Ressortarchiv: Schongau

Von Ventilwärmer bis Eisen-Drucker

Von Ventilwärmer bis Eisen-Drucker

Schongau – Daniel Düsentrieb wäre stolz auf sie: 107 junge Tüftler haben sich in diesem Jahr mit 64 Projekten bei den Wettbewerben „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren in der Region Alpenvorland angemeldet. Was sie sich ausgedacht haben, präsentierten sie am gestrigen Dienstag erstmals Besuchern und Jury in der Schongauer Lechsporthalle. Eine Auswahl.
Von Ventilwärmer bis Eisen-Drucker
"Jugend forscht" in Schongau - die Bilder

"Jugend forscht" in Schongau - die Bilder

"Jugend forscht" in Schongau - die Bilder

Massenschlägerei in Altenstadter Asylunterkunft

Altenstadt - Eine Massenschlägerei in der Asylbewerberunterkunft in Altenstadt hat in der vergangenen Nacht zu einem Großeinsatz der Polizei geführt.
Massenschlägerei in Altenstadter Asylunterkunft
Bahnunglück: 18-jährige Autofahrerin rammt Regiobahn

Bahnunglück: 18-jährige Autofahrerin rammt Regiobahn

Bahnunglück: 18-jährige Autofahrerin rammt Regiobahn
Mit dem Schrecken davon gekommen

Mit dem Schrecken davon gekommen

Schongau – Einen gehörigen Schutzengel hatte am Freitag, 19. Februar, eine 18-jährige Autofahrerin. Die Peitingerin schlitterte mit ihrem Pkw beim „Loamer Stichl“ unter den geschlossenen Bahnschranken hindurch und rammte eine fahrende Regiobahn.
Mit dem Schrecken davon gekommen
Anlaufstelle in Sachen Asyl

Anlaufstelle in Sachen Asyl

Peiting – Eine Anlaufstelle für alle, die mit dem Thema Asyl befasst sind, soll es werden, das Begegnungscafé im Kreuzer-Haus in der Schongauer Straße 3. Neben Internetzugang und Kaffee und Kuchen sollen sich hier alle treffen können, die sich für die in Peiting lebenden Asylbewerber engagieren möchten.
Anlaufstelle in Sachen Asyl
"Neues kommt von Neugier"

"Neues kommt von Neugier"

Schongau/Peiting – Es ist wieder soweit: Am kommenden Dienstag und Mittwoch starten die Wettbewerbe „Jugend forscht“ und „Schüler experimentieren“ in der Region Voralpenland. 107 Teilnehmer zwischen neun und 21 Jahren haben sich mit insgesamt 64 Projekten angemeldet. Elf von ihnen stammen aus Schongau. Hoerbiger ist bereits zum zwölften Mal in Folge Patenunternehmen und richtet die Wettbewerbe aus.
"Neues kommt von Neugier"
Das größte Wegebau-Projekt in der Region

Das größte Wegebau-Projekt in der Region

Peiting – Die 1,8 Kilometer lange Trasse, die heuer in der östlichen Peitinger Flur an der Gemeindegrenze zu Hohenpeißenberg entstehen soll, ist 2016 das größte Wegebau-Projekt für die Fortwirtschaft in der Region. Erschlossen werden soll damit der Bereich Kohlgraben zwischen der Bahnlinie im Norden und der Ammer im Süden. Insgesamt stehen zwölf Maßnahmen in den beiden Landkreisen Weilheim-Schongau und Garmisch-Partenkirchen auf der Agenda.
Das größte Wegebau-Projekt in der Region
Bagger trifft Brücke - die Bilder

Bagger trifft Brücke - die Bilder

Bagger trifft Brücke - die Bilder
Bagger trifft Brücke

Bagger trifft Brücke

Peiting - Was passieren kann, wenn ein Bagger nicht ordungsgemäß verladen wird, musste heute morgen ein Lkw-Fahrer aus dem nördlichen Landkreis Garmisch-Partenkirchen leidvoll erfahren. Die Baumaschine, die der 43-Jährige auf seinem Tieflader transportierte, blieb mit ihrem Baggerarm an einer Brücke hängen und stürzte in den Straßengraben.
Bagger trifft Brücke
Gefahr vom Dach

Gefahr vom Dach

Schongau – Aufmerksamen Beobachtern dürfte es schon aufgefallen sein: Seit einigen Wochen sind die ersten beiden UPM-Wohngebäude an der Peitinger Straße mit einem Bauzaun eingezäunt. Was steckt dahinter? Plant das Unternehmen etwa die Sanierung der in die Jahre gekommenen Werkswohnungen? Eine Nachfrage bringt Licht ins Dunkle.
Gefahr vom Dach
Nach Logo-Streit: Schongau ist jetzt auch an Bord

Nach Logo-Streit: Schongau ist jetzt auch an Bord

Peiting/Schongau – Der Designwettbewerb für ein Logo des neuen Mittelzentrums Ammer-Lech-Land kommt: Nach Peiting und Altenstadt ist jetzt auch Schongau mit an Bord.
Nach Logo-Streit: Schongau ist jetzt auch an Bord
In geordneten Bahnen

In geordneten Bahnen

Schongau – Seit Montag heißt es für den Großteil der rund 900 Fahrschüler des Schongauer Schulzentrums nach Schulschluss: Auf zur Marktoberdorfer Straße. Denn wegen der Bauarbeiten halten die Schulbusse nun dort und nicht mehr wie bisher in der Bürgermeister-Lechenbauer-Straße. Anders als von manch einem befürchtet, verlief die Umstellung reibungslos. Einzig bei der Tempo 30-Regelung will die Stadt nachbessern.
In geordneten Bahnen
Die Hecke kommt weg

Die Hecke kommt weg

Schongau – Der Zeitplan ist ambitioniert: Bereits Ende Mai soll die Fußgängerzone am Schongauer Marienplatz eingeweiht werden. Im Bauausschuss wurde deshalb bei den letzten Details aufs Tempo gedrückt. Größte Änderung: Die Hecke vor der Kirche soll verschwinden.
Die Hecke kommt weg
Am liebsten einen Drogeriemarkt

Am liebsten einen Drogeriemarkt

Peiting – Sie ist die schärfste „Waffe“, die eine Stadt oder eine Gemeinde haben, um die bauliche Entwicklung in den Griff zu kriegen: die sogenannte Veränderungssperre. Zu diesem Instrument haben die Peitinger Gemeinderäte nun im Ortskern gegriffen. Konkret betrifft es das Gebiet zwischen Poststraße, Retscherstraße und Weidachstraße. Oder anders gesagt: die Fläche nördlich des Sparkassenhauses und östlich der Metzgerei Rohrmoser.
Am liebsten einen Drogeriemarkt
Mit falschen Ausweisen erwischt

Mit falschen Ausweisen erwischt

Schongau - Zollbeamte der Finanzkontrolle Schwarzarbeit Weilheim haben am Freitag ein im Bereich Schongau ansässiges Bauunternehmen überprüft. Dabei stießen sie bei der Durchsicht von Ausweispapieren zweier Arbeiter auf Unregelmäßigkeiten.
Mit falschen Ausweisen erwischt
Energie aus der Biogasanlage

Energie aus der Biogasanlage

Hohenfurch – Mit einem symbolischen Akt ist vor kurzem das Hohenfurcher Rathaus an das Nahwärmenetz der Schönach Energie GmbH angeschlossen worden. Rund ein Kilometer Wärmeleitung konnte bis dato schon realisiert werden, bei einer Hebauffeier erinnerte der Geschäftsführer Herbert Hefele an die Geschichte hinter der Schönach Energie GmbH.
Energie aus der Biogasanlage
Girokonten werden teurer

Girokonten werden teurer

Schongau – Kunden, die bei der Schongauer Kreissparkasse ein Girokonto besitzen, müssen bald tiefer in die Tasche greifen: Zum 1. April erhöht die Bank die Gebühren für die Kontoführung. Als Grund nennt das Kreditinstitut steigende Kosten und die Niedrigzinsen.
Girokonten werden teurer
Schnelles Internet bis zum letzten Hof

Schnelles Internet bis zum letzten Hof

Peiting – Bis März 2017 wird über die Deutsche Telekom der Breitbandausbau in weiten Bereichen der Marktgemeinde Peiting erfolgen, so dass mehreren tausend Nutzern in Firmen und privaten Wohnungen schnelles Internet zur Verfügung steht. Im Anschluss soll in einer zweiten Maßnahme dafür gesorgt werden, dass in der flächengrößten Gemeinde des Landkreises sogar alle Weiler, ja sogar entlegene Höfe aufs schnelle Internet Zugriff haben - falls es denn gewünscht wird.
Schnelles Internet bis zum letzten Hof
Neubau und Sanierung

Neubau und Sanierung

Schongau – Wie geht es weiter mit dem Kindergarten in der Bahnhofstraße und wie groß soll das neue Haus für Kinder werden? Zwei Fragen, über die der Stadtrat kürzlich lange debattierte, um die Entscheidung schließlich auf die Haushaltssitzung zu verschieben (der Kreisbote berichtete). Dort brachte das Gremium die millionenschweren Projekte jetzt auf den Weg.
Neubau und Sanierung
Ein Dorf im Ausnahmezustand

Ein Dorf im Ausnahmezustand

Ein Dorf im Ausnahmezustand
Narren zu verleihen

Narren zu verleihen

Schongau – Während in den Faschingshochburgen Mainz und Düsseldorf die traditionellen Rosenmontagsumzüge dem Sturm zum Opfer fielen, meinte es das Wetter am Sonntag gut mit den Narren in der Schongauer Altstadt. Knapp 30 Wagen und Fußgruppen wanden sich in einem langen Gaudiwurm durch die Straßen der Lechstadt und sorgten dort für ausgelassene Stimmung.
Narren zu verleihen
Faschingsumzug in Schwabsoien - die Bilder

Faschingsumzug in Schwabsoien - die Bilder

Faschingsumzug in Schwabsoien - die Bilder
Faschingstreiben in der Schongauer Altstadt - die Bilder

Faschingstreiben in der Schongauer Altstadt - die Bilder

Faschingstreiben in der Schongauer Altstadt - die Bilder
Mit Motto und Breakdance

Mit Motto und Breakdance

Schongau – Bis zum nächsten Volksfest in Schongau ist es noch eine Weile hin, doch schon jetzt wirft die Veranstaltung, die dieses Jahr vom 8. bis zum 12. September dauert, ihre Schatten voraus. Am Donnerstag präsentierte Organisator Ronny Grubart das umfangreiche Programm zur 156. Auflage des Volksfestes, welches heuer unter dem Motto „Tradition.feiern.erleben“ steht.
Mit Motto und Breakdance
Peiting: Kindergärten werden teurer

Peiting: Kindergärten werden teurer

Peiting – Es ist noch kein halbes Jahr vergangen, dass die letzte Erhöhung bei den Gebühren in Kraft getreten ist, da folgt in Peiting schon der (einstimmig gefasste) Beschluss, die Sätze bei den gemeindlichen Kindergärten zum 1. September 2016 ein weiteres Mal anzuheben. Sie steigen um 2,4 Prozent.
Peiting: Kindergärten werden teurer
"MühlenMarkt"-Eröffnung - die Bilder

"MühlenMarkt"-Eröffnung - die Bilder

"MühlenMarkt"-Eröffnung - die Bilder
Ein "MühlenMarkt" für die Altstadt

Ein "MühlenMarkt" für die Altstadt

Schongau – Zehn Jahre lang waren die Herzogsägmühler Läden „gebrauchs.gut“ und „lebensmittel.punkt“ nur gute Nachbarn in der Schongauer Altstadt. Seit Dienstag sind sie nun ein paar Häuser weiter westlich unter einem Dach vereint. Natürlich ließ es sich das Diakoniedorf nicht nehmen, die Eröffnung des neuen Schongauer „MühlenMarkts“ in der Weinstraße 11 gebührend zu feiern.
Ein "MühlenMarkt" für die Altstadt
40 Punkte für mehr Spielraum

40 Punkte für mehr Spielraum

Schongau – „Wir befinden uns an der Grenze des finanziell Machbaren“: Es waren deutliche Worte, mit denen Schongaus Kämmerer Werner Hefele am Dienstag in der Haushaltssitzung die Situation der Stadt zusammenfasste. Die trüben Aussichten haben das Gremium zu einer historischen Entscheidung bewegt: Mit knapper Mehrheit von 12:11-Stimmen beschloss der Stadtrat, dem Antrag der ALS zu folgen und den Gewerbesteuerhebesatz von 340 auf 380 Punkte zu erhöhen.
40 Punkte für mehr Spielraum