Ressortarchiv: Schongau

Kein Krankenhaus-Verbund mit Weilheim-Schongau

Kein Krankenhaus-Verbund mit Weilheim-Schongau

Landkreis – „Die Zusammenarbeit ist die große Chance, überhaupt kommunal lebensfähig zu bleiben.“ Eine Aussage, die Thomas Lippmann, Geschäftsführer der Krankenhaus GmbH Weilheim-Schongau im März vergangenen Jahres mit Blick auf den damals geplanten Verbund mit den Kliniken in Landsberg und Fürstenfeldbruck getroffen hat. Doch nun steht fest: Der Landkreis Landsberg steigt aus.
Kein Krankenhaus-Verbund mit Weilheim-Schongau
Städtebaulicher Vertrag in Peiting unter Dach und Fach

Städtebaulicher Vertrag in Peiting unter Dach und Fach

Peiting – Es war eine zähe Geschichte, aber jetzt ist er unter Dach und Fach: der städtebauliche Vertrag, den die Marktgemeinde Peiting und die Firma Haseitl Bau aus Schongau schließen. Er ist die Grundlage dafür, dass mit dem großen Wohnbau-Projekt auf dem ehemaligen Bundeswehrdepot südlich des Bahnhofs begonnen werden kann.
Städtebaulicher Vertrag in Peiting unter Dach und Fach
Blaskapelle Altenstadt bereitet sich auf das Bezirksmusikfest vor

Blaskapelle Altenstadt bereitet sich auf das Bezirksmusikfest vor

Altenstadt – „Dieser Abend soll ein Startschuss in die heiße Phase sein.“ So wertete Vorsitzender Johann Reich von der Blaskapelle Altenstadt die aktuelle Sitzung des Festausschusses. Dabei wurde zum einen der Vertrag mit Festwirt Markus Hämmerle unterzeichnet. Und zum anderen wurde vorausgeblickt auf das Programm zum Großereignis, das im Sommer 2019 in der Schönachgemeinde ansteht: nämlich auf das Bezirksmusikfest.
Blaskapelle Altenstadt bereitet sich auf das Bezirksmusikfest vor
Ingenrieder Dorfladen-Planung muss geändert werden

Ingenrieder Dorfladen-Planung muss geändert werden

Ingenried – Kleine Verzögerungen sind beim Dorfladen in Ingenried wohl zu erwarten: Die Planungen müssen aus steuerlichen und lärmschutztechnischen Gründen überarbeitet werden. Aber auch gute Nachrichten kann der zweite Bürgermeister Georg Echtler auf Nachfrage des Kreisboten verkünden: In der vergangenen Woche wurde dem Projekt ein Zuschuss von 39.000 Euro bewilligt.
Ingenrieder Dorfladen-Planung muss geändert werden
Schnelle Rettung ist Trumpf

Schnelle Rettung ist Trumpf

Schongau – Bei jedem Unfall ist schnelle Hilfe Trumpf. Sie kann in manchen Fällen sogar lebensrettend sein. Was aber, wenn der Unfall mitten im Wald passiert, wo die Orientierung meist schwierig ist? Eine gemeinsame Rettungsübung von Forstarbeitern der Stadt Schongau und Rettern des BRK in unwegsamem Gelände beeindruckt und bringt neue Erkenntnisse.
Schnelle Rettung ist Trumpf
Stadtmuseum zeigt Schongauer Originale

Stadtmuseum zeigt Schongauer Originale

Schongau – Der mittlerweile 36. Glaskasten im Schongauer Stadtmuseum zeigt diesmal Gesichter aus der Vergangenheit. „Schongauer Originale“ heißen die sechs Porträts der Malerin Luise Gotthardt-Dreer, die bis Ende April zu sehen sind. Gotthardt-Dreer, vielen als Boutiquen-Besitzerin bekannt, hielt mehr oder weniger bekannte Schongauer mit Papier und Bleistift fest, bekanntestes Gesicht ist der Bezi.
Stadtmuseum zeigt Schongauer Originale
Baulücke oder Außenbereich

Baulücke oder Außenbereich

Kinsau – Außenbereich kommt auch im Innenbereich vor: Diese Erkenntnis konnte man in der jüngsten Sitzung des Gemeinderats Kinsau gewinnen. Ein Bauwerber war mit einem Bauvorhaben östlich der neuen Siedlung am Keltenweg gescheitert – schon zum zweiten Mal.
Baulücke oder Außenbereich
Schongauer Behelfsbrücken-Zufahrt noch immer zu eng

Schongauer Behelfsbrücken-Zufahrt noch immer zu eng

Schongau – Ein rumänischer Lkw hat die Sache am Donnerstag ins Rollen gebracht – oder eben auch nicht: Der Fahrer wollte um kurz nach 22 Uhr die gerade einmal seit einer halben Stunde befahrbare Behelfsbrücke über den Mühlkanal in Richtung Peiting überqueren, als er stecken blieb. Ein Stunde dauerte es, bis das Gespann freirangiert war. Der Verkehr wurde derweil über die zu reparierende Brücke geleitet. Direkt nach dem Vorfall nahm das Staatliche Bauamt neuerliche Arbeiten auf, um die Überfahrt zu entschärfen. Doch recht gelöst ist die Angelegenheit noch nicht.
Schongauer Behelfsbrücken-Zufahrt noch immer zu eng
Dringende Erweiterung der Rettungswache Steingaden

Dringende Erweiterung der Rettungswache Steingaden

Steingaden – Die räumlichen Verhältnisse sind beengt, eine Erweiterung der Bergrettungswache soll her für die 62 Bergwachtler sowie die neun Anwärter der Bergwacht Steingaden-Peiting. Doch die 180.000 Euro, die die Verantwortlichen für den großen Schritt veranschlagen, sind aus eigener Kraft nicht zu stemmen.
Dringende Erweiterung der Rettungswache Steingaden
Rückschlag in Sachen sichere Querungshilfe

Rückschlag in Sachen sichere Querungshilfe

Bernbeuren – Die Sanierung der Bernbeurer Ortsdurchfahrt, der Kreisstraße WM 3, kommt. Ihre genaue Ausgestaltung nimmt Formen an. Allerdings – zumindest nach neuestem Stand – nicht so, wie die Bernbeurer sich das wünschen. Das Thema Querungsmöglichkeiten bleibt ein strittiges, der Landkreis lehnte jüngst die seitens der Gemeinde anvisierte Einfärbung des Straßenbelags ab. Doch es besteht noch Hoffnung, wünscht sich Bürgermeister Martin Hinterbrandner.
Rückschlag in Sachen sichere Querungshilfe
Ab Montag einspurig über den Mühlkanal

Ab Montag einspurig über den Mühlkanal

Schongau – Am morgigen Montag, 26. März, geht‘s los: Dann wird die Staatsstraße 2014 im Bereich der Mühlkanalbrücke – am Ortseingang Schongau, von Peiting kommend – bis einschließlich 23. April gesperrt. Die Verkehrsführung erfolgt während dieser vier Wochen mit Ampelregelung über die einspurige Behelfsbrücke, wie das Staatliche Bauamt Weilheim mitteilt.
Ab Montag einspurig über den Mühlkanal
Bernbeurer Tourismusverein vertagt eigene Umbenennung

Bernbeurer Tourismusverein vertagt eigene Umbenennung

Bernbeuren – Eine durchaus wegweisende Entscheidung hat der Tourismusverein Bernbeuren bei seiner Jahreshauptversammlung behandelt. Im Zuge seiner weiteren Öffnung will der Verein auch seinen Namen ändern. Aufgrund der damit einhergehenden Tragweite wurde die Abstimmung zur entsprechenden Satzungsänderung aber vertagt. Eine andere neue Satzung ist derweil erfolgreich verabschiedet: Der Gemeinderat sprach sich dafür aus, künftig eine Übernachtungspauschale zu erheben.
Bernbeurer Tourismusverein vertagt eigene Umbenennung
Hast Du das Zeug zum KINOSTAR?

Hast Du das Zeug zum KINOSTAR?

Wir suchen ab sofort ein Mädchen und einen Jungen, im Alter zwischen 13 und 16 Jahren, als Hauptdarsteller für unseren neuen Kinospot.
Hast Du das Zeug zum KINOSTAR?
Neues zum Erhalt des Wanduhrbildes Cobi Reisers an der Grundschule

Neues zum Erhalt des Wanduhrbildes Cobi Reisers an der Grundschule

Schongau – Während die acht Tierbilder bereits ihren Platz im Neubau der Staufer Grundschule gefunden haben, ist das Schicksal des Wanduhrbildes des Künstlers Cobi Reiser noch ungewiss. Nach der Absage der Förderung durch die Wüstenrot-Stiftung steht der Historische Verein erneut vor einem großen Problem. Doch die Stadt greift dem Verein unter die Arme.
Neues zum Erhalt des Wanduhrbildes Cobi Reisers an der Grundschule
Peitings neuer Weg zur Grundstücksvergabe

Peitings neuer Weg zur Grundstücksvergabe

Peiting – „Ich will dem, der weniger verdient, mehr Punkte geben.“ So fasste Alexander Zila (SPD) in Worte, dass künftig bei der Vergabe von Wohnbaugrundstücken in Peiting und Birkland auch eine soziale Komponente zum Tragen kommt. Die Richtlinien für den Verkauf gemeindlicher Grundstücke (wie z.B. ab 2019 auf der Basiliwiese) müssen angepasst werden, denn die sogenannten Einheimischenmodelle werden von der EU-Kommission kritisch gesehen.
Peitings neuer Weg zur Grundstücksvergabe
Weitere Ladesäulen für E-Autos

Weitere Ladesäulen für E-Autos

Schongau – Die Lechstadt soll zwei weitere Ladesäulen für Elektroautos erhalten. Als mögliche Standorte legte der Stadtrat am vergangenen Dienstag mit 17:6 Stimmen den Parkplatz am Buchenweg und den Parkplatz Tiefgarage in der Amtsgerichtsstraße fest. Ein weiterer Standort stieß zudem unter den Stadträten auf Gefallen.
Weitere Ladesäulen für E-Autos
Alle Augen aufs 47. Bezirksmusikfest

Alle Augen aufs 47. Bezirksmusikfest

Schwabniederhofen – Einige ambitionierte Projekte beleuchtet hat der Bezirksverband der Kapellen Lech-Ammersee im Musikbund von Ober- und Niederbayern bei seiner Versammlung in Schwabniederhofen. Ein großes Augenmerk lag dabei auf dem Bezirksmusikfest, das in diesem Jahr bei der Blaskapelle Hohenfurch zu Gast ist.
Alle Augen aufs 47. Bezirksmusikfest
Höhere Kindergartengebühr in Peiting

Höhere Kindergartengebühr in Peiting

Peiting – Die Gebühren für die Peitinger Kindergärten werden zum September erneut angehoben. Sie nehmen um 2,35 Prozent zu. Das entspricht der Tarifsteigerung im öffentlichen Dienst.
Höhere Kindergartengebühr in Peiting
Familienbetrieb Hohenfurcher Feuerwehrkapelle

Familienbetrieb Hohenfurcher Feuerwehrkapelle

Hohenfurch – Sie ist im Landkreis bestens bekannt. Egal ob Faschingsveranstaltung, Firmenjubiläum oder Starkbier­anstich, die Hohenfurcher Feuerwehrkapelle ist ein beliebtes Zugpferd jeder Veranstaltung. So auch am diesjährigen „Schockerberg“, bei dem die Kapelle wieder zu Höchstform auflief. Und wer hätte das vermutet: Im nächsten Jahr darf das Zehnjährige gefeiert werden.
Familienbetrieb Hohenfurcher Feuerwehrkapelle
Fülle an Ideen

Fülle an Ideen

Landkreis – Die Bürger Steingadens, Rottenbuchs, Wildsteigs, Prems, Burggens und Bern­beurens, sie waren im Zuge der IKEK-Erstellung (interkommunales Entwicklungskonzept) aufgefordert, ihre Wünsche zur weiteren Entwicklung ihrer Heimatgemeinden zu hinterlegen. Das haben sie zahlreich getan – und ihren Mandatsträgern im Wesentlichen drei Schwerpunkte aufgezeigt.
Fülle an Ideen
Zeugnisvergabe an Schongauer Berufsschule

Zeugnisvergabe an Schongauer Berufsschule

Schongau – Den nächsten Schwung Absolventen hat das Berufliche Schulzentrum Schongau am Donnerstag vergangener Woche in einer Feierstunde verabschiedet. 74 Kaufleute (davon 49 Frauen) und 34 Elektriker (eine Frau) nahmen die nächste berufliche Etappe in Angriff, darunter vier mit einem Schnitt von 1,0.
Zeugnisvergabe an Schongauer Berufsschule
Hebauf an der Staufer Grundschule

Hebauf an der Staufer Grundschule

Schongau – Rund ein Jahr nach dem Spatenstich am Schongauer Schulzentrum, konnte an der Staufer Grundschule nun Hebauf gefeiert werden. Der Betrieb soll nach den Faschingsferien 2019 beginnen. Kleinere Verzögerungen gab es wegen der Insolvenz einer beteiligten Baufirma.
Hebauf an der Staufer Grundschule
Dahoam is was genau?

Dahoam is was genau?

Bernbeuren – Mit dem Begriff der Heimat auseinandergesetzt haben sich die Teilnehmer des diesjährigen Landfrauentags in Bernbeuren, erstmals unter Führung von Kreisbäuerin Christine Sulzenbacher. Einer, der sich der Thematik fundiert und nachdenklich, dennoch aber packend annahm, war Gastredner und Bezirksheimatpfleger Dr. Norbert Göttler.
Dahoam is was genau?
Starkbieranstich im Schongauer Brauhaus

Starkbieranstich im Schongauer Brauhaus

Schongau – Es wurde deftig eingeschenkt an diesem Abend. Doch es kam auch der Charme nicht zu kurz. Zwischen der treffenden Fastenpredigt des Michi Marchner und dem Vollgas-Auftritt des Kabarettisten Horst Eberl hatte auch die bayerische Bierkönigin Lena Hochstraßer beim Starkbieranstich im Schongauer Brauhaus einen gewinnenden Kurzauftritt.
Starkbieranstich im Schongauer Brauhaus
Fabian Kreitl komplettiert die Peitinger Bauverwaltung

Fabian Kreitl komplettiert die Peitinger Bauverwaltung

Peiting – Er ist 24 Jahre jung, hat in Augsburg zum Bauingenieur studiert und ist ein Peitinger Gewächs: Die Rede ist von Fabian Kreitl, der zum März bei der Marktgemeinde neu angefangen hat. Damit ist die Bauverwaltung – rein an der Zahl der Stellen gemessen – wieder komplett, nachdem der frühere Marktbaumeister Jochen Rohrmoser Ende 2016 aufgehört hat und zur Bayerischen Zugspitzbahn gewechselt ist.
Fabian Kreitl komplettiert die Peitinger Bauverwaltung
Aggressiver Peitinger hält Polizei auf Trab

Aggressiver Peitinger hält Polizei auf Trab

Peiting/Schongau – Ein aggressiver Peitinger hat am Dienstag die Schongauer Polizei über längere Zeit beschäftigt. Gleich zwei Mal mussten die Beamten den 27-Jährigen mit auf die Wache nehmen. Unter anderem wegen Ladendiebstahl, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, Beleidigung und Bedrohung wird nun gegen den Peitinger ermittelt.
Aggressiver Peitinger hält Polizei auf Trab
Schongauer Feuerwehr blickt auf 3.000 Stunden Einsatz zurück

Schongauer Feuerwehr blickt auf 3.000 Stunden Einsatz zurück

Schongau – Zurück zu den Anfängen hieß es für die Schongauer Floriansjünger. Daniel Mahl, nicht mehr ganz so neuer erster Vorstand des Feuerwehrvereins hatte seine Mannschaft ins Ballenhaus, in dem die Feuerwehr bis 1973 untergebracht war, eingeladen. Eine Wehr, die auch im abgelaufenen Jahr wieder viele Einsätze zu stemmen hatte. Oder wie es der Vertreter der Kreisbrandinspektion ausdrückte: Ein Einsatzstand, der für einen ehrenamtliche Wehr fast nicht mehr zu stemmen ist. Nicht nur deshalb sind die Floriansjünger aber auf der Suche nach aktiven und fördernden Mitgliedern.
Schongauer Feuerwehr blickt auf 3.000 Stunden Einsatz zurück
Ein Vierteljahr hinter dem Zeitplan

Ein Vierteljahr hinter dem Zeitplan

Rottenbuch – Mit Beginn des kommenden Schuljahres sollen die Schüler wieder in ihren Klassenzimmern unterrichtet werden. Bis dahin haben aber die Männer vom Bau noch einiges zu tun. Seit gut eineinhalb Jahren wird das Hauptgebäude, in dem die Fachakademie und die Berufsfachschule von Regens Wagner in Rottenbuch untergebracht sind, umgebaut. Für die Presse gewährte Achim Gerbig, Gesamtleiter in Rottenbuch, nun einen Blick auf die Baustelle; und deponierte dabei auch eine Zeitkapsel mit Unterlagen für kommende Generationen.
Ein Vierteljahr hinter dem Zeitplan
Das war der Schongauer Schockerberg 2018

Das war der Schongauer Schockerberg 2018

Schongau – Einen Markus Söder, der sich als „schärfster Franke im schönen Bayernland“ präsentiert und auf der Bühne in Strapsen zu sehen ist, verkörperte Luitpold Braun junior im Singspiel zum Schockerberg der Schongauer CSU. Dabei kam es gar zu einem Drahtseilakt. Das Übersetzen Söders von München nach Berlin erfolgte, indem der Darsteller an einem 25 Meter langen gespannten Seil im Saal des Pfeiffer-Hauses – als Überflieger an einer „Flying box“ hängend – rasend schnell über die Köpfe des Publikums hinweg rauschte.
Das war der Schongauer Schockerberg 2018
Söder in Strapsen

Söder in Strapsen

Söder in Strapsen
Neue Spielgeräte für Apfeldorfer Kindergarten

Neue Spielgeräte für Apfeldorfer Kindergarten

Apfeldorf – Während die Planungen für den Umbau des Apfeldorfer Kindergartens in vollem Gange sind, legt die Gemeinde noch ein Zuckerl drauf: eine neue Spielanlage.
Neue Spielgeräte für Apfeldorfer Kindergarten
Und weiter geht‘s in der Bahnhofstraße

Und weiter geht‘s in der Bahnhofstraße

Schongau – Der Lechstadt steht ein an Straßenarbeiten reiches Jahr bevor. Seit vergangenem Donnerstag setzt das Staatliche Bauamt Weilheim seine Ertüchtigungsmaßnahmen entlang der Bahnhofstraße fort. Damit einher gehen Verkehrsbehinderungen.
Und weiter geht‘s in der Bahnhofstraße
Schongauer Plantsch legt aktuelle Zahlen vor

Schongauer Plantsch legt aktuelle Zahlen vor

Schongau – Erfreuliche Zahlen vermeldet der Verwaltungsrat des Schongauer Plantsch. „Der Geschäftsverlauf entwickelt sich seit der Saunaerweiterung sehr positiv“, berichtet Vorstand Andreas Kosian. In den letzten 14 Monaten verbesserte sich das Jahresergebnis um rund 200.000 Euro, die Besucherzahlen gingen vor allem im Saunaland erneut um deutlich zweistellige Prozentsätze nach oben. Im Badbereich bezeichnet Kosian den Gästezuspruch als stabil bis leicht steigend. Im und um das Plantsch stehen Arbeiten an.
Schongauer Plantsch legt aktuelle Zahlen vor
Auf dem Formel1-Stockerl

Auf dem Formel1-Stockerl

Schongau – Rennsportluft schnuppern, das war das Ziel des P-Seminars „F1 in der Schule“ des Welfen-Gymnasiums Schongau, das als „Scuderia WGS“ und „Project-V“ am gleichnamige internationalen Wettbewerb teilnahm. Mit Erfolg: Beim Bayernentscheid in Hof landeten die Schongauer auf dem zweiten und dem fünften Platz.
Auf dem Formel1-Stockerl
Petition für Abriss des Schnitzerstadels in Bernbeuren nimmt Fahrt auf

Petition für Abriss des Schnitzerstadels in Bernbeuren nimmt Fahrt auf

Bernbeuren – „Wir brauchen die Genehmigung für den Abriss“. Was die Zukunft seines Ortes angeht, findet Martin Hinterbrandner deutliche Worte. Und dabei weiß der Bernbeurer Bürgermeister um den Konsens im Dorf und eine klare Mehrheit seiner Bürger bei diesem Thema hinter sich. Es geht um die Ansiedlung eines dringend benötigten Nahversorgers und den Abriss eines alten und nicht benötigten Anbaus. Nur so könne das Dorf eine Zukunft haben. Das soll auch die Petition an den bayerischen Landtag klarstellen, die Hinterbrandner nun vorgestellt hat.
Petition für Abriss des Schnitzerstadels in Bernbeuren nimmt Fahrt auf
Wohin mit der E-Tanke?

Wohin mit der E-Tanke?

Peiting – Die Lechelektrizitätswerke (LEW) möchten mitten in Peiting eine Ladesäule für Elektro­fahrzeuge installieren. Als Standort dafür käme der Parkplatz zwischen Bachstraße und Lentner-Schule in Frage, sagte Bürgermeister Michael Asam im Gemeinderat. Dafür müssten zwei Stellflächen aufgegeben werden.
Wohin mit der E-Tanke?
Tüftler mit olympischem Geist

Tüftler mit olympischem Geist

Schongau – „Spring“, lautet das Motto der diesjährigen Auflage der Nachwuchsforscher-Wettbewerbe „Jugend forscht“ (ab 15 Jahren) und „Schüler experimentieren“ (bis 14 Jahre). Den Sprung in die vorderste Preisträger-Kategorie des Regionalentscheids Vor­alpenland gepackt hat in diesem Jahr zwar kein Team der Schulen aus dem Schongauer Altlandkreis, doch immerhin drei zweite Plätze sind ein veritables Trostpflaster. Überhaupt stehe der olympische Gedanke im Vordergrund, beteuerten einige Teilnehmer – dabei sein ist alles.
Tüftler mit olympischem Geist
Was im Friedhof erlaubt ist

Was im Friedhof erlaubt ist

Peiting – Was in den Friedhöfen der Marktgemeinde Peiting erlaubt ist und was nicht, das steht in einer ausführlichen Satzung, die zirka 40 Paragrafen umfasst. Ausführlich haben neulich die Peitinger Marktgemeinderäte das Schriftstück vorberaten. Ein Beschluss ist noch nicht gefasst worden. Einige Änderungen dienen auch dazu, das Ganze zu vereinfachen. Dennoch bleiben viele Vorgaben.
Was im Friedhof erlaubt ist
Signal fürs Ensemble

Signal fürs Ensemble

Peiting – Bei dieser Entscheidung war kein Misston zu hören; sie erfolgte vielmehr einstimmig und in voller Harmonie: Der Markt Peiting gewährt dem Förderverein Musik in Peiting ab dem Jahr 2019 einen höheren Zuschuss. Die 16.000 Euro sind insbesondere für die Ensembles gedacht, wo sich knapp die Hälfte der gut 200 Musikschüler einbringt.
Signal fürs Ensemble
108 Kilometer Kabel

108 Kilometer Kabel

Böbing/Rottenbuch – Bei zweistelligen Minustemperaturen muss ein symbolischer Spatenstich eben schnell über die Bühne gehen, so wie am vergangenen Dienstag in Böbing. In der Gemeinde, ebenso wie in der Nachbargemeinde Rottenbuch, startet nun der Glasfaserausbau für schnelleres Internet. Zuvor konnten sich alle interessierten Bürger in der Böbinger Schule über das Vorhaben informieren.
108 Kilometer Kabel
Zentren im Fokus

Zentren im Fokus

Schongau – Wer das Schongauer Krankenhaus betritt, dem fällt sofort die neueste Veränderung auf: Direkt im Eingangsbereich befindet sich jetzt die neugestaltete Notaufnahme. Aber auch im Weilheimer Haus stehen einige Veränderungen an. Diese erläuterten Geschäftsführer Thomas Lippmann, Aufsichtsratsvorsitzende Landrätin Andrea Jochner-Weiß und Ärztlicher Direktor Dr. Wilhelm Fischer in einem Jahrespressegespräch.
Zentren im Fokus