamm begrüßt Senioren-WG in Schongau – Samstags Tag der offenen Baustelle

Christine Fremmer (re.) freute sich sehr über den Besuch von Landtagspräsidentin Barbara Stamm und überreichte ihr als Dank einen Strauß schöner Blumen. Foto: Jazbec

Das „altinum“, die erste Senioren-WG im Oberland, feierte kürzlich Richtfest. Bauherrin Barbara Fremmer lud auch die Präsidentin des Bayerischen Landtags Barbara Stamm ein, die mit großer Freude am Fest teilnahm, um dieses Pionier-projekt zu unterstützen, denn es liegt ihr viel daran, die neuen Wohnungsformen voranzubringen.

Das geräumige Haus steht in der Blumenstraße 13 und wurde 1929 von Finanzoberinspektor Karl Mayr und seiner Frau Maria gebaut. Nach und nach bauten Christine und ihr Mann Karl Fremmer an, sodass letztendlich in den bisherigen Wohnräumen eine Steuerkanzlei entstand. Seit April 2011 wartet das Gebäude auf eine neue Nutzung und Barbara Fremmer hatte die Idee, das Haus für eine barrierefreie Seniorenwohngemeinschaft umzubauen. „Viele Menschen sprechen mich auf das Projekt und die verbliebenen freien Wohnungen an“, sagte Fremmer. Ihr ist es wichtig, dass trotz aller Gemeinschaft jeder immer genügend privaten Raum für sich selbst hat. Daher wurden im „altinum“ nicht nur eine große Wohnküche und zusätzliche Gemeinschaftsräume geplant, sondern für jede der sechs geräumigen Wohnungen ein eigenes Bad sowie eine Küchenzeile vorgesehen. Ziele wie Selbstbestimmtheit und Eigenverantwortlichkeit können hier umgesetzt werden. Die Idee des „altinum“ ist, dass die Bewohner gemeinsam leben. Jeder beteiligt sich nach seinen Neigungen und Fähigkeiten daran. Im Haus gibt es auch einen Lift. Dieser kann drei Personen oder eine Person im Rollstuhl oder mit einem Rollator befördern. Wer selbst nicht mehr kochen kann, „Essen auf Rädern“ liefert zu vernünftigen Preisen, oder die Gemeinschaft engagiert eine Hauswirtschafterin. Wer pflegerische Unterstützung benötigt, kann auf die Hilfe der Ökumenischen Sozialstation zählen. Sie hat ihren Sitz gleich um die Ecke. Samstags ist zwischen 9 und 12 Uhr Tag der offenen Baustelle und wer möchte, kann sich die Senioren-WG von morgen ansehen.

Auch interessant

Meistgelesen

Erst 2020 barrierefrei
Erst 2020 barrierefrei
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Schnittpunkt zwischen Gleis und Straße
Digitale Ergänzung kommt an
Digitale Ergänzung kommt an
Das Pizzakarton-Problem
Das Pizzakarton-Problem

Kommentare