Ressortarchiv: Schongau

Zukunft des Marienplatzes ungewiss – Schongauer Stadtrat »zerhackt« erneut jegliche Lösungsansätze

Mit einem „Konzept 5“ als weiterentwickelte Variante auf der Basis des Verkehrskonzepts Altstadt und Ausarbeitungen der Agenda 21/Umweltinitiative Pfaffenwinkel sowie Ideen vom Tourismusverein wartete Stadtbaumeister Ulrich Knecht in der jüngsten Stadtratssitzung auf. Doch wer gedacht (und gehofft) hatte, dass nach Jahrzehnten des Streits über die Verkehrsregelung in der Altstadt und eine damit einhergehende Fußgängerzone nun die goldene Lösung gefunden worden wäre und die Räte in trauter Gemeinsamkeit den Vorschlägen des Planers Folge leisten würden, sah sich rasch eines Besseren belehrt.
Zukunft des Marienplatzes ungewiss – Schongauer Stadtrat »zerhackt« erneut jegliche Lösungsansätze

Viel Kampfgeist gezeigt – Zarges- und Getinge-Mitarbeiter demonstrieren gegen Werksschließungen

Geschätzte 800 Teilnehmer waren am vergangenen Samstag in Peiting dem Aufruf einer Demo zum Erhalt der 140 Zarges- und 70 Getinge-Arbeitsplätze gefolgt. Neben den Betroffenen selbst waren auch zahlreiche Sympathisanten aus der gesamten Region sowie Politiker gekommen, um sich gemeinsam für ein Fortbestehen der Firmen einzusetzen.
Viel Kampfgeist gezeigt – Zarges- und Getinge-Mitarbeiter demonstrieren gegen Werksschließungen

Abschied und Neubeginn – Regens-Wagner-Stiftung ist neuer Träger der Akademie Rottenbuch

In einem feierlichen Akt wurde an der Akademie Rottenbuch der Wechsel der Träger von den Don Bosco-Schwestern zur Regens-Wagner-Stiftung vollzogen. Es war zugleich ein Abschied in Wehmut und ein Neubeginn der Hoffnung.
Abschied und Neubeginn – Regens-Wagner-Stiftung ist neuer Träger der Akademie Rottenbuch

Verlorene Söhne – Gestohlene Heiligenfiguren nach 39 Jahren wieder da

Von
Verlorene Söhne – Gestohlene Heiligenfiguren nach 39 Jahren wieder da

Peiting soll belebt werden – Standortgutachten zur Ortsmitte der Marktgemeinde

Die Belebung des Peitinger Ortskerns soll vorgetrieben werden. Dazu hat die Marktgemeinde nun ein Standortgutachten anfertigen lassen. Die Ergebnisse der Analyse sollen zusammen mit den Bürgern erörtert, bewertet und umgesetzt werden. Nach der Sommerpause will die Marktgemeinde die Peitinger in einer öffentlichen Veranstaltung ausführlich informieren. In der Info-Veranstaltung, die aller Voraussicht nach am 15. September stattfinden soll, werden dann auch verschiedene Arbeitsgruppen gebildet.
Peiting soll belebt werden – Standortgutachten zur Ortsmitte der Marktgemeinde

Grau zu trist – Rot zu aggressiv – Stadtrat kämpft um Gestaltung der Dreifachturnhalle

Während der Bau der Dreifachturnhalle rasch voran schreitet, müssen bereits jetzt Details geklärt werden. Der Stadtrat hatte sich in seiner letzten Sitzung mit einem Sammelsurium an Gestaltungsfragen zu beschäftigen: Welche Farbe soll die Fassade haben? Aus welchem Material wird der Hallenboden bestehen?
Grau zu trist – Rot zu aggressiv – Stadtrat kämpft um Gestaltung der Dreifachturnhalle

selten und eindrucksvoll – Mit Bayern Tour Natur zu Besuch in der Ammerschlucht

Die Ammerschlucht zwischen Altenau und Pei- ßenberg ist eine der schönsten Wildflusslandschaften Deutschlands und zeichnet sich durch eindrucksvolle Lebensräume mit vielen besonderen Pflanzen- und Tierarten aus. Zum zehnjährigen Jubiläum lud die Regierung Oberbayern im Rahmen der Bayern Tour Natur zur Wanderung durch die Ammerschlucht von Peiting bis zum Schnalzhaus ein
selten und eindrucksvoll – Mit Bayern Tour Natur zu Besuch in der Ammerschlucht

Aus der Schulpflicht entlassen – Freude und Wehmut bei 107 Abiturienten

Einen neuen Rekord verzeichnete das Welfen-Gymnasium in diesem Jahr bei der Verabschiedung der Abiturienten, denn mit 107 wurden so viele Absolventen wie noch nie zuvor in ihr weiteres Leben entlassen. Und auch in diesem Jahr zeigten einige der jungen Leute wieder hervorragende Leistungen.
Aus der Schulpflicht entlassen – Freude und Wehmut bei 107 Abiturienten