Ressortarchiv: Schongau

Regeln für den Nachbarsfrieden

Regeln für den Nachbarsfrieden

Schongau – In Städten wie Weilheim und Penzberg ist sie längst Usus, in Schongau gab es sie bislang nicht. Jetzt zieht die Lechstadt nach und führt ebenfalls eine Lärmschutzverordnung ein. Am Dienstag verabschiedete der Stadtrat mit knapper Mehrheit das Regelwerk, welches am 1. November in Kraft tritt.
Regeln für den Nachbarsfrieden
Stadt Schongau baut neuen Kindergarten

Stadt Schongau baut neuen Kindergarten

Schongau – In einer außerordentlichen Sitzung hat der Schongauer Stadtrat den Bau eines neuen Kindergartens beschlossen. Grund für die Eile: am nächsten Tag lief die Frist für die Bestellung der Schulcontainer ab, die man beim Um- und Neubau der Grundschule benötigt. Stadtbaumeister Ulrich Knecht hatte dazu neue Planungen aufgestellt, die der Stadt helfen sollen, Geld zu sparen.
Stadt Schongau baut neuen Kindergarten
Damit die Wand sicher steht

Damit die Wand sicher steht

Schongau – Vorarbeiter Bernhard Riefler von der Zimmerei Reichart (Marktoberdorf) zeigt eine Gewindestange her, die einen Meter lang und etliche Kilogramm schwer ist. Davon sind neun Stück sind auf dem Dachboden der Schongauer Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt in das Mauerwerk getrieben worden, um es fest mit dem mächtigen Deckenbalken zu verankern. Die Stabilisierung der Westwand, die sich vom Gewölbe gelöst hat, ist die wichtigste von drei aktuellen statischen Maßnahmen an diesem Gotteshaus, das den gleichen Baumeister hat wie die Wieskirche, nämlich Dominikus Zimmermann.
Damit die Wand sicher steht
1,4 Millionen für 1a-Lage

1,4 Millionen für 1a-Lage

Schongau – Im Frühjahr hatte seine Ankündigung eine Art Aufbruchsstimmung ausgelöst. Richard Merkle verkündete damals, in seinen beiden Häusern am Marienplatz einen großen Modemagneten ansiedeln zu wollen. Jetzt sorgte der schon als Retter der Altstadt Gefeierte erneut mit einer Nachricht für Aufregung – allerdings diesmal im negativen Sinn.
1,4 Millionen für 1a-Lage
"Ehrfurcht gebietender Raum"

"Ehrfurcht gebietender Raum"

Altenstadt – Das Pontifikalamt mit dem Augsburger Weihbischof Anton Losinger, der die Kirche zu Altenstadt als „markantes, in Stein gehauenes Signal des christlichen Glaubens“ bezeichnete, sowie am Abend zuvor die festliche Stunde mit dem Förderverein „Freunde der romanischen Basilika“: Das waren zwei bedeutende Ereignisse, mit denen das Jubiläum 50 Jahre Basilika minor begangen wurde. Wie berichtet, hatte Papst Paul VI. die 800 Jahre alte Kirche im Herbst 1965 damals als drittes Gotteshaus im Bistum Augsburg zur Basilika minor erhoben.
"Ehrfurcht gebietender Raum"
Heizen mit Müll statt mit Altholz

Heizen mit Müll statt mit Altholz

Schongau/Ingenried – Hohe Müllberge sind vielerorts ein Problem. Bei der EVA geht man das Problem innovativ an. Seit 2013 wird im Abfallentsorgungszentrum Erbenschwang ein ganz besonderer Brennstoff aus Müll gewonnen. Dieser soll nach einer erfolgreichen Testphase in Zukunft auch in Schongau eingesetzt werden.
Heizen mit Müll statt mit Altholz
Von der Schule zum Stützpunkt

Von der Schule zum Stützpunkt

Altenstadt – Im Zeichen der Veränderungen in der Bundeswehr und am Standort Altenstadt stand die Verab-schiedung von Kommandeur Carsten Jahnel in der Franz-Josef-Strauß-Kaserne. Der 51-jährige Oberst verlässt die Luftlande- und Lufttransportschule nach nur zwei Jahren und wechselt nach Celle, wo er Chef des Ausbildungszentrums Luftbeweglichkeit wird.
Von der Schule zum Stützpunkt
Koordinator für Asylpolitik auf Zeit

Koordinator für Asylpolitik auf Zeit

Schongau – Auf Antrag der SPD beschäftigte sich der Stadtrat in der ersten Sitzung nach der Sommerpause mit der Errichtung einer Stelle zur Koordination städtischer Asylpolitik. Der zweite Bürgermeister Tobias Kalbitzer wurde zum Referenten für Migration und somit zum Koordinator für das Thema Asyl in der Stadt und Ansprechpartner für Behörden, Helferkreis und Verwaltung gewählt. Kalbitzer möchte das Ehrenamt aber vorerst nur bis Weihnachten übernehmen. Den Posten als Jugendreferenten gab er ab. Bürgermeister Falk Sluyterman betonte, dass die Stadt keine eigene Asylpolitik betreiben wolle, dafür sei das Landratsamt zuständig. Man sei sich einig, dass die Stelle nicht aus der Verwaltung, sondern aus den Reihen des Stadtrates hervorgehen sollte, vergleichbar dem Umwelt- oder Jugendreferenten. Damit sei klar, dass dies keine hauptamtliche, bezahlte Stelle sein könne.
Koordinator für Asylpolitik auf Zeit
Schongauer Tafel feiert Geburtstag

Schongauer Tafel feiert Geburtstag

Schongau – Lebensmittel gibt es im Überfluss. Vieles landet im Mülleimer. Dennoch haben viele Menschen nicht genug zu essen. Diesem Widerspruch versucht die Schongauer Tafel entgegenzuwirken. Seit zehn Jahren versorgt sie Bedürftige mit Essen. Das Jubiläum wurde am Donnerstag gefeiert.
Schongauer Tafel feiert Geburtstag
Einbruchserie in Peiting

Einbruchserie in Peiting

Peiting – Vier Einbrüche ereigneten sich in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in Peiting. Ausschließlich Firmengebäude waren betroffen. 
Einbruchserie in Peiting
Großbrand bei Rottenbuch

Großbrand bei Rottenbuch

Großbrand bei Rottenbuch
Flammenmeer zerstört Stall und Tenne

Flammenmeer zerstört Stall und Tenne

Rottenbuch – Ein verheerender Großbrand zerstörte am Freitagabend auf einem Bauernhof im Rottenbucher Ortsteil Hochkreit Stall und Tenne. 190 Feuerwehrleute setzten alles daran, das Flammenmeer unter Kontrolle zu bringen. Die Hofbesitzerin erlitt einen Schock. Der Sachschaden wird nach derzeitigem Ermittlungsstand auf eine Million Euro geschätzt.
Flammenmeer zerstört Stall und Tenne
"Die Spannung steigt"

"Die Spannung steigt"

Schongau – „Wir stehen in den Startlöchern“, kann es Organisator Ronny Grubart kaum noch erwarten, dass das Volksfest endlich losgeht. Am Montag beginnen die Aufbauarbeiten am Festplatz.
"Die Spannung steigt"