Ressortarchiv: Schongau

Parken in der Tiefe

Durch ihre knallrote Farbe stechen sie jedem Autofahrer, der eine der vier Ortseinfahrten Schongaus passiert, ins Auge. Die Banner, die die Werbegemeinschaft Altstadt in Zusammenarbeit mit der Stadt Schongau Ende November aufgestellt hat, werben für zwei Stunden kostenloses Parken in der Schongauer Tiefgarage. Vor allem „brauchen wir die Tiefgarage für die Dauerparker“, verdeutlicht Franz Köpf, Vorsitzender der Werbegemeinschaft Altstadt, den Grund für die Werbung.
Parken in der Tiefe

"Zeichen der Anerkennung"

Für 2008 hat der Landkreis erstmals einen mit jeweils 3000 Euro dotierten Kultur- und Umweltpreis ausgelobt. Bei der offiziellen Verleihung anlässlich der jüngsten Kreistagssitzung im Schongauer Jakob-Pfeiffer-Haus wurden in den beiden Kategorien gleich drei Preisträger geehrt. Während sich der Arbeitskreis Heimische Orchideen (AHO) und das Team der Gemeinschaftsaktion „Umgestaltung des Pfarrgartens St. Johannes in Steingaden“ den Umweltpreis teilen, entschied sich der Kreisausschuss im Bereich „Kultur“ für den Heimatverband Lech-Isar-Land e.V..
"Zeichen der Anerkennung"

Probleme anpacken

„Es gab ernste und angenehme, aber auch unangenehme Dinge, die besprochen und entschieden werden mussten“, sagte Alterspräsident Heini Forster (SPD) im Hinblick auf das zurückliegende Jahr in der jüngsten Stadtratssitzung in Schongau.
Probleme anpacken

Vitalspritze für Schongau – Stadt erwägt Teilnahme an Landesausstellung

„Es ist eines der größten Touristenereignisse“, sagte Helmut Schmidbauer (CSU) zu den Stadträten und begründete anschließend, weshalb er die Tagesordnung mit seinem Dringlichkeitsantrag um einen weiteren Punkt ausdehnte: Schongau hat Aussicht, sich aktiv an der Landesausstellung im übernächsten Jahr zu beteiligen.
Vitalspritze für Schongau – Stadt erwägt Teilnahme an Landesausstellung

SC Forst muss nun zittern

Von
SC Forst muss nun zittern

Meisterhafte Ehrungen

Der eine ist „Meister der Meister“ seines Sportes, die andere gerade mal sieben Jahre alt und „Häschen“ und die dritten sind zwei Meister auf sechs Beinen. Doch neben der Tatsache, dass sie die Besten ihres Sports sind – in ganz Deutschland, Europa und sogar der Welt – hatten Peter Wankerl, Julia Schäfer und Claudia Wagner noch eines gemeinsam. Sie wurden am vergangenen Freitag mit weiteren 137 Sportlern vom Landkreis Weilheim-Schongau als Sportler des Jahres geehrt.
Meisterhafte Ehrungen

Schüler prüfen Gewässer

Mit Köcher und Gläsern ausgerüstet zogen im Sommer Mädchen und Buben von 24 Grundschulklassen aus dem gesamten Landkreis los, um die Bäche vor ihrer Haustür genauer unter die Lupe zu nehmen. „Wildnis!Bach“ hieß die Aktion vom Bund Naturschutz. Die Ergebnisse liegen nun vor.
Schüler prüfen Gewässer

Remis im Spitzenspiel

Von
Remis im Spitzenspiel