Bernbeurer Ortsdurchfahrt

Fertigstellungstermin nicht einzuhalten

+
Etwas Geduld müssen die Anwohner und alle, die durch Bernbeuren hindurch wollen, noch aufbringen.

Bernbeuren – Nichts wirds mit der pünktlichen Fertigstellung der Bernbeurer Ortsdurchfahrt. Denn diese verschiebt sich um wenige Wochen nach hinten. Das teilt das Staatliche Bauamt in Weilheim mit – und setzt einen neuen Termin für die Verkehrsfreigabe.

Zahlreiche Versorgungsleitungen im Untergrund nennt Peter Reichert, Sachgebietsleiter für Planung und Bau von Kreisstraßen im Landkreis Weilheim-Schongau, als Ursache dafür, dass sich die Arbeiten aufwendiger gestalten, als vorab angenommen. Hinzu kamen noch Neuverlegungen von Kabeln und Leerrohren.

„Die ursprünglich anvisierte Baufertigstellung kann somit nicht eingehalten werden“, heißt es aus dem Staatlichen Bauamt, das derzeit gemeinsam mit der ausführenden Firma Haseitl von einer Bauzeitverlängerung von zirka zwei bis drei Wochen ausgeht. Die Strecke könnte somit in der Woche vor Weihnachten, spätestens bis zum 21. Dezember, wieder für den Verkehr wieder frei gegeben werden.

Zu erledigen sind noch Arbeiten an der Insel am nördlichen Ortseingang der Auerberg-Gemeinde sowie die Asphaltierung des Ausbaubereichs und der Nebenstraßen. „Derzeit laufen noch die Pflasterarbeiten an den Gehwegen“, ergänzt Reichert.

Auch interessant

Meistgelesen

Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Brunnen bleibt bis Weihnachten ein Ausschank
Umzug von 19 Tonnen
Umzug von 19 Tonnen
Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Sparkasse Oberland unterstützt Vereine und Institutionen im Altlandkreis Schongau
Keine Stille Nacht allein unterm Baum
Keine Stille Nacht allein unterm Baum

Kommentare