Ressortarchiv: Schongau

Raubüberfall in Schongau: Opfer mit Schnittwunden in die Klinik

Schongau - Wegen schweren Raubes sucht die Kripo Weilheim drei Unbekannte. Diese haben am späten Montagabend in Schongau einen 31-Jährigen überfallen und ihn dabei erheblich verletzt.
Raubüberfall in Schongau: Opfer mit Schnittwunden in die Klinik
Neuer Leitender Oberarzt: Ein Fachmann für die Lunge

Neuer Leitender Oberarzt: Ein Fachmann für die Lunge

Schongau – Gastroenterologie, Kardiologie, Nephrologie, Geriatrie, Diabetes, internistische Intensivmedizin: Die Liste der Schwerpunkte im Bereich der Inneren Medizin am Schongauer Krankenhaus ist lang. Jetzt ist mit der Pneumologie noch ein weiterer dazugekommen. Verantwortlich dafür zeichnet der Internist und Lungenfacharzt Christian Sturm. Er verstärkt seit 1. März das Team von Chefarzt Dr. Wilhelm Fischer als neuer Leitender Oberarzt.
Neuer Leitender Oberarzt: Ein Fachmann für die Lunge
Anspruchsvoll und abwechslungsreich

Anspruchsvoll und abwechslungsreich

Schongau – Die charmante Moderatorin Kathrin Beckstein will im Frühjahrskonzert der Stadtkapelle gerade den Feuerwehr-Marsch ansagen, da heult die Sirene auf. Einige Musiker, die bei der Wehr aktiv sind, springen von der Bühne, ziehen sich um und kommen mit einigen anderen Kameraden und zwei Spritzen wieder in den Saal, um dann zu den Klängen des Orchesters im Trio des Marsches kräftig zu singen. Das war zum Schluss der zwei Konzertabende, zu denen 650 Besucher in die Lechsporthalle kamen, ein humorvoller Beitrag. Dieser sollte auf die 150-Jahr-Feier der Schongauer Feuerwehr vom 10. bis 12. Juni einstimmen.
Anspruchsvoll und abwechslungsreich
Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Schongau - die Bilder

Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Schongau - die Bilder

Frühjahrskonzert der Stadtkapelle Schongau - die Bilder
Aus Holz mit grünem Dach

Aus Holz mit grünem Dach

Schongau – Die Stadt drückt bei den Planungen für den neuen Kindergarten an der Marktoberdorfer Straße aufs Tempo. In der jüngsten Bauausschusssitzung fiel bereits die Entscheidung, aus welchem Material der Neubau sein wird. Erstmals gab es auch Skizzen zu sehen, die zeigten, wie das neue Gebäude und seine Umgebung aussehen könnten.
Aus Holz mit grünem Dach
"Wir können das nicht mitgehen"

"Wir können das nicht mitgehen"

Peiting – Als „gute Lösung“ bezeichnete Gemeinderat Herbert Salzmann (SPD) in der jüngsten Sitzung des Peitinger Gremiums den möglichen Kompromiss zwischen Arbeiterwohlfahrt Oberbayern und Marktgemeinde, was die Trägerschaft für den Kindergarten „Waldmäuse“ an der Münchener Straße betrifft. Bei der AWO indes reagiert man ablehnend auf den Vorschlag.
"Wir können das nicht mitgehen"
Mehr als nur schwitzen

Mehr als nur schwitzen

Schongau – Es ist eines der größten Projekte der letzten Jahre für die Stadt Schongau: Am Mittwoch wurde die Saunaland-Erweiterung im Freizeitbad Plantsch offiziell eingeweiht. Am Karfreitag steht der 1,6 Millionen teure Neubau erstmals allen Besuchern offen. Für Bürgermeister Falk Sluyterman „ein Höhepunkt des Bäderbetriebs der Stadt“.
Mehr als nur schwitzen
Einweihung der Saunaland-Erweiterung

Einweihung der Saunaland-Erweiterung

Einweihung der Saunaland-Erweiterung
Rechtswidriger Eingriff am Wielenbach

Rechtswidriger Eingriff am Wielenbach

Peiting/Birkland – Durch die Kiesentnahme aus dem Wielenbach, die der Wasserbeschaffungsverband Birkland (WBV) vorgenommen hat, ist die Gewässerstruktur zerstört und die Sohle tiefergelegt worden. „Dieser Eingriff hätte nicht erfolgen dürfen“, erklärt dazu Roland Kriegsch, der Chef des Wasserwirtschaftsamtes Weilheim. Seine Behörde fordert nun gemeinsam mit dem Landratsamt ein Sanierungskonzept. Es wird zurzeit erarbeitet.
Rechtswidriger Eingriff am Wielenbach
Privatinvestor erwirbt Marie-Eberth-Heim

Privatinvestor erwirbt Marie-Eberth-Heim

Weilheim/Schongau – Das 59 Betten-Altenheim am Schongauer Krankenhaus ist baulich und einrichtungsmäßig überholt. Zehn Mio. Euro wären für eine Sanierung nötig, damit das Haus den heutigen Bauvorschriften entspricht. Unter diesen Voraussetzungen beschloss der Kreistag den Verkauf der Einrichtung.
Privatinvestor erwirbt Marie-Eberth-Heim
Rückhaltebecken im Süden?

Rückhaltebecken im Süden?

Peiting – Es ist „ein hochinteressantes, spannendes Thema (Bürgermeister Asam), bei dem aber noch viel Wasser die Peitnach hinunter fließen wird, ehe die Entscheidung über das Wie fällt und ehe mit den Baumaßnahmen begonnen werden kann: Die Rede ist davon, wie Peiting im Fall eines Hochwassers geschützt werden kann. Gilbert Schober vom Ingenieurbüro Steinbacher Consult (Neusäß) hat am Dienstagabend vier Varianten im Gemeinderat vorgestellt. Eines lässt sich wohl schon sagen: Variante 1, die eine Eindeichung an der Peitnach im Dorf genauso vorsieht wie Baumaßnahmen an Brücken, wird wohl eher nicht zum Tragen kommen.
Rückhaltebecken im Süden?
Ein Smiley für Autofahrer

Ein Smiley für Autofahrer

Schongau – In vielen Gemeinden gehören sie bereits zum gewohnten Anblick: kleine elektronische Tafeln, die per lachendem oder traurigem Smiley anzeigen, ob sich der Autofahrer an die erlaubte Höchstgeschwindigkeit hält. Seit dieser Woche nennt auch die Stadt Schongau ein solches Messgerät ihr Eigen.
Ein Smiley für Autofahrer
Kleine Probleme und Lob für den Chef

Kleine Probleme und Lob für den Chef

Schongau – Bunt gemischt waren die Themen, die die Schongauer am Mittwoch bei der Bürgerversammlung im Ballenhaus ansprachen. Ein richtiger Aufreger war nicht dabei, vielmehr gab es gleich mehrmals Lob für Bürgermeister Falk Sluyterman und seine Stadtverwaltung. Der kurioseste Vorschlag des Abends drehte sich um den Schongauer Bahnhof.
Kleine Probleme und Lob für den Chef
Vorzeitiges Ende für Block B

Vorzeitiges Ende für Block B

Schongau – In drei Jahren soll der Neubau der Schongauer Grundschule fertig sein. Dass dieser dringender denn je benötigt wird, zeigt der jüngste Vorfall am bestehenden Gebäude. Seit Montag ist ein Schultrakt wegen Problemen mit der Statik gesperrt.
Vorzeitiges Ende für Block B
Rettet die Tiermosaike!

Rettet die Tiermosaike!

Schongau– Insgesamt acht verschiedene Tierfamilien zieren die Wände des Südpavillons der Schongauer Grundschule. Mit dem nahenden Abriss des Baus könnten die über 60 Jahre alten Kunstwerke jedoch bald Geschichte sein. Damit es nicht soweit kommt, haben Schüler der Klasse 3e Unterschriften für einen Erhalt der Mosaike gesammelt. Am Dienstag übergaben sie die Liste an Bürgermeister Falk Sluyterman.
Rettet die Tiermosaike!
Asyl-Streit geht vor Gericht

Asyl-Streit geht vor Gericht

Schongau – Bekommt Schongau eine weitere Asylbewerberunterkunft? Geht es nach dem Landratsamt, dann lautet die Antwort ja. Die Behörde will das fehlende Einvernehmen der Stadt ersetzen, die ein weiteres Flüchtlingsheim im Industriegebiet an der Dießener Straße bereits zwei Mal aus städtebaulichen Gründen abgelehnt hat. Einfach hinnehmen will man in Schongau die Entscheidung nicht. Bürgermeister Falk Sluyterman kündigt eine Klage vor dem Verwaltungsgericht an.
Asyl-Streit geht vor Gericht
Gag-Feuerwerk im "Jammer-Lech-Land"

Gag-Feuerwerk im "Jammer-Lech-Land"

Schongau – Alle Register gezogen hat Luitpold Braun junior beim Singspiel auf dem Schongauer Schockerberg. Das betrifft Regie, Bühnenbild, aber auch Tanz, Texte und Gesang. 600 Zuschauer sahen an zwei Abenden im Jakob-Pfeiffer-Haus die Aufführung „Tausend und eine Nacht“, die in den Orient verlegt wurde, aber in der viele heimische Lokalpolitiker dargestellt wurden. Und ihr Fett wegbekamen.
Gag-Feuerwerk im "Jammer-Lech-Land"
Baugebiet in Birkland auf der Zielgeraden

Baugebiet in Birkland auf der Zielgeraden

Birkland – Auf die Zielgerade biegt die Gemeinde Peiting bei der Realisierung eines Baugebiets in Birkland ein. Das Thema „zieht sich schon eine Weile hin“, befand Marktbaumeister Jochen Rohrmoser auf der letzten Gemeinderatssitzung. Der Bebauungsplan für den dritten Abschnitt wurde von den Räten gebilligt.
Baugebiet in Birkland auf der Zielgeraden
Moderner, ruhiger und diskreter

Moderner, ruhiger und diskreter

Schongau – Die AOK investiert kräftig in ihre Schongauer Geschäftsstelle: Für 700 000 Euro wird das Gebäude in der Blumenstraße, das die Krankenkasse seit 1962 nutzt, modernisiert. Schon am Montag starten die Bauarbeiten. Mit dem Umbau reagiert die AOK auch auf Kritik ihrer Mitglieder, die sich über fehlende Privatsphäre in der großen Kundenhalle beklagt hatten. Auch was die Leitung der Geschäftsstelle angeht, gibt es Neuigkeiten.
Moderner, ruhiger und diskreter
"Investition in die Zukunft"

"Investition in die Zukunft"

Schongau – Es ist das größte Projekt seit dem Neubau der MöbelCentrale in Schongau vor zehn Jahren: Über drei Millionen Euro hat das Unternehmen in den Anbau des neuen Lagers investiert. Im November ging es in Betrieb. Für Geschäftsführer Markus Strommer junior ein „Meilenstein“, von dem Kunden und seine Firma gleichermaßen profitieren.
"Investition in die Zukunft"
Waldmäuse-Kindergarten: Bald ohne die AWO?

Waldmäuse-Kindergarten: Bald ohne die AWO?

Peiting – Seit fast 20 Jahren betreibt die Arbeiterwohlfahrt schon den Peitinger Waldmäuse-Kindergarten. Doch dieser Liaison droht jetzt das Aus. Grund dafür ist die Entscheidung der Gemeinde, künftig nur noch 90 Prozent des Betriebskostendefizits zu übernehmen.
Waldmäuse-Kindergarten: Bald ohne die AWO?
Vom Falk-Double bis zum Personalkörper

Vom Falk-Double bis zum Personalkörper

Schongau – Zur Fastenzeit gehört ein ordentliches Starkbier einfach dazu. Und früher war es außerdem Usus, dass die Wirte und Brauer ihren Gästen beim Stammtisch Mal die Zähne zeigen, sie also ihre Gäste, in aller Freundschaft, „derblecken“ und den Spiegel vorhielten. Daran erinnerte Marion Albrecht, die Geschäftsführerin des Schongauer Brauhauses, wo auch ein Fastinator gebraut wird. Und für das Derblecken konnte die Familie Albrecht auch heuer wieder mit Bruder Michael professionelle Hilfe gewinnen.  Und der hielt den Anwesenden, vor allem Lokalpolitikern, nur zu gerne den Spiegel vor.
Vom Falk-Double bis zum Personalkörper
Per Schrägaufzug in die Altstadt

Per Schrägaufzug in die Altstadt

Schongau – Per Schrägaufzug in die Schongauer Altstadt: Seit Jahren wird die Idee von der komfortablen Aufstiegshilfe vor allem aus Kreisen der CSU immer wieder genannt, wenn es um die Anbindung der unterhalb liegenden Parkplätze geht. Jetzt hat das Stadtbauamt erstmals auf Antrag der Christsozialen errechnet, was ein derartiges Projekt die Stadt kosten würde – mit durchaus überraschendem Ergebnis.
Per Schrägaufzug in die Altstadt
Sauna-Erweiterung: Der Eröffnungstermin steht

Sauna-Erweiterung: Der Eröffnungstermin steht

Schongau – Eine gute und eine schlechte Nachricht gab es jüngst für die Stadträte in Sachen Saunaland-Erweiterung im Plantsch. Die gute: Der Eröffnungstermin steht fest. Am Karfreitag startet die Einrichtung in den Regelbetrieb. Die schlechte: Der Bau wird teurer als geplant.
Sauna-Erweiterung: Der Eröffnungstermin steht
Erstmals Mobilheime für Flüchtlinge

Erstmals Mobilheime für Flüchtlinge

Herzogsägmühle – Das Diakoniedorf Herzog­sägmühle wird die erste Ortschaft im Landkreis Weilheim-Schongau sein, wo Flüchtlinge in Mobilheimen aufgenommen werden. Diese „Würfel“ sollen ab Frühsommer auf einer freien Wiese am Roten Berg platziert werden. – schräg gegenüber von Berufsschule und Cafeteria. Vorgesehen sind 14 Mobilheime, wie sie von Campingplätzen bekannt sind, wo bis zu 84 Flüchtlinge untergebracht werden können.
Erstmals Mobilheime für Flüchtlinge
Wichtiger Beitrag zur Energiewende

Wichtiger Beitrag zur Energiewende

Schongau – Hoher Besuch bei UPM in Schongau: Am Montag weilte die bayerische Wirtschafts- und Energieministerin Ilse Aigner im Werk des Papierproduzenten. Anlass für die Stippvisite war ein Pilotprojekt der Deutschen Energie-Agentur (dena), bei dem UPM eine Vorreiterrolle einnimmt. Dabei geht es darum, wie Unternehmen einen Beitrag zu einem sicheren Stromnetzbetrieb leisten können, in dem sie ihren Stromverbrauch an die aktuelle Situation im Gesamtsystem anpassen.
Wichtiger Beitrag zur Energiewende
Ilse Aigner besucht UPM - die Bilder

Ilse Aigner besucht UPM - die Bilder

Ilse Aigner besucht UPM - die Bilder