Ressortarchiv: Schongau

Echelsbacher Brücke: Aus alt wird neu

Echelsbacher Brücke: Aus alt wird neu

Rottenbuch – Der Zahn der Zeit nagt an der 88 Jahre alten Echelsbacher Brücke, welche die Ammerschlucht zwischen Rottenbuch und Bad Bayersoien überspannt. Bis 2021 soll die wichtige Verbindung deshalb durch einen Neubau ersetzt werden. Am Montag starteten die ersten Vorarbeiten für das millionenschwere Projekt.
Echelsbacher Brücke: Aus alt wird neu
Segen für neuen Logistik-Lkw

Segen für neuen Logistik-Lkw

Schongau – Sieben schwere und vier leichte Fahrzeuge stehen in der Halle der Schongauer Feuerwehr an der Bahnhofstraße. Das neueste darunter ist der Versorgungs-Lkw – 290 PS stark, mit Allrad-Antrieb, beladen bis zu 16 Tonnen schwer und 225 000 Euro teuer in der Anschaffung. Zu sechs Einsätzen sind die Maschinisten mit diesem großen Lastwagen in den letzten zwei Monaten schon ausgerückt, wie Kommandant Werner Berchtold informiert. Pfarrerin Lydie Nicoly Menezes (evang. Gemeinde) und Pfarrer Norbert Marxer (katholische PG Schongau) spendeten dem Logistik-Lkw am Samstag bei einer Feier in der Fahrzeughalle den kirchlichen Segen.
Segen für neuen Logistik-Lkw
Segen fürs neue Einsatzfahrzeug - die Bilder

Segen fürs neue Einsatzfahrzeug - die Bilder

Segen fürs neue Einsatzfahrzeug - die Bilder
Umweltinitiative Pfaffenwinkel in personellen Nöten

Umweltinitiative Pfaffenwinkel in personellen Nöten

Peiting – Die Umweltinitiative Pfaffenwinkel (UIP) kämpft mit einem Problem, das auch viele andere Vereine und Organisationen kennen: Wichtige Ämter bleiben mangels engagierter Freiwilliger unbesetzt. Seit der Jahreshauptversammlung am Donnerstag vergangener Woche fehlt ein drittes Vorstandsmitglied und ein Pressesprecher. Eine außerordentliche Mitgliederversammlung soll Klarheit über die weitere Zukunft bringen.
Umweltinitiative Pfaffenwinkel in personellen Nöten
Ist Schongaus Bahnhof zu dunkel?

Ist Schongaus Bahnhof zu dunkel?

Schongau – Große Aufregung um die Beleuchtung am Schongauer Bahnhof: Eine „erhebliche Gefährdung der Verkehrssicherheit“, moniert der Seniorenbeirat. „Weniger dramatisch“ sieht es Bürgermeister Falk Sluyterman. Und die Bahn? Die hält die Verhältnisse für „ausreichend“, kündigt aber Verbesserungen an.
Ist Schongaus Bahnhof zu dunkel?
Peitings Friedhöfe im Wandel der Zeit

Peitings Friedhöfe im Wandel der Zeit

Peiting – Friedhöfe unterliegen dem Wandel der Zeit. So soll auf dem alten Gottesacker bei Maria Egg an der östlichen Mauer eine Urnenwand angebracht werden. Auf dem neuen Friedhof am Bühlach soll Platz eingeräumt werden für Baum- und Wiesenbestattung sowie für parkähnliche Stelenanlagen. Diese Vorschläge unterbreiten Tobias Weiher von der gleichnamigen Firma für Friedhofskonzepte und Landschaftsarchitekt Wolfgang Ritz.
Peitings Friedhöfe im Wandel der Zeit
Ein spannendes Jahr für Peiting

Ein spannendes Jahr für Peiting

Peiting – Das Thema Wohnraum war im vergangenen Jahr ein ganz zentrales in Peiting. Das wird auch 2017 so bleiben. Unter anderem in Birkland, am Schwimmbad und am Eisstadion wird aktuell oder künftig gebaut. Daneben beschäftigt Bürgermeister Michael Asam (SPD) die Konversion des alten Bundeswehr-Geländes am Bahnhof ganz besonders, wie er im Gespräch mit dem Kreisboten verriet. Mögliche Betreiber haben bereits Interesse am geplanten Kino und am neuen Verbrauchermarktstandort bekundet. Und: Auch der lang ersehnte Drogeriemarkt an der Schongauer Straße könnte endlich Realität werden.
Ein spannendes Jahr für Peiting
Sauna-Erweiterung übertrifft alle Erwartungen

Sauna-Erweiterung übertrifft alle Erwartungen

Schongau – Es war eines der größten Projekte der vergangenen Jahre: Die Erweiterung des Saunalands im Schongauer Freizeitbad Plantsch, welche im März 2016 offiziell eingeweiht wurde. Angesichts von Baukosten in Höhe von 1,6 Millionen Euro hatte es im Vorfeld freilich nicht nur Befürworter des Ausbaus gegeben. Die Wirtschaftszahlen des abgelaufenen Jahres dürften Kritikern allerdings endgültig den Wind aus den Segeln nehmen. Sie zeigen: Ohne die Investition in die Sauna würde das Kommunalunternehmen deutlich schlechter dastehen.
Sauna-Erweiterung übertrifft alle Erwartungen
Lernhilfe sucht Verstärkung

Lernhilfe sucht Verstärkung

Schongau – Rektorin Ursula Heitmeier bezeichnet sie als „meine Engel“, was viel sagt über den Stellenwert, den die ehrenamtlichen Betreuer der Lernhilfe an der Schongauer Grundschule genießen. Tatsächlich wäre ohne das freiwillige Engagement in den vergangenen 40 Jahren wohl so manche Schulkarriere anders verlaufen. Das Problem: Es fehlt an Ehrenamtlichen, um den Bedarf an Betreuung zu decken.
Lernhilfe sucht Verstärkung
Peitinger Mittelschüler drehen "here's my story"

Peitinger Mittelschüler drehen "here's my story"

Peiting – Einen spannenden Einblick ins Seelenleben ihrer Kinder und Kameraden erhaschten am Freitag vergangener Woche die Eltern und Schüler, die sich im Peitinger Sparkassensaal eingefunden hatten. Die 10M der Peitinger Mittelschule stellte 22 autobiographische Clips vor, die sie eine Woche lang gemeinsam mit Profis des bayerischen Rundfunks erarbeitet hatte. Das Ergebnis ist sehenswert.
Peitinger Mittelschüler drehen "here's my story"
Dubioser Buddler

Dubioser Buddler

Schongau – Ebenso undurchsichtig wie unheimlich ist ein Vorfall, der sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag in einem Schongauer Garten in der Egerlandstraße zugetragen hat: Dort griff ein Unbekannter zum Spaten und grub ein großes Loch. Sein Werkzeug ließ er zurück.
Dubioser Buddler
Baumfällarbeiten am Mühlkanal laufen wohl bis Freitag

Baumfällarbeiten am Mühlkanal laufen wohl bis Freitag

Schongau – Diesen Sommer wird die in die Jahre gekommene Mühlkanalbrücke am Schongauer Ortseingang abgerissen und ersetzt. Die ersten Vorboten dieser Maßnahme sind schon zu beobachten: Am vergangenen Montag hat das Staatliche Bauamt Weilheim damit begonnen, Bäume und Sträucher von der Uferböschung zu entfernen.
Baumfällarbeiten am Mühlkanal laufen wohl bis Freitag
Zurück im Kalten Krieg

Zurück im Kalten Krieg

Altenstadt – Der Neujahrsempfang der Bundeswehr in Altenstadt blickt auf eine lange Tradition zurück. Kein Wunder, dass auch heuer alles, was Rang und Namen hat in der Region, der Einladung in die Franz-Josef-Strauß-Kaserne gefolgt war. Im Rampenlicht stand diesmal einer, den eine besonders innige Beziehung mit dem Standort verbindet: Peter Paul Gantzer. Der sicherheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion nutzte sein Grußwort für eine Abrechnung mit der deutschen Sicherheitspolitik.
Zurück im Kalten Krieg
Facebook: Peiting ist dabei

Facebook: Peiting ist dabei

Peiting – Ein Facebook-Auftritt des Marktes Peiting sei gewiss „ein zweischneidiges Schwert“, kommentierte Stefan Kort vom Hauptamt. Die Präsenz auf dieser Plattform berge Chancen, aber auch Risiken. Letztlich sei man aber im Rathaus der Auffassung, dass die Möglichkeiten und Vorteile dieses Mediums gegenüber den drohenden Gefahren überwiegen, erklärte der geschäftsleitende Beamte am Dienstag vor den Gemeinderäten, die über den künftigen Auftritt in dem sozialen Netzwerk informiert wurden.
Facebook: Peiting ist dabei
Immer mehr "Fehlbeleger"

Immer mehr "Fehlbeleger"

Schongau – In Schongau lebten zum Jahresende 188 Flüchtlinge, darunter einige sogenannte Fehlbeleger. Ihnen droht die Obdachlosigkeit. Denn ob und wie lange sie noch in ihren derzeitigen Unterkünften bleiben können, hängt von einigen Unwägbarkeiten ab. Zwar kommen derzeit kaum mehr neue Flüchtlinge an, doch das könnte sich schnell ändern.
Immer mehr "Fehlbeleger"
Parkplatz am Buchenweg wird heuer gebaut

Parkplatz am Buchenweg wird heuer gebaut

Schongau – Was lange währt, wird endlich gut: Am Dienstag hat der Stadtrat endgültig grünes Licht für die Umsetzung von zwei Projekten gegeben, die sich bereits seit 2011 auf der Agenda befinden. Noch in diesem Jahr sollen 64 Parkplätze am Buchenweg entstehen. Saniert wird zudem der Fußweg am Bahnberg.
Parkplatz am Buchenweg wird heuer gebaut
Die Ampel kommt

Die Ampel kommt

Peiting – In Peiting kommt es zu einer Ampellösung. Das ist nicht politisch gemeint. Aber die Kommunalpolitiker haben entschieden, dass im Kreuzungsbereich Schongauer Straße/Hauptplatz eine Fußgängerampel installiert wird. Und zwar an der oberen Poststraße – gut zehn Meter östlich der Kreuzung. Sie wird im April aufgestellt. Dann wird sich auch die Vorfahrt an diesem neuralgischen Kreuzungspunkt mitten in Peiting ändern.
Die Ampel kommt
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 

Schongau – An Baustellen mangelt es in der Schongauer Grundschule aktuell nicht. Doch als wäre der Teilabriss samt Neubau nicht schon schwierig genug, kämpft man nun auch noch mit einem Schimmel-Problem. Immerhin: Eine Gefahr für die Gesundheit der Schüler scheint nicht zu bestehen.
Schongauer Grundschule hat ein Schimmel-Problem 
Hauptabteilung statt Belegärzte

Hauptabteilung statt Belegärzte

Schongau – Im zweiten Jahr in Folge sind in Schongau mehr als 400 Babys geboren worden. Eine beachtliche Zahl für eine so kleine Klinik. Doch trotz der guten Entwicklung steht die Geburtshilfe in der Lechstadt vor dem Umbruch. Mit dem Wechsel vom Belegarzt-System hin zu einer Hauptabteilung mit festangestellten Ärzten wollen die Verantwortlichen den Fortbestand sichern.
Hauptabteilung statt Belegärzte
Update für die Heimat

Update für die Heimat

Peiting – Wie hält der Landkreis den Anschluss an nationale und globale Entwicklungen? Beim Neujahrsempfang der Peitinger CSU im Sparkassensaal standen lokale Herausforderungen, wie die Konversion des Bundeswehr-Areals, ebenso im Mittelpunkt, wie Asylpolitik, Maut und Digitalisierung. Gastredner und Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur Alexander Dobrindt stellte weitere Gelder für die Region, beispielsweise für den Bahnausbau in Schongau, in Aussicht. Für den Bundeswahlkampf 2017 kündigte er „Klartext“ ohne „Geschwurbel“ an.
Update für die Heimat
Inthro-Ball der Hohenfurcher Narren 2017 - die Bilder

Inthro-Ball der Hohenfurcher Narren 2017 - die Bilder

Inthro-Ball der Hohenfurcher Narren 2017 - die Bilder
Närrisches "Wohlfühlparadies"

Närrisches "Wohlfühlparadies"

Peiting/Hohenfurch – Bürgermeister Guntram Vogelsgesang wurde kurzerhand in Quarantäne gesteckt und ab ging die Post. Mit einem rauschenden Ball in der Schloßberghalle haben die Hohenfurcher Narren ihre Regentschaft eingeläutet.
Närrisches "Wohlfühlparadies"
"Power-Bekenntnis" gegen die Krise

"Power-Bekenntnis" gegen die Krise

Bernbeuren – In ihrer Botschaft waren sich die scheidende Kreisbäuerin Silvia Schlögel und „Mentalbäuerin“ Elke Pelz-Thaller beim Landfrauentag in Bernbeuren einig: Resignation und Lethargie seien der falsche Weg, um der derzeitigen Misere der Landwirtschaft zu begegnen. Zu lange hätte sich die Bauernschaft in ihrer Rolle als Lebensmittelproduzent arg passiv verhalten. Nun gelte es, sich die verlorene Verantwortung zurück zu holen.
"Power-Bekenntnis" gegen die Krise
Auch 2017 viele Projekte vor der Brust

Auch 2017 viele Projekte vor der Brust

Schongau – Das abgelaufene Jahr hatte es aus Schongauer Sicht durchaus in sich. Ob Fußgängerzone, Bikepark, Grundschulneubau oder Sauna-Erweiterung: Die Liste an Projekten, die vorangebracht wurden, ist lang. Doch auch 2017 verspricht ein arbeitsreiches Jahr für Stadtrat, Verwaltung und Bürgermeister zu werden.
Auch 2017 viele Projekte vor der Brust
Ende einer "geilen Zeit"

Ende einer "geilen Zeit"

Peiting – Wenn der Bayerische Bauernverband (BBV) am 21. Februar seine neue Kreisbäuerin kürt, stellt sie sich nicht mehr zur Wahl: Silvia Schlögel aus Peiting tritt nach zwei Amtszeiten ab. Im Gespräch mit dem Kreisboten zieht sie ein Fazit ihres Wirkens, nennt die bewegendsten Momente und verrät, welchen Aufgaben sie sich als nächstes widmet.
Ende einer "geilen Zeit"
Endlich: "Es rührt sich was" an den Liften

Endlich: "Es rührt sich was" an den Liften

Landkreis – Das letzte Ferienwochenende hielt ein Vergnügen parat, wie es sie nur noch selten gibt: Skifahren, und das direkt vor der eigenen Haustür, war angesagt. Zumindest für die kleineren Pistenhelden. Denn die Lifte im Altlandkreis nahmen ihren Betrieb auf.
Endlich: "Es rührt sich was" an den Liften
Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Friedrich Zeller will's nochmal wissen

Schongau/Memmingen – Zwölf Jahre war Friedrich Zeller Bürgermeister in Schongau, es folgten sechs Jahre als Landrat. 2014 verlor der 50-Jährige bekanntlich das Amt an Andrea Jochner-Weiß. Das politische Wirken des gebürtigen Memmingers beschränkt sich seitdem auf den Schongauer Stadtrat sowie den Kreistag. Doch damit könnte bald Schluss sein: Am Dienstag wurde bekannt, dass Zeller für die SPD als Kandidat für das Oberbürgermeisteramt in Memmingen ins Rennen geht. Er soll auf Markus Kennerknecht folgen, der am 28. Dezember nach nur 38 Tagen im Amt beim Joggen eine tödliche Herzattacke erlitten hatte.
Friedrich Zeller will's nochmal wissen
Inthronisationsball 2017 in Schongau - die Bilder 

Inthronisationsball 2017 in Schongau - die Bilder 

Inthronisationsball 2017 in Schongau - die Bilder 
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar

Schongau – In Schongau hat die fünfte Jahreszeit begonnen. Der traditionelle Inthronisationsball war wie immer ein Riesenerfolg. Und doch war irgendwie alles anders: Die Gardekostüme, ein neuer Mini-Hofmarschall, und das wahrscheinlich coolste Prinzenpaar, das je die Lechstadt regiert hat.
Cool, cooler, Schongauer Prinzenpaar
Segen bringen, Segen sein

Segen bringen, Segen sein

Schongau – Seit Donnerstag sind sie unterwegs, am morgigen Sonntag ist schon wieder Schluss – und an vielen Türstöcken ein Update erfolgt: Denn waren die Sternsinger zu Gast, ziert wie jedes Jahr ihr bekanntes Kreidekürzel „20 * C + M + B * 17“ den Wohnungseingang. „Christus mansionem benedicat – Christus segne dieses Haus“. Daneben sammeln die Jungen und Mädchen Spenden für notleidende Kinder auf der ganzen Welt.
Segen bringen, Segen sein
Praktisch lernen im "Haus im Haus"

Praktisch lernen im "Haus im Haus"

Schongau – Bayernweit einmalig ist das Projekt, das die Berufsschule Schongau seit mittlerweile sieben Jahren vorantreibt. Im sogenannten „Haus im Haus“ in der ehemaligen Kfz-Halle werden Schüler der Elektroberufe praxisnah unterrichtet. Mit der Einweihung des fertigen Pflegebads wurde jetzt ein weiterer Meilenstein erreicht.
Praktisch lernen im "Haus im Haus"
Mit Don Giovanni ins Bewusstsein

Mit Don Giovanni ins Bewusstsein

Schongau – Da hat sich Anna-Magdalena Perwein ein hehres Ziel gesetzt: Die junge Schongauer Sopranistin, die derzeit in München lebt und am Salzburger Mozarteum studiert, will die Bürger ihrer Heimatstadt für klassische Musik begeistern. Vor allem auf die Jugendlichen Schongaus hat sie es dabei abgesehen. Ob ihrer Herzensangelegenheit wohl Erfolg beschieden ist? Das wird sich am 27. und 28. Januar zeigen, wenn die Klassik-Komödie „Don Giovanni‘s Liebesbriefe“ ihre Premiere feiert. Der Kreisbote verlost 5x2 Tickets für die Veranstaltung im Ballenhaus.
Mit Don Giovanni ins Bewusstsein
"Ich kann die Emotionen verstehen"

"Ich kann die Emotionen verstehen"

Schongau – Die Vereinigten Sparkassen von Weilheim und die Kreissparkasse Schongau gehen in Zukunft als Sparkasse Oberland gemeinsame Wege. Die Entscheidung für die Fusion hat im Altlandkreis Schongau für geteiltes Echo gesorgt. Im Interview mit dem Kreisboten erklärt der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse Schongau, Alexander Schmitz, warum der Zusammenschluss eine Entscheidung für den Standort Schongau ist, welche Änderungen auf Mitarbeiter und Kunden zukommen und wie es mit den Filialen weitergeht.
"Ich kann die Emotionen verstehen"