Ressortarchiv: Schongau

Im Grunde eine Glaubensfrage

Ein Verkehrsplaner wird den Verkehrsfluss, die Parkplatzsituation und die Möglichkeit einer Fußgängerzone am Marienplatz untersuchen. Hierauf einigte sich der Stadtrat, wenn auch nicht einhellig und nach ausführlichen Diskussionen, in der vergangenen Sitzung
Im Grunde eine Glaubensfrage

Peiting will Lkw die Durchfahrt verweigern

Die Gemeinde Peiting will Lkw aussperren: Der Marktgemeinderat hat in seiner jüngsten Sitzung einstimmig entschieden, dass der Durchgangs- schwerlastverkehr aus dem Ort verbannt werden solle. Betroffen sind Lastkraftwagen mit einem zulässigen Gesamtgewicht von über 7,5 Tonnen. Dieser Beschluss müsse jedoch vom Landratsamt abgesegnet werden, teilt Stefan Kort, Geschäftsstellenleiter der Marktverwaltung, mit.
Peiting will Lkw die Durchfahrt verweigern

Niederlage im Spitzenspiel

Rosenheim bleibt für den EC Peiting ein schwieriges Pflaster. Im dritten Auftritt bei den Starbulls ging der ECP zum dritten Mal leer aus. Diesmal musste sich die Truppe von Coach Leos Sulak im Spitzenspiel mit 1:3 beugen. Davor erledigten die Peitinger ihre Pflichtaufgabe gegen Deggendorf Fire mit einem 6:1-Heimsieg aber souverän.
Niederlage im Spitzenspiel

"Es bewegt sich was"

Kein Thema ist aktueller, kein Thema berührt mehr Menschen tagtäglich als der Klimawandel. Doch anders, als viele glauben, ist der Klimawandel weder nur für die große Politik noch nur für Staaten. Ganz lokal, in den Gemeinden, Vereinen und persönlich, kann sich jeder engagieren. Was zu tun ist, wo im Landkreis Weilheim-Schongau angepackt wird, aber auch wo es noch fehlt, das erfuhren die Teilnehmer des Wieser Zukunftsforums. Unter dem Motto: „Es bewegt sich was – Perspektiven für die Energiewende“ diskutierten die Fachleute in der Landvolkshochschule Wies.
"Es bewegt sich was"

EC Peiting feiert Torfestival

Das Monsterprogramm rund um den Jahreswechsel liegt hinter dem EC Peiting. „Ich bin sehr froh, dass wir das gut überstanden haben“, zog ECP-Coach Leos Sulak ein zufriedenes Fazit nach den elf Spielen innerhalb von 24 Tagen. Sein Team holte sich in diesem Kraftaufwand mit insgesamt acht Siegen zunächst die Tabellenführung und verteidigte diese dann auch. Zuletzt ging es binnen kürzester Zeit zweimal gegen Kaufbeuren, wobei sich der ECP für die 1:2-Niederlage im Allgäu postwendend mit einem 7:5-Heimerfolg vor erneut großer Kulisse revanchierte. Zwischendrin feierten die Peitinger dann noch ein 13:2-Schützenfest beim Nachbarn Landsberg. „Da ist bei uns einfach alles gelaufen“, wunderte sich Sulak über das Torefestival.
EC Peiting feiert Torfestival

Welches Signal setzen?

Der tragische Unfall des kleinen Jungen, der vor einigen Wochen während des Schulschwimmens ertrank, darf sich nicht wiederholen. Darüber sind sich die Räte einig. Mit Hilfe eines „Rettenden Auges“, das Plantsch-Chef Andreas Kosian dem Gremium vorschlug, wird sich ein solch tragisches Ereignis auch nicht wiederholen. Einzig die Finanzierung steht auf wackligen Beinen.
Welches Signal setzen?

Erlaubnis beantragen

Die Gemeinde Peiting will in die Geothermie einsteigen: Zusammen mit der Firma Exorka International Limited wird sie nun die bergrechtliche Erlaubnis (Claim) beantragen. Dies bestätigte Bürgermeister Michael Asam auf Anfrage des KREISBOTEN.
Erlaubnis beantragen