Ressortarchiv: Schongau

Schongauer Weihnachtsmarkt: So lange wie noch nie

Schongauer Weihnachtsmarkt: So lange wie noch nie

Schongau – Für Organisator Herrmann Gleich ist es ein „Schritt in die richtige Richtung“: Erstmals wird der Schongauer Weihnachtsmarkt 18 Tage dauern – eine Woche länger als bisher. Los geht es am Donnerstag.
Schongauer Weihnachtsmarkt: So lange wie noch nie
"Nicht viel zu retten"

"Nicht viel zu retten"

Rottenbuch – Ein Brand hat eines der ältesten Blockhäuser Bayerns stark zerstört. In der Nacht auf Totensonntag vernichtete das Feuer die Stube des 1371 erbauten Hauses, was nicht Opfer der Flammen wurde, ist durch einen öligen Rußfilm in Mitleidenschaft gezogen worden. Die Bewohner entkamen dem Inferno durch einen glücklichen Zufall, nur der Familienhund wurde Opfer der giftigen Rauchgase.
"Nicht viel zu retten"
"Viele kleine Mosaiksteine"

"Viele kleine Mosaiksteine"

Peiting/Birkland – Der Organisation Helfer vor Ort in Birkland sowie dem Verein Musik in Peiting kommt heuer die Ausschüttung der gemeindlichen Bürgerstiftung zugute. Die 17 Frauen und Männer der HvO-Gruppe Birkland erhalten einen Betrag von 500 Euro; damit wird Einsatzkleidung angeschafft. Der Verein Musik in Peiting wird mit 900 Euro bedacht; damit werden Blechblasinstrumente gekauft, die Eltern zu Beginn der Ausbildung ausleihen können.
"Viele kleine Mosaiksteine"
SPD-Sozialpreis für Christine Kuisel

SPD-Sozialpreis für Christine Kuisel

Schongau – Eine exzellente Wahl sei die Preisträgerin, befand Gerhard Wimmer. „Sie hat Engagement gezeigt“, so der SPD-Bezirksrat, das genau in das Profil passe, das man gesucht habe. Zum dritten Mal hat die SPD im Bezirk Oberbayern ihren Sozialpreis ausgelobt, nach dem Begründer der Tafel in Bad Aibling und einem Köschinger Sportler wurde nun die Gründerin der Rolliwelten, Christine Kuisel, mit dem mit 1000 Euro dotierten Preis für ihren Einsatz geehrt
SPD-Sozialpreis für Christine Kuisel
Grundschul-Neubau wird teurer

Grundschul-Neubau wird teurer

Schongau – Es ist mit Abstand das größte Projekt der nächsten Jahre für die Stadt Schongau – und das teuerste. Die Stadträte mussten daher gewaltig schlucken, als die Planer am Dienstag die neueste Kostenberechnung für den Teilneubau der Grundschule präsentierten. Demnach verteuert sich der Bau um mehr als eine Million Euro. Er könnte damit im schlechtesten Fall die 20 Millionen Euro-Schallmauer durchbrechen.
Grundschul-Neubau wird teurer
Schongauer Jugendzentrum ab sofort geschlossen

Schongauer Jugendzentrum ab sofort geschlossen

Schongau – Im nächsten Jahr steht beim Jugendzentrum in Schongau ein großes Jubiläum an. Die Einrichtung im Köhlerstadel wird 30 Jahre alt. Doch darüber dürfte sich Wolfgang Stabbauer keine Gedanken mehr machen. Wie in der jüngsten Sitzung des Stadtrats bekannt wurde, hat das Landratsamt überraschend beschlossen, den langjährigen Leiter mit Beginn des kommenden Jahres nach Peißenberg zu versetzen. Seine Nachfolge ist offen, genau wie die Zukunft des Gebäudes. Das Juze bleibt deshalb vorerst geschlossen.
Schongauer Jugendzentrum ab sofort geschlossen
Kostenlos Strom tanken

Kostenlos Strom tanken

Peiting – E-Bikes liegen voll im Trend. Das hat man jetzt auch in der Gemeinde Peiting erkannt und am Hauptplatz eine öffentliche Ladestation installiert.
Kostenlos Strom tanken
Von Blumen bis zum Drohbrief

Von Blumen bis zum Drohbrief

Peiting – Wie bestimmend, aber auch wie emotional das Thema Asylbewerber ist, wurde am Dienstag auf der Peitinger Bürgerversammlung deutlich. Da verteilten anfangs Flüchtlinge zusammen mit Leuten vom Helferkreis im Foyer an jeden der knapp 150 Besucher eine kleine Blume. Dann gab’s in der Versammlung den Ausblick, dass bis Ende 2016 wohl mit 300 Flüchtlingen und anerkannten Asylbewerbern in Peiting zu rechnen sei – verbunden mit dem Appell, Leerstände im Ort zu melden und zu nutzen. Und: Zum Schluss berichtete Bürgermeister Michael Asam auch von anonymen Drohbriefen, wo er als „rote Sau“ denunziert werde. Einmal habe er sogar einen Galgenstrick zugesandt bekommen.
Von Blumen bis zum Drohbrief
Betrunkener Peitinger rastet am Pasinger Bahnhof aus

Betrunkener Peitinger rastet am Pasinger Bahnhof aus

Peiting/München - Körperverletzung, Beleidigung, Sachbeschädigung und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte: Ein betrunkener Peitinger (30) hat am Dienstagabend die Polizei im Pasinger Bahnhof mächtig auf Trab gehalten.
Betrunkener Peitinger rastet am Pasinger Bahnhof aus
Schon längst beschlossen

Schon längst beschlossen

Schongau – In einer Pressemitteilung fordert die Schongauer SPD, in der Lechvorstadt an der Treppe zum Lech eine Rampe für Radler zu installieren, um so die Verkehrssicherheit zu erhöhen. Der Vorstoß verwundert, denn den Beschluss dazu hat der Stadtrat längst gefasst.
Schon längst beschlossen
Die Musikschule als Wegbereiter

Die Musikschule als Wegbereiter

Schongau – Dass eine solide Ausbildung bei Lehrern der Musikschule Pfaffenwinkel den Weg dafür ebnet, als ambitionierter Laie solistisch oder in Ensembles aufzutreten oder gar die Laufbahn eines Profis einzuschlagen: Dies haben am Freitagabend bei einem Konzert im Schongauer Sparkassenforum 180 Zuhörer eindrucksvoll zu hören und zu sehen bekommen. Ehemalige und jetzige Schüler gestalteten ein Programm mit Werken der Marke „anspruchsvoll“.
Die Musikschule als Wegbereiter
"Dort ist die Not viel größer"

"Dort ist die Not viel größer"

Schongau – Der Flüchtlingsstrom aus den Krisenregionen nach Europa reißt nicht ab. Allein in Deutschland gilt es jeden Tag tausende Neuankömmlinge zu versorgen und unterzubringen. Viel schlimmer sind die Zustände jedoch entlang der sogenannten Balkan-Route. Ohne die vielen freiwilligen Helfer wäre die Situation dort längst außer Kontrolle geraten. Einer, der vor Ort angepackt hat, ist Ralf Schnabel. An diesem Freitag will der Schongauer erneut an die serbisch-kroatische Grenze aufbrechen. Der Kreisbote sprach mit ihm über seine Erlebnisse im Flüchtlingslager, die wachsenden Ängste in Deutschland und warum er die lange Reise ein zweites Mal auf sich nimmt.
"Dort ist die Not viel größer"
Fahrkarten-Auskunft per Videochat

Fahrkarten-Auskunft per Videochat

Schongau – Bereits im Sommer waren die Pläne publik geworden, dass die Deutsche Bahn den Fahrkartenschalter im Schongauer Bahnhof durch ein Video-Reisezentrum ersetzen will. Sowohl Bürgermeister als auch Stadtrat zeigten sich damals darüber wenig begeistert. In der Sitzung am Dienstag versuchten Vertreter der DB jetzt die Bedenken gegenüber der neuen Technik auszuräumen. Das gelang nicht bei allen Räten. Kommen wird der virtuelle Schalter wohl dennoch – voraussichtlich im ersten Halbjahr 2016.
Fahrkarten-Auskunft per Videochat
Sprung aus dem dritten Stock: Zwei Männer schwer verletzt

Sprung aus dem dritten Stock: Zwei Männer schwer verletzt

Bernbeuren - Diesen Tag wird eine Zeitungsausträgerin so schnell nicht vergessen: Am Dienstagmorgen entdeckte sie in der Füssener Straße in Bernbeuren zwei schwerverletzte Männer leblos auf dem Boden liegend.
Sprung aus dem dritten Stock: Zwei Männer schwer verletzt
Drei auf einen Streich

Drei auf einen Streich

Peiting – Gleich über ein dreifaches Babyglück können sich Corinna Mäder und Markus Passig freuen. Die beiden Peitinger sind am 2. September Eltern von Drillingen geworden. Jetzt gab‘s für die junge Familie Besuch vom Bürgermeister. Die Geschichte eines kleinen großen Wunders.
Drei auf einen Streich
Hoch zu Ross durch die Altstadt

Hoch zu Ross durch die Altstadt

Schongau – Wer sich nicht verzählt hatte, musste auf über 200 Paar Hufe kommen, oder mehr als 100 Pferde, die am Samstag durch die Straßen der Schongauer Altstadt klapperten. Auch heuer folgten wieder zahlreiche Pferdebesitzer mit ihren Tieren und Kutschen dem Umritt und der Pferdebenediktion zu Ehren des Heiligen Leonhards, die vor bald 40 Jahren mit nur vier Pferden begonnen hatte.
Hoch zu Ross durch die Altstadt
Leonhardi-Ritt in Schongau - die Bilder

Leonhardi-Ritt in Schongau - die Bilder

Leonhardi-Ritt in Schongau - die Bilder
Goldener Ehrenring für den Minister

Goldener Ehrenring für den Minister

Altenstadt – Den Goldenen Ehrenring von Altenstadt – das ist die höchste Auszeichnung, die von der Gemeinde vergeben wird – hat Bürgermeister Albert Hadersbeck am Freitagabend an Bundesminister Alexander Dobrindt verliehen. Damit wurde der maßgebliche Beitrag des Bundestagsabgeordneten aus Peißenberg für den Erhalt der Franz-Josef-Strauß-Kaserne und für den Fortbestand der Luftlande- und Lufttransportausbildung in Altenstadt gewürdigt.
Goldener Ehrenring für den Minister
Sonnengraben bleibt über den Winter geschlossen

Sonnengraben bleibt über den Winter geschlossen

Schongau – Er wäre bei dem sonnigen Wetter dieser Tage fraglos ein beliebtes Ziel, doch nach wie vor versperrt ein Gitter den Zugang zum Sonnengraben vor der südlichen Stadtmauer. Was viele verwundert: Von den angekündigten Sanierungsmaßnahmen ist bislang nichts zu sehen. Dabei wollte die Stadt damit eigentlich in der zweiten Jahreshälfte beginnen.
Sonnengraben bleibt über den Winter geschlossen
"Jetzt red i": Viele Themen, wenig Antworten

"Jetzt red i": Viele Themen, wenig Antworten

Peiting – Kamera ab hieß es am Mittwochabend in Peiting. Der BR hatte die Schloßberghalle für seine Livesendung „Jetzt red i“ in ein großes Fernsehstudio verwandelt. An Themen mangelte es nicht. Doch egal, ob Milchpreisverfall oder Krankenhaus-Krise: Befriedigende Antworten auf die vorgetragenen Anliegen gab es kaum.
"Jetzt red i": Viele Themen, wenig Antworten
Jetzt red i in Peiting - die Bilder

Jetzt red i in Peiting - die Bilder

Jetzt red i in Peiting - die Bilder
Nach Kochprofis-Einsatz: Der Brummbär ist von Bord

Nach Kochprofis-Einsatz: Der Brummbär ist von Bord

Steingaden – Ende August hatten sich Frank Oehler, Ole Plogstedt und Andreas Schweiger nach Steingaden aufgemacht, um den Landgasthof Lindenhof zu retten. Zwei Monate nach der Aufzeichnung war der Einsatz der Kochprofis nun auf RTL 2 zu sehen. Gasthof-Besitzerin Silvia Hübner hatte deshalb zum Public Viewing geladen.
Nach Kochprofis-Einsatz: Der Brummbär ist von Bord
Schaurig-schöner Hexenkessel

Schaurig-schöner Hexenkessel

Schongau – Resümee der Hexennacht in der Schongauer Altstadt am Freitag: unisono positiv. Deutlich mehr Besucher als im vergangenen Jahr nutzten die lange Einkaufsnacht, um zu bummeln und zu shoppen. Und auch für den Nachwuchs war nicht nur mit der Hexensuche viel geboten.
Schaurig-schöner Hexenkessel
Trauer um Georg Thoma

Trauer um Georg Thoma

Altenstadt – Altbürgermeister Georg Thoma ist tot. Er verstarb am Montag im Alter von 81 Jahren in einer Klinik in Bad Tölz, nachdem sich während einer Reha in Lenggries der gesundheitliche Zustand verschlechtert hatte. Um ihn trauern seine Frau Hedwig, die beiden Söhne mit ihren Familien sowie viele Bürger und Bürgerinnen aus der Gemeinde und der Verwaltungsgemeinschaft Altenstadt.
Trauer um Georg Thoma
Hexennacht in Schongau - die Bilder

Hexennacht in Schongau - die Bilder

Hexennacht in Schongau - die Bilder