Ressortarchiv: Schongau

Biber-Verdruss in Peiting

Biber-Verdruss in Peiting

Peiting – Die einen schimpfen über die Zunahme der Biber, die anderen – vor allem Naturschützer – sehen das ganz anders: Kontrovers wird die Population des Nagers bewertet. In Peiting spricht Bauhofleiter Franz Multerer angesichts der Schäden an vielen Bäumen gar von einem „Fass ohne Boden“.
Biber-Verdruss in Peiting
Erziehung, die Leben retten kann

Erziehung, die Leben retten kann

Schongau – Ein um sich beißender Rottweiler hat am Wochenende fünf Personen in München verletzt, er wurde erschossen. Erst im April hatte der Fall des Staffordshire-Mischlings Chico, der zwei Menschen tötete, die Debatte rund um landläufig als solche bekannten Kampfhunde angeheizt. Doch wie viele Tiere derart eingestufter Rassen gibt es eigentlich in Schongau? Und treten diese problematisch in Erscheinung?
Erziehung, die Leben retten kann
Brücken-Sanierung bei Kinsau startet am Montag

Brücken-Sanierung bei Kinsau startet am Montag

Kinsau – Die Lechbrücke zwischen Apfeldorf und Kinsau ist ab Montag dicht. Bis Mitte Oktober laufen die Sanierungsarbeiten.
Brücken-Sanierung bei Kinsau startet am Montag
Das Tippspiel zur Fußball-WM 2018 des Kreisboten: Jetzt mitmachen und gewinnen!

Das Tippspiel zur Fußball-WM 2018 des Kreisboten: Jetzt mitmachen und gewinnen!

König Fußball regiert wieder – doch wer wird am Ende die Krone tragen? Vom 14. Juni bis zum 15. Juli 2018 messen sich die besten Fußball-Nationen der Welt in Russland. 32 Teams spielen um den Cup in insgesamt 64 Partien. Aber was wäre das Mitjubeln und Mitfiebern ohne Mittippen? Geben Sie Ihre Prognose bei unserem WM-Tippspiel unter www.tippspiel-2018.de ab und gewinnen Sie Preise im Wert von über 5.000,00 Euro.
Das Tippspiel zur Fußball-WM 2018 des Kreisboten: Jetzt mitmachen und gewinnen!
Mehr Geld für Kita-Praktika

Mehr Geld für Kita-Praktika

Peiting – Für Jugendliche, die während ihrer Ausbildung an einer Fachakademie ein Praktikum in einer Kindertagesstätte in Peiting oder Birkland machen, wird die Vergütung angehoben. Ab Juni sind es im Monat 450 Euro und damit 50 Euro mehr als bisher beim Vorpraktikum. Im zweiten Modul des sozialpädagogischen Seminars sind es dann 500 Euro.
Mehr Geld für Kita-Praktika
Der Blick geht schon voraus

Der Blick geht schon voraus

Herzogsägmühle – Unter dem Motto „Der Zukunft Gestalt geben“ ist das Jahr 2017 in Herzogsägmühle zu Ende gegangen. Doch beim Jahresgespräch ging es Direktor Wilfried Knorr nicht nur um die Zukunft, sondern auch um die Vergangenheit. Denn bald blickt die Einrichtung auf ihre 125 Jahre dauernde Geschichte zurück.
Der Blick geht schon voraus
Der Musiknacht-Countdown läuft

Der Musiknacht-Countdown läuft

Peiting – „Es muss sich was rühren“, findet Peitings Rathauschef Michael Asam und die Bürger seiner Marktgemeinde dürften ihm da mehrheitlich zustimmen.
Der Musiknacht-Countdown läuft
Neue Rutsche fürs Plantsch – nur wann?

Neue Rutsche fürs Plantsch – nur wann?

Schongau – Das Schongauer Plantsch braucht im Lauf der nächsten Jahre eine neue Rutsche. Günstig wäre es, diese Arbeiten gleichzeitig mit einer anstehenden Sanierungsmaßnahme über die Bühne zu bringen. Doch wann genau ist es soweit? Der Kreisbote hat sich mit Vorstand Andreas Kosian unterhalten.
Neue Rutsche fürs Plantsch – nur wann?
50 Jahre Bergwerkschließung in Peiting

50 Jahre Bergwerkschließung in Peiting

Peiting – Am 28. Juni 1968 war Schluss. „Ich bin der Letzte“ ist auf dem Förderwagen zu lesen, der an diesem Tag den Peitinger Bergwerks-Schacht verlässt. 50 Jahre ist das heuer her. Für die ehemaligen Peitinger Bergleute eigentlich kein Grund zu feiern, sind sie sich einig. Dennoch erinnern sie mit einer Ausstellung im Klösterle-Museum an das Ereignis.
50 Jahre Bergwerkschließung in Peiting
Schongauer Lechberg wird nun doch komplett gesperrt

Schongauer Lechberg wird nun doch komplett gesperrt

Schongau – Nun doch: Anders als ursprünglich angekündigt, muss der Schongauer Lechberg ab dem 4. Juni über die ganze Bauzeit seiner dreimonatigen Sanierung für den Verkehr dicht gemacht werden. Das teilte die Stadt am Freitagvormittag mit. Bisher hatte die Hoffnung bestanden, dass die südöstliche Zufahrt zur Altstadt über den Großteil der Arbeiten hinweg halbseitig befahrbar bliebe und eine Komplettsperrung sich auf drei Wochen beschränken ließe.
Schongauer Lechberg wird nun doch komplett gesperrt
Improvisationen und virtuose Viola

Improvisationen und virtuose Viola

Schongau – Eine freie Improvisation auf der Orgel, ein virtuoses Spiel auf der Viola mit ihrem warmem Klang, Werke böhmisch-tschechischer Komponisten, heller Flötenklang und zum Abschluss der Auftritt des Gastgebers: Diese Ausrichtung hatte heuer die Orgelnacht in Schongau, die der Schongauer Kirchenmusiker Andreas Wiesmann inzwischen zum 13. Mal organisierte und die aus fünf einzelnen Konzerten bestand.
Improvisationen und virtuose Viola
"Rosalinde war eine Einheimische"

"Rosalinde war eine Einheimische"

Landkreis – Sie ist eine echte Berühmtheit des Landkreises und über dessen Grenzen hinaus bekannt; bayern- und deutschland-, sogar weltweit nimmt man Notiz von ihr: Rosalinde, die 1957 im Weiter Filz zwischen Peiting und Hohenpeißenberg geborgene Moorleiche. Immer wieder versuchen Wissenschaftler, den Überresten der im 14. oder 15. Jahrhundert Verstorbenen Informationen abzuringen. Der Kreisbote hat sich mit Dr. Brigitte Haas-Gebhard unterhalten. Sie ist die Expertin der Abteilung Mittelalter/Neuzeit an der Archäologischen Staatssammlung in München, in deren Depot Landkreis-Promi Rosalinde derzeit ein vorübergehendes Schattendasein fristet.
"Rosalinde war eine Einheimische"
Was passiert mit dem Bräustadl?

Was passiert mit dem Bräustadl?

Hohenfurch – Fast so lange, wie sich der Hohenfurcher Gemeinderat im Rahmen der jüngsten Sitzung mit dem Haushaltsplan beschäftigt hatte, wurde anschließend auch über die Zukunft des ­Bräustadls debattiert. Wobei Zukunft im Falle dieses Gebäudes eher als überschaubare Zeitspanne zu verstehen ist, will doch die Gemeinde bereits seit Längerem einen adäquaten Neubau errichten, in dem der Bauhof funktionell untergebracht werden soll. Allein – es fehlt das passende Grundstück. Vorerst finden sich Gerätschaft und Material in der Bauhof-Alternative Bräustadl und viele Streugutbehälter davor – und das gefällt den meisten Hohenfurchern gar nicht.
Was passiert mit dem Bräustadl?
Ringen um Transparenz

Ringen um Transparenz

Wildsteig – Ein naturbelassener Bachlauf, eine großflächig zusammenhängende Talraum-Vermoorung, das größte außeralpine Vorkommen des Alpen-Krokus und Tummelplatz seltener Arten: Belege für den hohen ökologischen Wert der Räume entlang der Illach nennt die Regierung von Oberbayern viele. Sie erklärt 289 Hektar zum FFH-Gebiet. Das trifft nicht nur auf Gegenliebe, wie der Orts­termin zum erstellenden Managementplan am Freitag auf Wildsteiger Flur, oberhalb von Schildschwang und Straubenbach, offenbarte.
Ringen um Transparenz
Zwei Behelfsbrücken – dasselbe Problem

Zwei Behelfsbrücken – dasselbe Problem

Schongau/Rottenbuch – Noch gute vier Wochen müssen sich die Autofahrer im Schongauer Raum gedulden, dann geht es endlich wieder zweispurig über die Mühlkanal-Brücke. Im zuständigen Staatlichen Bauamt hat man derweil aus den dortigen Pannen gelernt und auch seine Schlüsse für die Behelfskonstruktion der Echelsbacher Brücke gezogen. Auch hier wird der Verkehr voraussichtlich Ende Juni über die 266 Meter lange Ersatzbrücke geführt.
Zwei Behelfsbrücken – dasselbe Problem
Mit 100 Mbit ins Internet

Mit 100 Mbit ins Internet

Schongau – Zu einem „freudigen Termin“ hatte Bürgermeister Falk Sluyterman am vergangenen Freitag eingeladen: Er konnte die Fertigstellung des Eigenausbaus der Telekom im Stadtgebiet verkünden. Konkret bedeutet das, dass etwa 1.000 private Schongauer Haushalte nun mit einer Übertragungsrate von bis zu 100 Mbit versorgt werden können.
Mit 100 Mbit ins Internet
Mit zwei PS in die Technikgeschichte

Mit zwei PS in die Technikgeschichte

Schwabsoien – Immer wieder ein bisschen anders, immer wieder interessant und vor allem immer wieder informativ, das ist der Mühlentag in Schwabsoien – heuer zum 25. Mal. Bei bestem Pfingstwetter strömten hunderte Besucher in das kleine Dorf mit den vielen Mühlen und ließen sich von der Geschichte, vor allem der Technikgeschichte, mitreißen.
Mit zwei PS in die Technikgeschichte
CT der nächsten Generation

CT der nächsten Generation

Schongau – Seit Montag ist das Schongauer Krankenhaus um ein „Working horse“ reicher, wie Prof. Lars Grenacher es beschreibt. Es handelt sich um einen neuen Computertomographen, der in der Lage ist, den gesamten Patientenkörper innerhalb weniger Sekunden zu scannen. In Betrieb wird das High-End-Gerät voraussichtlich Anfang Juni gehen.
CT der nächsten Generation
Zu Gast im Mühlendorf

Zu Gast im Mühlendorf

Schwabsoien – Schwabsoien ist Mühlendorf. Und das ganz besonders am Pfingstmontag, 21. Mai: Dann ist Deutscher Mühlentag, auch in der Auerberglandgemeinde, in der ein interessantes Programm ansteht.
Zu Gast im Mühlendorf
Gemeinderat Hohenfurch segnet Haushaltsplan 2018 ab

Gemeinderat Hohenfurch segnet Haushaltsplan 2018 ab

Hohenfurch – In rund eineinhalb Stunden war alles getan: Einmütig – und mit nur einer Gegenstimme bei der Abstimmung für den Finanzplan 2018 – segnete der Hohenfurcher Gemeinderat in seiner jüngsten Sitzung den Haushaltsplan 2018 ab, der einen Gesamthaushalt in Höhe von 4.036.600 Euro beinhaltet. Der Schuldenstand der rund 1.567 Einwohner starken Gemeinde beläuft sich aktuell auf 846.685,73 Euro. Pro Kopf steht damit jeder Hohenfurcher mit 540,32 Euro in der Kreide.
Gemeinderat Hohenfurch segnet Haushaltsplan 2018 ab
Achte Musiknacht in der Marktgemeinde

Achte Musiknacht in der Marktgemeinde

Peiting – Die Marktgemeinde wird wieder zur Partymeile: Am 9. Juni feiert die Peitinger Musiknacht ab 20 Uhr ihre achte Auflage. Das Line-Up ist fix; Musiker, Organisatoren, Wirtsleut und Bürgermeister Michael Asam fiebern dem Event entgegen. Das machten sie bei Pressekonferenz am Mittwoch deutlich. Wo­rin das Erfolgsrezept besteht und dass sich die Feierwilligen erneut auf einige Highlights freuen dürfen, darin waren sich alle einig.
Achte Musiknacht in der Marktgemeinde
"Verschnaufpause" für Kinsau

"Verschnaufpause" für Kinsau

Kinsau – Auf einer Länge von einem Kilometer ab der Einmündung in die B 17 ist die Staatsstraße 2055 bis nach Kinsau aus- und ein Geh- und Radweg angebaut worden. Beides ist seit Donnerstag freigegeben. Das Einfädeln in die Bundesstraße in Richtung Landsberg sei durch eine zusätzliche Spur erleichtert, findet das Staatliche Bauamt.
"Verschnaufpause" für Kinsau
Masterplan fürs Peitinger Internet

Masterplan fürs Peitinger Internet

Peiting – In Sachen Digitalisierung fällt – ob in Berlin, in München oder vor Ort – häufig der (Mode-)Begriff Masterplan. Einen solchen gibt es auch für Peiting. Er sieht vor, dass mittel- und langfristig 3.575 Gebäude in Peiting, Herzog­sägmühle und Birk­land mittels Glasfasertechnik ans schnelle Internet angeschlossen werden können.
Masterplan fürs Peitinger Internet
Vorerst kein neues Café fürs Forchet

Vorerst kein neues Café fürs Forchet

Schongau – Die Bewohner im Forchet müssen erstmal auf ein neues Café verzichten. Der Bauausschuss hat den Antrag auf Vorbescheid bezüglich dem Neubau eines Bäcker-Cafés in der Zugspitzstraße nämlich nun abgelehnt. Grund dafür war für die meisten Ausschussmitglieder, dass man sich in diesem Areal mehr Wohnraum wünsche.
Vorerst kein neues Café fürs Forchet
Hohenpeißenberger Teenager planen ihr "Pumpenhaiserl"

Hohenpeißenberger Teenager planen ihr "Pumpenhaiserl"

Hohenpeißenberg – Viele Jugendliche in Hohenpeißenberg wünschen sich sehnlichst einen Ort, an dem sie sich regelmäßig mit ihren Freunden verabreden können. Bald wird der Traum wahr: Im „Pumpenhaisarl“ entsteht ein neuer Jugendtreff. Am Samstag fand ein Planungstermin statt.
Hohenpeißenberger Teenager planen ihr "Pumpenhaiserl"
Ein gutes Stück vorwärts gekommen

Ein gutes Stück vorwärts gekommen

Altenstadt – Spürbarer Schuldenabbau, zweitbestes Jahresergebnis in Sachen Gewerbesteuereinnahme, das Kreuz mit fehlenden Baugebieten und Aussichten auf eine spannende Neugestaltung: Es waren viele Themen, die Bürgermeister Albert Hadersbeck im Rahmen der Bürgerversammlung im Gepäck hatte. Rund eineinhalb Stunden referierte der Altenstadter Rathauschef am Mittwoch vergangener Woche im gut gefüllten Pfarrsaal, ehe die Bürger das Wort erhielten.
Ein gutes Stück vorwärts gekommen
Die hohen Erwartungen übertroffen

Die hohen Erwartungen übertroffen

Hohenfurch – Das Lob vom Chef war verdient: Von einem vollen Erfolg spricht Bernhard Weinberger, Leiter des Blasmusik-Bezirks Lech-Ammersee mit Blick auf die vergangene Festwoche in Hohenfurch. Das 47. Bezirksmusikfest sei „toll organisiert“ gewesen, freut er sich.
Die hohen Erwartungen übertroffen
Sicheres Pflaster Altlandkreis Schongau

Sicheres Pflaster Altlandkreis Schongau

Schongau – Im Altlandkreis Schongau lebt es sich sehr sicher. Das ist der Eindruck, der sich aus den Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik ergibt, den die Schongauer Inspektion jüngst für das abgelaufene Jahr vorgelegt hat.
Sicheres Pflaster Altlandkreis Schongau
Weniger Unfälle, aber mehr Verletzte im Schongauer Land

Weniger Unfälle, aber mehr Verletzte im Schongauer Land

Landkreis – Etwas weniger Unfälle, dafür jedoch mehr verletzte Personen – das ist die Bilanz der Polizeiinspektion Schongau, die nun ihre Verkehrsstatistik für das Jahr 2017 veröffentlicht hat. Insgesamt bewerten die Gesetzeshüter die Sicherheitslage in ihrem Bereich aber als „weiterhin positiv“.
Weniger Unfälle, aber mehr Verletzte im Schongauer Land
Schongauer Stadtrat bringt Bebauungsplan an der Marktoberdorfer Straße auf den Weg

Schongauer Stadtrat bringt Bebauungsplan an der Marktoberdorfer Straße auf den Weg

Schongau – Erst im Dezember war erneut eine Anfrage für den Neubau eines Lebensmittel- und Getränkemarktes in der Marktoberdorfer Straße bei der Stadt eingegangen (der Kreisbote berichtete). Wie bei den vielen Anfragen zuvor für das Grundstück mit der Nummer 35 hatte der Bauausschuss abgelehnt. Die Begründung: Für die Stadt wäre hier Wohnbebauung sinnvoller. Jetzt will man Nägel mit Köpfen machen – mit der Aufstellung eines Bebauungsplanes.
Schongauer Stadtrat bringt Bebauungsplan an der Marktoberdorfer Straße auf den Weg
Update vom Gemeindeoberhaupt

Update vom Gemeindeoberhaupt

Böbing – Zahlreich erschienen waren die Böbinger am vergangenen Donnerstag zu ihrer diesjährigen Bürgerversammlung im Gasthof Haslacher, unter ihnen Landrätin Andrea Jochner-Weiß. Das Interesse war groß, gab es doch im vergangenen Jahr keinen Termin zu einer allgemeinen großen Informationsrunde.
Update vom Gemeindeoberhaupt
Schnitzerstadel-Petition übergeben

Schnitzerstadel-Petition übergeben

Bernbeuren – Der Bernbeurer Bürgermeister Martin Hinterbrandner hat Landtagspräsidentin Barbara Stamm eine Petition zum Abriss des Schnitzerstadels übergeben, die von mehr als 1.200 Bürgern unterzeichnet wurde. Der Stadel soll abgerissen werden, damit dort ein Feneberg-Markt entstehen kann.
Schnitzerstadel-Petition übergeben
Rigi-Rambazamba

Rigi-Rambazamba

Hohenpeißenberg – Am 2. und 3. Juni scheint sie wieder ganz in Grün, die Sonne über dem Bayerischen Rigi. Dann erlebt das beliebte Festival mit 3.000 feierwütigen Besuchern aus der ganzen Welt seine diesjährige Auflage am Hohen Peißenberg. Der Kreisbote hat sich mit Macher Philipp Sebastian unterhalten und verlost ab dem morgigen Mittwoch, 9. Mai, auf seiner Facebook-Seite www.facebook.com/kreisbote.weilheim.schongau zweimal zwei der heiß begehrten Tickets.
Rigi-Rambazamba
Ensemble, drei Chöre und Organist gestalten Benefizkonzert

Ensemble, drei Chöre und Organist gestalten Benefizkonzert

Schongau – Gleich hinterm Altar die Schongauer Land-Streicher, im großen Chorraum die Singgemeinschaft Schwabsoien, der Schongauer Bergsteigerchor und vom Trachtenverein Schloßbergler der Männerchor, dazu auf der zweiten Empore Organist Andreas Wiesmann: Sie waren die Mitwirkenden in einem außergewöhnlichen Benefizkonzert in der Stadtpfarrkirche Mariä Himmelfahrt, zu dem sich 280 Besucher einfanden.
Ensemble, drei Chöre und Organist gestalten Benefizkonzert
Belebt, satt und aufgeblüht

Belebt, satt und aufgeblüht

Schongau – In der Lechstadt war am vergangenen Wochenende einiges geboten. Neben dem Street Food Festival und dem Inklusionstag vom Verein „Rolliwelten“ fand am Samstag auch wieder der Aktionstag „Schongau blüht auf“ statt.
Belebt, satt und aufgeblüht
"Hohenpeißenberg steht gut da"

"Hohenpeißenberg steht gut da"

Hohenpeißenberg – Einstimmig wurde der Haushalt in der jüngsten Gemeinderatssitzung beschlossen. Das Gesamtvolumen 2018 beträgt gut 9,3 Millionen Euro. Damit liegt es etwa zwei Prozent unter dem Rekordhaushalt vom vergangenen Jahr.
"Hohenpeißenberg steht gut da"
Ein Kreuz für jeden Anlass

Ein Kreuz für jeden Anlass

Hohenfurch – Die Debatte um Kreuze in bayerischen Behörden wird sicherlich noch andauern. Wie aktuell ermittelt wurde, sollen 56 Prozent der Befragten in Bayern für die Maßnahme von Ministerpräsident Markus Söder sein. Doch wohin geht man eigentlich, um sich selbst ein Kreuz zuzulegen?
Ein Kreuz für jeden Anlass
Schüler der Pfaffenwinkel-Realschule erstellen Generationenkochbuch

Schüler der Pfaffenwinkel-Realschule erstellen Generationenkochbuch

Schongau – „Wir schaffen Zeit miteinander und füreinander“ – unter diesem Leitbild hat sich die Klasse 8e der Pfaffenwinkel-Realschule mit dem Marie-Eberth-Altenheim zusammen getan. Aus der gemeinsamen Zeit entstand nun ein Generationenkochbuch, das Schüler und Senioren gemeinsam erarbeitet haben. Die Rezeptsammlung aus traditionellen und modernen Gerichten kann demnächst in der Schule käuflich erworben werden, der Erlös kommt einer sozialen Einrichtung in Westafrika zugute.
Schüler der Pfaffenwinkel-Realschule erstellen Generationenkochbuch
Großer Bedarf an Wohnbauflächen in Peiting

Großer Bedarf an Wohnbauflächen in Peiting

Peiting – Nach dem Reißverschlussprinzip soll künftig vorgegangen werden, wenn innerhalb der Marktgemeinde Peiting Flächen überplant und für den Wohnbau ausgewiesen werden. Soll heißen: Die Gemeinde erwirbt die Hälfte des Areals; der Eigentümer kann die andere Hälfte an Interessenten verkaufen.
Großer Bedarf an Wohnbauflächen in Peiting
Antritt von Schongaus neuer Wirtschaftsförderin

Antritt von Schongaus neuer Wirtschaftsförderin

Schongau – Seit Mittwoch ist die Stelle der Standort- und Wirtschaftsförderung der Stadt Schongau wieder besetzt. Meike Petro hat zum Mai ihre Arbeit im Rathaus aufgenommen.
Antritt von Schongaus neuer Wirtschaftsförderin
Jagdgenossen und Gemeinde im Boot

Jagdgenossen und Gemeinde im Boot

Peiting – Das Instandhalten nicht ausgebauter Feld- und Waldwege gestaltet sich zunehmend schwieriger. Weil das früher weit verbreitete „Scharwerken“ – damit ist das gemeinsame Ertüchtigen der Feldwege durch angrenzende Eigentümer gemeint – inzwischen eher die Ausnahme ist – befinden sich viele Feldwege in einem schlechten Zustand. Nun wurde vereinbart, dass die Jagdpacht zum Wegebau verwendet wird. Die Gemeinde unterstützt dies und reicht den 1,5-fachen Betrag als Zuschuss aus.
Jagdgenossen und Gemeinde im Boot
Hundeklos in Peiting erneut emotional diskutiert

Hundeklos in Peiting erneut emotional diskutiert

Peiting – Inzwischen stehen in Peiting 32 Hundetoiletten. Eine ist in Birkland aufgestellt worden. Die meisten seien jede Woche randvoll. Dies berichtete Franz Multerer vom Bauhof auf der letzten Gemeinderatssitzung, die in Birk­land im Gasthof Neuwirt abgehalten wurde. Im Übrigen sei die wöchentliche Leerung „auch nicht grad das angenehmste“, ergänzte Multerer.
Hundeklos in Peiting erneut emotional diskutiert