Ressortarchiv: Schongau

Memento mori und carpe diem

Memento mori und carpe diem

Burggen – 15 Jahre Seelenbretter, 160 Ausstellungen und 80 Workshops: Die Schwabbruckerin Bali Tollak ist durchaus umtriebig. Ihre Kunst – hintergründige Zitate und farbige Motive, die sie auf Holz schreibt und malt – ist in ganz Deutschland und darüber hinaus gefragt. Anfang Oktober steigt in Burggen ihre Jubiläums-Ausstellung.
Memento mori und carpe diem
50 Jahre Ozonmessung

50 Jahre Ozonmessung

Hohenpeißenberg/Region – Ursprünglich wollte der Deutsche Wetterdienst die Genauigkeit seiner Wettervorhersagen erhöhen, als er im Jahre 1967 damit begann, den Ozongehalt der Atmosphäre zu ermitteln.
50 Jahre Ozonmessung

Partnersuche und die Liebe sind ganz nah

Obandln.de ist die neue Partnervermittlung des Kreisboten für Singles aus deiner Region.
Partnersuche und die Liebe sind ganz nah
Bald Betreutes Wohnen in der Altstadt?

Bald Betreutes Wohnen in der Altstadt?

Schongau – Jetzt könnte Schongau doch noch eine Einrichtung für Betreutes Wohnen bekommen. Die Möglichkeit diese Wohnform im Altenheim der Heiliggeist-Spital-Stiftung an der Karmeliterstraße anzubieten, stieß im Stadtrat auf jeden Fall auf Zustimmung.
Bald Betreutes Wohnen in der Altstadt?
Noch eine Schleife

Noch eine Schleife

Schongau – Woche für Woche liefern die Gegner der Einführung der Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs) ihre Unterschriften im Rathaus ab. Sie haben angekündigt, das so lange zu tun, bis das Thema wieder auf der Tagesordnung des Stadtrates steht. Dort war die Strabs auch am vergangenen Dienstag nicht zu finden. Dennoch war sie Thema.
Noch eine Schleife
Einfache Bustarife

Einfache Bustarife

Peiting – Nicht kompliziert gestaltet, sondern einfach zu merken sein sollen die Tarife für Busfahrten im Mittelzentrum am Lech. Eine Tageskarte für den Wohnort kostet ab Januar 2018 zwei Euro; eine Tageskarte für die Orte Peiting, Schongau, Altenstadt und Hohenfurch vier Euro. Kinder bezahlen die Hälfte. Künftig ist vom Ammerlechland-Ticket die Rede.
Einfache Bustarife
Mega-Event Musiconnect

Mega-Event Musiconnect

Schongau/Altenstadt – Rund 10.000 musikbegeisterte Besucher könnten von Freitag bis Sonntag an Lech und Schönach kommen. Denn das Musikhaus Kirstein, eines jener erfolgreichen hiesigen Unternehmen, die von Schongau und Altenstadt aus in die ganze Welt vernetzt sind, feiert seinen 30. Geburtstag. Was ursprünglich als gemütlicher Termin geplant war, nimmt mittlerweile Dimensionen an, die ähnlich beeindrucken wie der Werdegang des einstmals kleinen Unternehmens in der Schongauer Altstadt. „Musiconnect“ heißt das große Event, das die Massen mit einem Mix aus Messe, Workshops und Festival anlocken will.
Mega-Event Musiconnect
Mehr als Schutz und Denkmal

Mehr als Schutz und Denkmal

Schongau – Jeder Schongauer hat sie täglich vor Augen, die Stadtmauer. Und auch wenn dieses größte (historische) Bauwerk der Stadt schon seit mehreren Jahrhunderten existiert, kann man immer wieder etwas Neues entdecken. Anlässlich der Ausstellungseröffnung „Das Schongauer Stadtmauerumfeld“ gestand auch der zweite Bürgermeister Tobias Kalbitzer, gerade erst einen ihm bis dahin unbekannten Raum gefunden zu haben. Mit Blick auf die Ausstellung und den städtebaulich-landschaftsplanerischen Wettbewerb, merkte Kalbitzer an, dass die Vergangenheit uns lehre, „wie wir in der Zukunft mit der Stadtmauer umgehen müssen“.
Mehr als Schutz und Denkmal
Den Stab überreicht

Den Stab überreicht

Herzogsägmühle – „Ein sehendes Auge und ein hörendes Ohr“ wünschte Wilfried Knorr, Direktor der Herzogsägmühle, der scheidenden Schulleiterin Jutta Pyka und ihrem Nachfolger Joachim Simon. Am Freitag übergab Pyka den Posten der Schulleitung an der Liselotte-von-Lepel-Gnitz Schule offiziell.
Den Stab überreicht
Tölzer Knaben beim Festkonzert

Tölzer Knaben beim Festkonzert

Tölzer Knaben beim Festkonzert
Mit Luftgewehr auf Kater geschossen

Mit Luftgewehr auf Kater geschossen

Hohenpeißenberg – Wer hat auf den Kater geschossen? Eine 67-jährige Frau aus Hohenpeißenberg hat am vergangenen Donnerstag gegen 6 Uhr ihren verletzten Kater im Keller gefunden.
Mit Luftgewehr auf Kater geschossen
Mehrheit für den Supermarkt

Mehrheit für den Supermarkt

Rottenbuch – Mit 62,7 Prozent haben sich die Rottenbucher für die Supermarkt-Ansiedlung auf dem Gelände der alten Gärtnerei ausgesprochen. An dem ersten Bürgerentscheid in der Geschichte der Gemeinde am vergangenen Sonntag beteiligten sich über 80 Prozent der Wahlberechtigten – insgesamt 725 machten ihr Kreuz bei „Ja“.
Mehrheit für den Supermarkt
Leiche in Peitinger Weiher

Leiche in Peitinger Weiher

Peiting – Beim Sonntagsspaziergang hat eine Frau gestern gegen 8.30 Uhr eine leblose Person im Peitinger Dorfweiher „Gumpen“ entdeckt. Bei der Toten handelt es sich um eine 86-jährige Peitingerin, wie die Polizei am Nachmittag klären konnte. Ihre Enkelin hatte die Frau als vermisst gemeldet.
Leiche in Peitinger Weiher
(Noch) keine runde Sache

(Noch) keine runde Sache

Peiting – Nicht anfreunden können sich die Peitinger Räte mit dem Vorschlag fünf heimischer Künstler, die gemeinsam einen Vorschlag erarbeiteten, was die Gestaltung der Insel am neuen Kreisverkehr beim Sesar-Bäck (Bahnhofstraße) angeht. Die fünf verschiedenen Motive auf jeweils gleich hohem Sockel seien zu wenig markant. „Wir müssen da groß denken“, formulierte Gemeinderat Peter Ostenrieder und wandte sich gegen „ein Klein-Klein“.
(Noch) keine runde Sache
Ein Katzensprung

Ein Katzensprung

Peiting – Nur ein Katzensprung zur Ortsmitte ist es von dem Areal an der Meierstraße, wo auf einer ehemaligen Hofstelle acht Wohnungen entstehen sollen. Die Peitinger Gemeinderäte haben im Bau- und Umweltausschuss dem Projekt einmütig zugestimmt.
Ein Katzensprung
Erst zwei Stelen, dann das Konzept

Erst zwei Stelen, dann das Konzept

Peiting – Im neuen Friedhof am Bühlach werden nahe des Einganges demnächst zwei Urnenstelen mit 32 Grabkammern errichtet. Dafür hat sich eine klare Mehrheit der Peitinger Gemeinderäte ausgesprochen. Sie stärkten damit Bürgermeister Michael Asam den Rücken. Der wollte, weil man bei der Urnenbestattung bald an der Grenze angelangt sei, eine zeitnahe Entscheidung zugunsten der Stelen.
Erst zwei Stelen, dann das Konzept
Zug prallt auf Lkw

Zug prallt auf Lkw

Schongau – Am gestrigen Dienstag ist es auf der Friedrich-Haindl-Straße bei der dortigen Papierfabrik zu einer Kollision zwischen einem Lkw-Anhänger und einem Zug der Bayerischen Regiobahn gekommen. 18 Personen wurden bei dem Aufprall verletzt, die Aufräumarbeiten dauerten mehrere Stunden.
Zug prallt auf Lkw
Gegen Stolperfallen

Gegen Stolperfallen

Schongau – Umfangreiche Straßenbauarbeiten kommen in nächster Zeit auf die Stadt zu. Das Bauamt hat im April die Straßenschäden aufgenommen und vor allem im Rathausumfeld und in der Karmeliterstraße müssen einige Stolperfallen beseitigt werden.
Gegen Stolperfallen
Rauchen als »Grundübel«

Rauchen als »Grundübel«

Schongau – Dass es einen Lungenfacharzt im Schongauer Krankenhaus gibt, habe sie nicht gewusst, sagte eine Besucherin des ersten Lungentages am vergangenen Freitag. So mag es wohl Vielen in der Region gehen. Um das zu ändern und umfassend über das wichtige Organ zu informieren, hat man sich im Krankenhaus entschlossen, nach dem erfolgreichen Schmerztag nun die Lunge in den Fokus eines ganzen Tages zu stellen.
Rauchen als »Grundübel«
»Den Berg nauf und Spaß dabei«

»Den Berg nauf und Spaß dabei«

Bernbeuren – Am vergangenen Wochenende stand der schwäbische Rigi wieder ganz im Zeichen der Motorräder, mehr als 150 Fahrer standen mit ihren Oldtimern am Start der ersten Auerberg Klassik, 30 Jahre nach dem Aus für das Berg­rennen. „Super guat“ lief es sowohl aus Sicht der Organisatoren als auch der Fahrer, was auch die Zuschauerzahl beweist. Dem verunglückten Fahrer mit der Nummer 132 geht es besser, er musste nur wegen Rippenbrüchen und einer Schulterverletzung behandelt werden.
»Den Berg nauf und Spaß dabei«
Bäder im Altlandkreis ziehen positive Bilanz

Bäder im Altlandkreis ziehen positive Bilanz

Landkreis – Das Ende der großen Ferien stellt auch für die Bäder im Altlandkreis eine spürbare Zäsur dar. Die Sommersaison ist zu Ende und erst einmal eine unterschiedlich lange Pause angesagt. In Schongau, Altenstadt und Peiting ziehen die Verantwortlichen nach Ablauf der Sommersaison ein erfreuliches Fazit. Fürs Plantsch kündigt dessen Vorstand Andreas Kosian einige auch für die Gäste spürbare Neuerungen an, die in der bis Oktober währenden Revisionszeit über die Bühne gebracht werden.
Bäder im Altlandkreis ziehen positive Bilanz
Premiere der Auerberg Klassik Tage steigt dieses Wochenende

Premiere der Auerberg Klassik Tage steigt dieses Wochenende

Bernbeuren – Rund ein Jahr intensiver Vorbereitungen verdichtet sich an diesem einen Wochenende: Vom kommenden Freitag bis Sonntag, 15. bis 17. September, wird Bernbeuren und sein schwäbischer Rigi 30 Jahre nach der letzten Auflage des legendären Auerbergrennens wieder zur Anlaufstelle für Tausende PS- und Nostalgie-Liebhaber. Die „1. Auerberg Klassik Tage“ stehen in den Startlöchern.
Premiere der Auerberg Klassik Tage steigt dieses Wochenende
Bilanz zum Schongauer Volksfest fällt gemischt aus

Bilanz zum Schongauer Volksfest fällt gemischt aus

Schongau – Ein durchwachsenes Fazit zieht Veranstalter Ronny Grubart für das 157. Schongauer Volksfest, das am Montag nach fünf Tagen zu Ende gegangen ist. Vor allem das Wetter hat wohl einige Besucher davon abgehalten, viel Zeit auf dem Festplatz zu verbringen. Die Abende im Festzelt waren allerdings meist gut besucht.
Bilanz zum Schongauer Volksfest fällt gemischt aus
Schmuck aus Plastiktüten

Schmuck aus Plastiktüten

Schongau – Gestatten, Mario. Mario Albrecht. Er hat eine Idee verwirklicht, die ein kleiner Beitrag gegen die gedankenlose Wegwerf- und Plastikmüllgesellschaft ist. Auf alle Fälle ein symbolischer Beitrag, einer der zum Nachdenken animieren soll. „Wenn sich jeder Mensch, der eines meiner Schmuckstücke sieht und betrachtet, sich Gedanken darüber macht, wo der Rohstoff herkommt, habe ich vielleicht ein wenig unserer Umwelt geholfen“, ist einer der Gedankengänge Albrechts. Er stellt hochwertigen Schmuck aus Plastiktüten und Folien her. Und zwar aus gebrauchten Stücken.
Schmuck aus Plastiktüten
Lernort Bauernhof

Lernort Bauernhof

Bernbeuren – Was gibt es Schöneres für echte Kerle, als selbst mit anzupacken? Beton mischen, sägen, Lehm stampfen und Rundhölzer stapeln. Und am Ende das gelungene Bauwerk feiern: Ilias, Marlon, Luis, Diego, Max, Yassine, Jonas und Julian sind mächtig stolz auf ihre Hirnholzwand, die sie jüngst als Unterstand und Windschutz einer großen Feuerstelle auf dem Erlebnisbauernhof „Fitness-Stall“ in Badwerk nahe Bernbeuren errichtet haben.
Lernort Bauernhof
Wiedersehen 2020

Wiedersehen 2020

Burggen – Rund 300 prächtige Rösser aller Rassen, historische Raritäten und eine Vielfalt, die seinesgleichen sucht – der Burggener Rosstag lässt Pferdeliebhabern das Herz aufgehen und das fahrende Museum vermittelt auf lebendige Art und Weise Geschichte zum Anfassen.
Wiedersehen 2020
Von Wolle bis Dünger

Von Wolle bis Dünger

Peiting – Was als Hobby begann, ist inzwischen Alltag für Bärbel Schlamp und Thomas Lein auf dem Saliterhof in Peiting-Kurzenried. Mittlerweile leben dort 31 Alpakas, die zu Therapiezwecken eingesetzt und als Woll- und Düngerlieferant genutzt werden. Mehr Platz für die Tiere soll nun durch einen Neubau entstehen. Hier bekommen nicht nur die Alpakas einen größeren Stall, auch eine Wollmühle, ein Café und ein eigener Laden sollen auf dem neuen Erlebnishof Einzug halten.
Von Wolle bis Dünger
Positive Zwischenbilanz für das Schongauer Lechfloß

Positive Zwischenbilanz für das Schongauer Lechfloß

Schongau – Da scheinen die Verantwortlichen ein richtig gutes Gespür bewiesen zu haben: Seit Anfang August zieht das Lechfloß immer am Wochenende seine Bahnen über den Fluss. Mit Erfolg: Die 36 Besucher fassende neue Tourismus-Attraktion erfreut sich großer Beliebtheit.
Positive Zwischenbilanz für das Schongauer Lechfloß
»Es muss was passieren«

»Es muss was passieren«

Altenstadt – Für Rollstuhlfahrer oder Menschen mit Rollator ist es alleine kaum möglich, die Basilika in Altenstadt zu besuchen. Grund dafür ist der Kiesweg, der bisher zu St. Michael führt. Für Bürgermeister Albert Hadersbeck eine vollkommen unzumutbare Situation, die sich ändern soll. Die Gemeinde bittet die Kirchenstiftung nun in einem Antrag um die Herstellung eines behindertengerechten Zugangs zu dem Gotteshaus.
»Es muss was passieren«
Lions-Club belebt seinen Bücherverkauf wieder

Lions-Club belebt seinen Bücherverkauf wieder

Schongau – Lange haben die Verantwortlichen sich umgesehen, vieles besichtigt – jetzt hat die Suche ein Ende: Der Bücherverkauf des Lions-Clubs Schongau-Pfaffenwinkel hat ein neues Zuhause gefunden.
Lions-Club belebt seinen Bücherverkauf wieder
Solar-Eldorado Sachsenried

Solar-Eldorado Sachsenried

Schwabsoien – Acht Millionen Kilowattstunden an Strom. Das ist die stolze Zahl, die der künftig größte Solarpark im Landkreis liefern könnte. Am Montag entschied sich der Schwabsoier Gemeinderat einstimmig dafür, das ambitionierte Projekt, das nahe Sachsenried Gestalt annehmen soll, gemeinsam mit der Energiebauern GmbH auf den Weg zu bringen.
Solar-Eldorado Sachsenried
Augenmerk auf Familien

Augenmerk auf Familien

Schongau – So viele Fahrgeschäfte wie noch nie kündigt Schausteller und Organisator Ronny Grubart für das Schongauer Volksfest an. Insgesamt 23 Attraktionen beziehen seit Montagmorgen ihre Stellung auf dem Volksfestplatz. Am Donnerstag startet dann das Spektakel, das insgesamt fünf Tage dauert und mit einem vollem Programm vor allem Familien anlocken soll.
Augenmerk auf Familien
Unter neuer Leitung

Unter neuer Leitung

Herzogsägmühle/Landkreis – Beim Sozialpsychiatrischen Dienst der Herzogsägmühle im Landkreis Weilheim-Schongau fand ein Leiterwechsel statt. Bernhard Richter übergab den Stab an Simone Strommer, die ab jetzt für die Beratungsstellen in Weilheim, Schongau und Penzberg verantwortlich ist.
Unter neuer Leitung
CSU-Ansagen im Keppeler

CSU-Ansagen im Keppeler

Peiting – Von klaren Ansagen des CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer zur Verkehrspolitik, zur Familienpolitik und zur kontrollierten Zuwanderung, aber auch von einem lautstarken Zwischenruf eines Zuhörers war die Kundgebung der Christsozialen im Gasthof Keppeler geprägt. Der kurze heftige Disput entwickelte sich, als Scheuer Binnen-Grenzkontrollen in Deutschland forderte, solange die Außengrenzen in Europa nicht gesichert seien. „Des funktioniert doch ned“, rief ihm hinten im Saal ein Mann entgegen.
CSU-Ansagen im Keppeler
Gemeinsam mit Glutenunverträglichkeit klarkommen

Gemeinsam mit Glutenunverträglichkeit klarkommen

Schongau/Peiting – Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit: Für die einen ein Begriff, den sie noch nie gehört haben. Für andere eine Krankheit, die das Leben und die tägliche Ernährung gewaltig umkrempelt. Zwei junge Mütter, deren Kinder betroffen sind, suchen den Austausch. Sie gründen eine Selbsthilfegruppe.
Gemeinsam mit Glutenunverträglichkeit klarkommen